NEU: Worldwide Market for Railway Industries 2020
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Polen / Koleje Mazowieckie bestellt weitere 12 Flirt-EMUs bei Stadler

Der polnische Betreiber im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) Koleje Mazowieckie hat beim schweizerischen Schienenfahrzeughersteller Stadler zwölf weitere Elektrotriebzüge (EMU) des Typs Flirt bestellt. Die EMUs sind für die Verbindung Skierniewice - Warschau - Mińsk Mazowiecki bestimmt. Der Vertrag umfasst auch Schulungs- und Wartungsleistungen. Der jüngste Auftrag im Wert von rund 89 Mio. Euro (398 Mio. PLN) ist der dritte Abruf aus einem Rahmenvertrag über 71 Flirt-EMUs von Januar 2018 (((03/2018-58222))), von denen zwölf bereits ausgeliefert wurden. Die ersten sechs EMUs wurden im Mai 2018 bestellt (((19/2018-60736))), weitere zwölf fünfteilige Flirts im März 2019 (((14/2019-68600))). 
Quelle: Pressemitteilung Koleje Mazowieckie 17.09.2020

Tschechische Republik / Renfe an Übernahme von Leo Express interessiert

Die spanische Staatsbahn Renfe soll am Kauf des tschechischen Betreibers im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) Leo Express interessiert sein. Renfe hatte sogar eine Ausschreibung für die Beratung beim Firmenkauf angekündigt und wieder abgesagt. Für 600.000 Euro suchte Renfe ein Unternehmen, das eine Analyse von Leo Express Global einschließlich Due-Diligence-Untersuchung durchführen sollte. Am Tag nach der Ankündigung hat Renfe die Ausschreibung jedoch wieder abgesagt. Renfe selbst äußerte sich nicht zu dem Vorgang.
Quelle: Z-Dopravy 23.09.2020

Deutschland / BNetzA genehmigt geänderte Trassenentgelte von DB Netz

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 21. September 2020 die angepassten Entgelte der DB Netz für die Nutzung von Zugtrassen (Trassenentgelte) in der Netzfahrplanperiode 2020/2021 genehmigt. Die Trassenentgelte mussten angepasst werden, da diese im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) an die Entwicklung der Regionalisierungsmittel gekoppelt sind (((08/2020-77054))). Im SPNV steigen die Entgelte im Jahr 2021 um 1,8%, im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) im Schnitt um rund 2,4%. Im Teilsegment „Punkt-zu-Punkt“, das insbesondere von Markteinsteigern und Wettbewerbern der DB im SPFV genutzt wird, senkte die BNetzA das Entgelt um 23% gegenüber dem Antrag der DB Netz AG ab. Bis zum Beginn des Netzfahrplans 2020/2021 am 13. Dezember 2020 werden die Entgelte noch nach dem bisherigen Trassenpreissystem (TPS) abgerechnet. Die ursprünglichen Trassenentgelte hatte die BNetzA am 31. März 2020 genehmigt (((14/2020-78509))).
Quelle: Pressemitteilung BNetzA 21.09.2020

Kroatien / Tatravagonka gibt Angebot für TVZ Gredelj ab

Der slowakische Schienenfahrzeughersteller Tatravagonka hat ein Angebot in Höhe von rund 45 Mio. Euro für den Kauf des kroatischen Schienenfahrzeugherstellers TVZ Gredelj abgegben. Es handelt sich um das einzige zulässuge Angebot, das abgegeben wurde. Ein Angebot zum Preis von etwa 35 Mio. Euro vom kroatischen Unternehmen Dok-Ing entsprach nicht den Ausschreibungsvorgaben. Der schweizerische Schienenfahrzeughersteller Stadler teilte dem Insolvenzverwalter von TVZ Gredelj mit, nicht in der Lage zu sein, ein rechtlich bindendes Angebot abzugeben.
Quelle: Railbusiness 18.09.2020

Finnland / Nobina bestellt 106 E-Busse für 2 Städte bei BYD

Der chinesische Bushersteller BYD hat vom finnischen Verkehrsunternehmen Nobina einen Auftrag über die Lieferung von 106 Elektrobussen erhalten. Dieser erste Auftrag für BYD aus Finnland umfasst 64 Fahrzeuge für die Nobina-Verkehre in Helsinki und 42 Busse für den Einsatz in Turku. Die Bestellung für Turku umfasst den 15 m langen dreiachsigen Niederflur-E-Bus-Typ von BYD mit 50 Sitzplätzen und einer Reichweite von 400 km bei einmaliger Aufladung. Die Busse für Turku sollen im Sommer 2021 den Betrieb aufnehmen. Für den Betrieb in Helsinki mit Auslieferung ab 2021 bestellte Nobina 20 Niederflur-Solobusse mit 12 m Länge und 44 Gelenkbusse mit 18 m Länge.
Quelle: Pressemitteilung BYD 22.09.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Begleitung interner Strategieprozess

SCI Verkehr unterstützte einen europäischen Schienenfahrzeughersteller bei der Entwicklung seiner mittelfristigen Wachstumsstrategie. Dazu

...mehr lesen...

Begleitung interner Strategieprozess

Auftraggeber: Europäischer Schienenfahrzeughersteller

SCI Verkehr unterstützte einen europäischen Schienenfahrzeughersteller bei der Entwicklung seiner mittelfristigen Wachstumsstrategie. Dazu analysierte SCI Verkehr die Markt- und Wettbewerbssituation des Unternehmens und zeigte auf, welche Potentiale für das Unternehmen mit welchen Strategien realisierbar sind.

Strategieentwicklung für Komponenten-After-Sales

Im Auftrag eines Komponentenherstellers erarbeitet SCI Verkehr eine strategische Roadmap für die Entwicklung des After-Sales-Geschäftes. Auf Basis

...mehr lesen...

Strategieentwicklung für Komponenten-After-Sales

Auftraggeber: Komponentenhersteller

Im Auftrag eines Komponentenherstellers erarbeitet SCI Verkehr eine strategische Roadmap für die Entwicklung des After-Sales-Geschäftes. Auf Basis einer vorgelagerten Marktanalyse ausgewählter europäischen Schienenfahrzeugmärkte werden Teilmärkte priorisiert und Entwicklungsszenarien mit externen und internen Wachstumspotentialen erarbeitet. Es werden Empfehlungen für die schrittweise Umsetzung der Strategie abgeleitet.

Bewertung der Ertrags-Chancen eines Leasing-Portfolios

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugleasing tätigen Investors führt SCI Verkehr eine regelmäßige Analyse der zu erwartenden

...mehr lesen...

Bewertung der Ertrags-Chancen eines Leasing-Portfolios

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugleasing tätigen Investors führt SCI Verkehr eine regelmäßige Analyse der zu erwartenden Leasing-Einnahmen des gesamten Fahrzeug-Portfolios durch. Dabei werden in Abhängigkeit der Flottenstruktur sowie der zu erwartenden Marktnachfrage Leasingeinnahmen und Stillstandszeiten der Fahrzeuge bewertet, die als Grundlage für die Bewertung der Ertrags-Chancen sowie die Erstellung des Businessplans dienen.

Marktanalysen Beispiele

Analyse chinesischer Komponentenanbieter für Schienenfahrzeuge

Für einen amerikanischen Komponentenhersteller untersucht SCI Verkehr Kooperationsmöglichkeiten mit chinesischen Komponentenanbietern für

...mehr lesen...

Analyse chinesischer Komponentenanbieter für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Komponentenanbieter

Für einen amerikanischen Komponentenhersteller untersucht SCI Verkehr Kooperationsmöglichkeiten mit chinesischen Komponentenanbietern für Schienenfahrzeuge.

Marktdaten zur Flottenentwicklung im europäischen Güterwagensegment

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr Daten zur Flottenentwicklung im europäischen Güterwagenmarkt zusammen.

...mehr lesen...

Marktdaten zur Flottenentwicklung im europäischen Güterwagensegment

Auftraggeber: Unternehmensberatung

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr Daten zur Flottenentwicklung im europäischen Güterwagenmarkt zusammen.

Logistik Standortanalyse unter besonderer Berücksichtigung der Schienenanbindung

Gleisanschlüsse und direkte Bahnanbindungen haben für die Vermarktung von Flächen in den vergangenen Jahren so gut wie keine Rolle mehr gespielt.

...mehr lesen...

Logistik Standortanalyse unter besonderer Berücksichtigung der Schienenanbindung

Auftraggeber: Wirtschaftförderungsgesellschaft

Gleisanschlüsse und direkte Bahnanbindungen haben für die Vermarktung von Flächen in den vergangenen Jahren so gut wie keine Rolle mehr gespielt. Mit zunehmenden Problemen des Straßengüterverkehrs (Stau, Engpässe bei Transportkapazitäten) werden logistische Konzepte unter Einsatz der Bahn für die verladende Wirtschaft wieder interessanter. SCI Verkehr untersucht für eine überörtliche Wirtschaftförderungsgesellschaft drei altindustrielle Flächen auf Logistikeignung unter besonderer Berücksichtigung von auf den Flächen vorhandenen Gleisen. Ergebnis der Untersuchung ist eine Vermarktungskonzeption, die besonders auf schienenaffine Unternehmen abzielt.

Asset Bewertung Beispiele

Wertanalyse für vollmodernisierte Dieselrangierlokomotiven

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugbereich tätigen Leasing-Unternehmens hat SCI Verkehr eine Wertanalyse zu Dieselrangierlokomotiven

...mehr lesen...

Wertanalyse für vollmodernisierte Dieselrangierlokomotiven

Auftraggeber: Leasing-Unternehmen

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugbereich tätigen Leasing-Unternehmens hat SCI Verkehr eine Wertanalyse zu Dieselrangierlokomotiven durchgeführt. Dabei handelt es sich um vollmodernisierte Lokomotiven unterschiedlicher Leistungsklassen.

Güterwagenbewertung in Großbritannien

SCI Verkehr bewertet eine Bestandsflotte von Güterwagen in Großbritannien mittels eines Ersatzkostenansatzes (DRC). Zur Ermittlung der

...mehr lesen...

Güterwagenbewertung in Großbritannien

Auftraggeber: Internationaler Finanzierer

SCI Verkehr bewertet eine Bestandsflotte von Güterwagen in Großbritannien mittels eines Ersatzkostenansatzes (DRC). Zur Ermittlung der Eingangswerte führt SCI Verkehr dabei eine umfangreiche Untersuchung des Marktes und der spezifischen Assets durch.

Asset-Bewertung Triebwagenflotte

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers sowie verknüpfter Investoren ermittelt SCI Verkehr den Zeitwert sowie den künftigen Wertverlauf einer

...mehr lesen...

Asset-Bewertung Triebwagenflotte

Auftraggeber: Fahrzeugeigentümer

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers sowie verknüpfter Investoren ermittelt SCI Verkehr den Zeitwert sowie den künftigen Wertverlauf einer Triebwagenflotte in Deutschland. Die Bewertung wird nach dem kostenbasierten DRC-Ansatz durchgeführt. Ein wesentlicher Aspekt der Bewertung ist der Einfluss von Refurbishmentmaßnahmen auf den Fahrzeugwert.

Public Consulting Beispiele

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und

...mehr lesen...

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Auftraggeber: Regionale französische Gebietskörperschaft

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und Infrastrukturkomponenten in einem EU-Staat untersucht. Dabei ging es primär um eine Analyse zukünftiger Testanforderungen und Testpotenziale sowie deren Überführung in eine technisch-wirtschaftliche Analyse zur Identifizierung des optimalen Ausbauzustandes bei gegebenem Fördermittelvolumen.

Suche nach Gesellschaftern für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Auftrag eines großen Eisenbahnverkehrsunternehmens mit verschiedenen Aktivitäten werden für dieses Unternehmen Co-Gesellschafter gesucht. Auf

...mehr lesen...

Suche nach Gesellschaftern für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen

Auftraggeber: Gesellschafter eines Eisenbahnverkehrsunternehmens

Im Auftrag eines großen Eisenbahnverkehrsunternehmens mit verschiedenen Aktivitäten werden für dieses Unternehmen Co-Gesellschafter gesucht. Auf der Basis der Kontakte und Erfahrungen von SCI Verkehr in den Bereichen Transport, Verkehr und Logistik werden Unternehmen identifiziert und vorgeschlagen, die an einem Engagement Interesse haben können. In weiteren Schritten werden Beteiligungs-begleitende Maßnahmen durchgeführt und Verhandlungen vorbereitet.

Circle-Line / Public-Private-Partnership im Schienenverkehr

"Circle-Line" ist das erste Projekt des Schienenverkehrs in Deutschland, das umfassend mittels Public-Private Partnership (PPP) realisiert werden

...mehr lesen...

Circle-Line / Public-Private-Partnership im Schienenverkehr

Auftraggeber: Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR

"Circle-Line" ist das erste Projekt des Schienenverkehrs in Deutschland, das umfassend mittels Public-Private Partnership (PPP) realisiert werden soll. In einem Konsortium mit der DEPFA BANK, der Rechtsanwaltskanzlei Kapellmann und Partner und der Ingenieurbüro Vössing GmbH unterzieht SCI Verkehr die vorliegende Planung einem "PPP-Eignungstest" und bereitet die Realisierung der 1. Baustufe bis zur Ausschreibung vor. SCI Verkehr obliegen dabei die Projektsteuerung sowie die Markterkundung und Ansprache potenzieller Interessenten.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere

...mehr lesen...

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere Produktionsstandorte in Deutschland zu schließen sowie weitere zentrale Abteilungen zu reorganisieren. SCI Verkehr begutachtet die Planungen und begleitet den Prozess der Interessenausgleichsverhandlungen. In diesem Zusammenhang werden auch Alternativszenarien erarbeitet und moderiert.

Personennahverkehr mit der Bahn zwischen Schweden und Deutschland im Jahr 2000

Untersuchung zu einer Ausgestaltung eines Personenverkehrskonzeptes zwischen Schweden und Deutschland im mittelfristigen

...mehr lesen...

Personennahverkehr mit der Bahn zwischen Schweden und Deutschland im Jahr 2000

Auftraggeber: Forschungsunternehmen

Untersuchung zu einer Ausgestaltung eines Personenverkehrskonzeptes zwischen Schweden und Deutschland im mittelfristigen Horizont.

Marktstudie Güterwagenleasing

SCI Verkehr unterstützt ein neugegründetes Leasingunternehmen durch die Erstellung einer Marktstudie und die Analyse marktüblicher Input-Parameter

...mehr lesen...

Marktstudie Güterwagenleasing

Auftraggeber: Leasingunternehmen

SCI Verkehr unterstützt ein neugegründetes Leasingunternehmen durch die Erstellung einer Marktstudie und die Analyse marktüblicher Input-Parameter für einen Businessplan.

Prozessoptimierung Beispiele

Koordination der Angebotserstellung für eine SPNV-Ausschreibung

SCI begleitet die Erstellung eines Angebots im Rahmen einer SPNV-Streckenausschreibung für ein expandierendes Verkehrsunternehmen. Neben der

...mehr lesen...

Koordination der Angebotserstellung für eine SPNV-Ausschreibung

Auftraggeber: Verkehrsunternehmen

SCI begleitet die Erstellung eines Angebots im Rahmen einer SPNV-Streckenausschreibung für ein expandierendes Verkehrsunternehmen. Neben der projektkoordinierenden Beratung und Begleitung beim Aufbau eines allgemeinen Organisations-, Struktur- und Ablaufmodells für zukünftige Ausschreibungen hat SCI Verkehr die Marketing- und Personalstruktur sowie verschiedene Aspekte der betrieblichen und wirtschaftlichen Konzeption erarbeitet.

Antragstellung für die bauliche Veränderung eines Gleisanschlusses

Nachdem ein führendes Industrieunternehmen über die Möglichkeiten, Erfordernisse und Kosten für die Veränderung eines Gleisanschlusses als Teil

...mehr lesen...

Antragstellung für die bauliche Veränderung eines Gleisanschlusses

Auftraggeber: Industrieunternehmen

Nachdem ein führendes Industrieunternehmen über die Möglichkeiten, Erfordernisse und Kosten für die Veränderung eines Gleisanschlusses als Teil der Vermarktung einer seiner altindustriellen Standorte beraten worden war, galt es die erforderlichen baulichen Änderungen bei der zuständigen Genehmigungsbehörde zu beantragen. SCI Verkehr stellte die Antragsunterlagen zusammen und begleitete den Prüfungs- und Genehmigungsprozess in enger Kooperation mit Auftraggeber, Genehmigungsbehörde und zuständiger technischer Eisenbahnaufsicht.

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Ostdeutschland

SCI Verkehr hat das Verkehrsunternehmen bei der konzeptionellen und praktischen Erstellung von zwei SPNV-Angeboten in Ostdeutschland unterstützt.

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Ostdeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen im SPNV

SCI Verkehr hat das Verkehrsunternehmen bei der konzeptionellen und praktischen Erstellung von zwei SPNV-Angeboten in Ostdeutschland unterstützt. Die Leistungen reichten von der Entwicklung und Bewertung eines Fahrzeugkonzeptes über die konzeptionelle, fachliche und redaktionelle Unterstützung bis hin zur operativen und organisatorischen Unterstützung.