DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / Alstom liefert Metros für die GPE-Linien 15, 16 und 17

Die Societe du Grand Paris (SGP) und Aufgabenträger Ile-de-France Mobilités (IdFM) haben Alstom mit der Entwicklung und Lieferung der Züge für die U-Bahn-Linien 15, 16 und 17 des Grand Paris Express (GPE) beauftragt. Der Vertrag, der vollständig von IdFM finanziert wird, hat ein Gesamtvolumen von bis zu 1,3 Mrd. Euro und umfasst die Entwicklung und Lieferung von maximal 1.000 Wagen (183 Züge), die in zwei Versionen mit unterschiedlichen Zuglängen, drei und sechs Wagen, eingesetzt werden. Die neuen, hochkapazitativen U-Bahnen mit Stahlrädern können im fahrerlosen Automatikbetrieb mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 km/h verkehren. Auf Linie 15 werden die sechsteiligen Züge, auf den Linien 16 und 17 die dreiteiligen Fahrzeuge eingesetzt. Die ersten Züge werden das Werk ab 2022 verlassen, die erste Inbetriebnahme ist für 2024 geplant.
Quelle: Pressemitteilung Alstom 20.09.2018

Türkei / GE liefert 5 PowerHaul-Loks an Korfez Ulastirma

Am 18. September 2018 hat GE Transportation einen Vertrag mit dem privaten Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV) Korfez Ulastirma zur Lieferung von fünf PowerHaul-Lokomotiven geschlossen. Die Triebfahrzeuge werden in Eskisehiri bei Tülomsas gebaut, dem strategischen Partner GEs in der Türkei (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 03/2013). Vertragsgemäß wird GE Spitzentechnologie und Konzepte bereitstellen, während Tülomsas für die Fertigung, Montage und abschließende Prüfungen zuständig ist. Die PowerHaul-Lokomotiven erfüllen die Anforderungen der Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität (TSI) und sind mit einem technisch fortgeschrittenen 16-Zylinder-Motor des Typs GE PowerHaul P616 mit Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung und einer Leistung von rund 2.759 kW ausgerüstet.
Quelle: Pressemitteilung GE Transportation 18.09.2018

Großbritannien / British Steel liefert 200.000 t Schienen an NR

Am 19. September 2018 hat British Steel einen Vertrag im Wert von 225 Mio. Euro (200 Mio. GBP) zur Lieferung von 200.000 t Schienen an Network Rail (NR) unterzeichnet. Der Vertrag läuft ab März 2019 und verlängert den bestehenden Fünfjahresvertrag um zwei Jahre. Abgedeckt wird die Lieferung von Schienen für rund 4.000 km Gleis, die rund 95% der Anforderungen von NR erfüllen. British Steel liefert Lang- und Spezialschienen, einschließlich verzinkte Schienen für Bereiche mit hohen Korrosionsraten. Obwohl die meisten Schienen für den Austausch vorhandener Schienen und bei der Instandhaltung genutzt werden, sind einige Schienen für Erweiterungsprojekte bestimmt.
Quelle: Pressemitteilung British Steel 19.09.2018; RGI 20.09.2018

Polen / PKP Cargo und Pesa entwickeln autonome Zweikraftlok

PKP Cargo wird mit Pesa Bydgoszcz und dem Institut für Schienenfahrzeuge IPS Tabor in Posen bei Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum Bau einer autonomen Dual-Mode-Lokomotive zusammenarbeiten. Die entsprechende Vereinbarung wurde am 19. September 2018 unterzeichnet. Vorgesehen ist, dass PKP Cargo und Pesa die technische Konfiguration der Lokomotive entwickeln, die von Wissenschaftlern des IPS Tabor überprüft wird. Die zweite Etappe wird die Konstruktions- und Forschungsarbeiten enthalten, danach wird Pesa mit dem Bau einer autonomen, Zweikraftlokomotive mit Elektro- und Dieselantrieb beginnen. Die erste Maschine wird von PKP Cargo im planmäßigen Streckenbetrieb erprobt, wonach noch Korrekturen und Verbesserungen an der Konstruktion vorgenommen werden können. Die autonome Lokomotive soll nach Abschluss aller Tests und Erhalt aller gesetzlich vorgesehenen Genehmigungen in vier Jahren in Betrieb genommen werden.
Quelle: WNP.pl 19.09.2018

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Markt- und Wettbewerbsanalyse Europäischer Leasingmarkt

Im Auftrag einer Investmentgesellschaft hat SCI Verkehr Marktpotenziale und Akquisitionsmöglichkeiten im Schienenfahrzeugleasing untersucht. Im

...mehr lesen...

Markt- und Wettbewerbsanalyse Europäischer Leasingmarkt

Auftraggeber: Investmentgesellschaft

Im Auftrag einer Investmentgesellschaft hat SCI Verkehr Marktpotenziale und Akquisitionsmöglichkeiten im Schienenfahrzeugleasing untersucht. Im Mittelpunkt standen die Analyse von Angebot und Nachfrage auf wichtigen Verkehrskorridoren sowie die Wettbewerbssituation der Hersteller und Leasingunternehmen.

Transaktionsbegleitung mittelständischer Komponentenhersteller

Im Auftrag der Private Equity Tochter einer europäischen Bank begleitet SCI Verkehr ein Akquisitionsvorhaben. Target ist ein mittelständischer

...mehr lesen...

Transaktionsbegleitung mittelständischer Komponentenhersteller

Auftraggeber: Private Equity Tochter einer europäischen Bank

Im Auftrag der Private Equity Tochter einer europäischen Bank begleitet SCI Verkehr ein Akquisitionsvorhaben. Target ist ein mittelständischer Hersteller von bahntechnischen Spezialkomponenten in Zentraleuropa. Die Begleitung erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren. SCI Verkehr ist innerhalb des Projektteams für die Durchführung der Commercial Due Diligence verantwortlich.

Benchmarking von Fertigungsverfahren und Werkstoffeinsatz

Im Auftrag eines Subsystemlieferanten hat SCI Verkehr ein Benchmarking verschiedener Fertigungsverfahren und Werkstoffe für eine Komponente

...mehr lesen...

Benchmarking von Fertigungsverfahren und Werkstoffeinsatz

Auftraggeber: Subsystemlieferant

Im Auftrag eines Subsystemlieferanten hat SCI Verkehr ein Benchmarking verschiedener Fertigungsverfahren und Werkstoffe für eine Komponente durchgeführt. Insbesondere der Vergleich zwischen der Bahntechnik und anderen mobilen Anwendungen soll dabei Möglichkeiten der Adaption von Lösungen aus anderen Bereichen aufzeigen.

Marktanalysen Beispiele

Marktpotenziale für Infrastruktur-Komponenten

Im Auftrag eines global agierenden Konzerns untersucht SCI Verkehr Marktpotenziale für Infrastruktur-Komponenten. Hierbei werden insbesondere

...mehr lesen...

Marktpotenziale für Infrastruktur-Komponenten

Auftraggeber: Globaler Konzern

Im Auftrag eines global agierenden Konzerns untersucht SCI Verkehr Marktpotenziale für Infrastruktur-Komponenten. Hierbei werden insbesondere innovative Werkstoffe und Verfahren im Hinblick auf ihren Einsatz in Eisenbahn- Fahrwegen bewertet.

Konzeptionelle Überarbeitung einer Logistik-Fachmesse

SCI Verkehr wurde beauftragt, das Konzept einer bereits mehrfach veranstalteten Logistik-Fachmesse zu überprüfen. Im einzelnen wurde dazu das

...mehr lesen...

Konzeptionelle Überarbeitung einer Logistik-Fachmesse

Auftraggeber: Messeveranstalter

SCI Verkehr wurde beauftragt, das Konzept einer bereits mehrfach veranstalteten Logistik-Fachmesse zu überprüfen. Im einzelnen wurde dazu das Markt- und Zielgruppenpotenzial überprüft und mögliche Chancen und Entwicklungspotenziale, aber auch Defizite aufgezeigt und Handlungsempfehlungen für die Träger der Veranstaltung entwickelt. Wesentlich für die Auftraggeber war eine exakte Zielgruppenanalyse, um die Grundgesamtheit der möglichen Aussteller und / oder Teilnehmer zu ermitteln und das für die Messe realisierbare Potenzial daraus abzuleiten.

Analyse chinesischer Markt für Schienenfahrzeuge

Für einen Komponentenhersteller bewertet und prognostiziert SCI Verkehr den chinesischen Markt für Schienenfahrzeuge.

...mehr lesen...

Analyse chinesischer Markt für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Internationaler Konzern

Für einen Komponentenhersteller bewertet und prognostiziert SCI Verkehr den chinesischen Markt für Schienenfahrzeuge.

Asset Bewertung Beispiele

Bewertung von Mehrsystemlokomotiven

Für eine europäische Bahngesellschaft ermittelt SCI Verkehr einmal jährlich den aktuellen Marktwert von Elektrolokomotiven mit Hilfe einer

...mehr lesen...

Bewertung von Mehrsystemlokomotiven

Auftraggeber: Europäische Bahngesellschaft

Für eine europäische Bahngesellschaft ermittelt SCI Verkehr einmal jährlich den aktuellen Marktwert von Elektrolokomotiven mit Hilfe einer DCF-Analyse und einer DRC-Bewertung. Dabei werden aktuelle Neupreise, Leasingraten und die Entwicklung im Gebrauchtfahrzeugmarkt berücksichtigt.

Kurzgutachten innovativer Güterwagen

Für einen Finanzierer erstellt SCI Verkehr ein Kurzgutachten für innovative Güterwagen. Im Mittelpunkt der Bewertung nach DRC-Methodik steht das

...mehr lesen...

Kurzgutachten innovativer Güterwagen

Auftraggeber: Kreditinstitut

Für einen Finanzierer erstellt SCI Verkehr ein Kurzgutachten für innovative Güterwagen. Im Mittelpunkt der Bewertung nach DRC-Methodik steht das Einsatzkonzept und die mögliche Wiederverwertung der Wagen.

Wertgutachten modernisierter Diesellokomotiven mit Hybridantrieb

SCI Verkehr erstellt im Auftrag eines Leasingunternehmens ein Wertgutachten zu modernisierten Diesellokomotiven - darunter eine Lokomotive, die mit

...mehr lesen...

Wertgutachten modernisierter Diesellokomotiven mit Hybridantrieb

Auftraggeber: Leasingunternehmen

SCI Verkehr erstellt im Auftrag eines Leasingunternehmens ein Wertgutachten zu modernisierten Diesellokomotiven - darunter eine Lokomotive, die mit Hybridantrieb ausgerüstet wurde.

Public Consulting Beispiele

OSIRIS ? Optimized System for an Innovative Rail Integrated Seaport connection

An analysis of the operation of intermodal transport by rail shows that the integration and improvement of existing concepts and the set up of new

...mehr lesen...

OSIRIS ? Optimized System for an Innovative Rail Integrated Seaport connection

Auftraggeber: EU-Kommission GD Vll - Transport

An analysis of the operation of intermodal transport by rail shows that the integration and improvement of existing concepts and the set up of new concepts are required. The main objective of the OSIRIS concept is to improve the price- quality ratio of intermodal transport. The target of OSIRIS is to create new and competitive offers by integrating and connecting new into existing technical components and to innovate the operational and organisational issues. Operational experiences of the OSIRIS concept should be gained throughout selected pilot demonstrator in a future realisation phase.

Suche nach Gesellschaftern für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Auftrag eines großen Eisenbahnverkehrsunternehmens mit verschiedenen Aktivitäten werden für dieses Unternehmen Co-Gesellschafter gesucht. Auf

...mehr lesen...

Suche nach Gesellschaftern für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen

Auftraggeber: Gesellschafter eines Eisenbahnverkehrsunternehmens

Im Auftrag eines großen Eisenbahnverkehrsunternehmens mit verschiedenen Aktivitäten werden für dieses Unternehmen Co-Gesellschafter gesucht. Auf der Basis der Kontakte und Erfahrungen von SCI Verkehr in den Bereichen Transport, Verkehr und Logistik werden Unternehmen identifiziert und vorgeschlagen, die an einem Engagement Interesse haben können. In weiteren Schritten werden Beteiligungs-begleitende Maßnahmen durchgeführt und Verhandlungen vorbereitet.

Konzeption zur Pilotierung wasserstoffbetriebener Busse

Im Auftrag eines Aufgabenträgers im ÖPNV in NRW hat SCI Verkehr im Anschluss an die vorher durchgeführte Machbarkeitsstudie eine Finanzierungs-

...mehr lesen...

Konzeption zur Pilotierung wasserstoffbetriebener Busse

Auftraggeber: Verkehrsverbund

Im Auftrag eines Aufgabenträgers im ÖPNV in NRW hat SCI Verkehr im Anschluss an die vorher durchgeführte Machbarkeitsstudie eine Finanzierungs- und Realisierungskonzeption zur Pilotierung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb mehrerer Nahverkehrsunternehmen erstellt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im

...mehr lesen...

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Auftraggeber: KV-Operateur

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im grenzüberschreitenden Verkehr. Anders als die Staatsbahnen können die Regionalbahnen jedoch nicht von dem vereinfachten gemeinsamen Versandverfahren Gebrauch machen, sondern unterliegen dem Regelverfahren des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit dem Bericht wurde eine Empfehlung für die Abwicklung unter den gegebenen Bedingungen erarbeitet.

Machbarkeitsstudie H2Busse

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie H2Busse

Auftraggeber: Unternehmensverbund Verkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und betriebliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen“ erstellt. Dabei wurden die fahrzeugtechnischen, infrastrukturellen und betrieblichen Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen bewertet. Im Ergebnis wurde ein Erfahrungsprojekt zur Einführung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb empfohlen und durch den begleitenden Fachbeirat beschlossen.

Wirtschaftliche Bewertung von Automatisierungspotenzialen im Bahnbetrieb

Für Betriebsprozesse im Bahnverkehr erarbeitet SCI Verkehr eine Kostentreiberanalyse, die im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung die

...mehr lesen...

Wirtschaftliche Bewertung von Automatisierungspotenzialen im Bahnbetrieb

Auftraggeber: Bahnbetreiber

Für Betriebsprozesse im Bahnverkehr erarbeitet SCI Verkehr eine Kostentreiberanalyse, die im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung die Potenziale der Automatisierung bewerten und somit eine Investitionsentscheidung bzgl. der Digitalisierung von Prozessen ermöglichen soll.

Prozessoptimierung Beispiele

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite

...mehr lesen...

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Auftraggeber: Privates Eisenbahnunternehmen

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite Ausschreibung durch.

Prozessoptimierungen an einem Logistikstandort

Ein zentraler Produktions- und Logistikstandort des Kunden wies anhaltende logistische Defizite auf: Lange Warte- und Durchlaufzeiten für LKW und

...mehr lesen...

Prozessoptimierungen an einem Logistikstandort

Auftraggeber: Global Player der Nahrungsmittelindustrie

Ein zentraler Produktions- und Logistikstandort des Kunden wies anhaltende logistische Defizite auf: Lange Warte- und Durchlaufzeiten für LKW und Out-of stock Situationen gingen zu Lasten der Performance des Standorts. Gleichzeitig beabsichtigte der Kunde die Integration eines kleineren Standorts aus der Umgebung, wodurch die Leistungsfähigkeit des betroffenen Standorts weiter gesteigert werden mußte. SCI Verkehr wurde von der Geschäftsleitung des Unternehmens beauftragt, die wesentlichen Hemmnisse für eine bessere Performance des Standorts zu analysieren, Wege für eine Verbesserung aufzuzeigen und zusammen mit dem Unternehmen die notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Zentrales Ziel war die Beschleunigung der Durchlaufzeiten. Dazu war es erforderlich, die logistischen Prozesse gemeinsam mit den Mitarbeitern vor Ort neu zu modellieren. Im Rahmen eines "Operational-Excellence-Prozesses" zielte die Beratung und Begleitung von SCI Verkehr wesentlich darauf ab, das Mitarbeiter Know-how am Standort zu aktivieren. Auf diese Weise konnten die anstehenden Veränderungen in der Belegschaft kommuniziert und dahingehend verankert werden, dass eine nachhaltige Optimierung der Prozesse gewährleistet wurde.

Unterstützung bei der Realisierung eines Pilotprojekts im Bereich Elektronic Ticketing

Der Kunde hat ein innovatives System für das elektronische Fahrgeldmanagement entwickelt, welches in der Praxis erprobt werden soll. Darüber

...mehr lesen...

Unterstützung bei der Realisierung eines Pilotprojekts im Bereich Elektronic Ticketing

Auftraggeber: Mittelständisches Bahntechnikunternehmen

Der Kunde hat ein innovatives System für das elektronische Fahrgeldmanagement entwickelt, welches in der Praxis erprobt werden soll. Darüber hinaus ist die Akzeptanz der Verkehrsunternehmen wie eine förderseitige Unterstützung notwendig. SCI Verkehr begleitet das Vorhaben und unterstützt den Kunden bei der zügigen Realisierung der notwendigen Voraussetzungen für eine kommerzielle Nutzung des Systems.