DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Taiwan / Stadler liefert 34 D-Loks an TRA

Der schweizerische Hersteller Stadler hat sich in der Ausschreibung zur Lieferung von 34 dieselelektrischen Lokomotiven an die Taiwan Railways Administration (TRA) durchgesetzt und wird damit die erste größeren Fahrzeugserie in den pazifischen Raum liefern. Gebaut werden die Lokomotiven im Stadler-Werk Valencia. Die Beschaffung ist Teil eines größeren Flottenerneuerungsprogramms von TRA. Der Auftragswert liegt bei rund 165 Mio. Euro. Die mehrfachtraktionsfähigen Lokomotiven sind für den Personen- und Güterverkehr auf dem 1.067 mm-Kapspurnetz in Taiwan vorgesehen. Die sechsachsigen Lokomotiven werden von je einem Cummins-Dieselmotor mit rund 3.761 kW Leistung angetrieben. Die Anfahrzugkraft beträgt bis zu 430 kN, die Höchstgeschwindigkeit 120 km/h. Erst Ende September 2019 konnte Stadler mit der Gründung eines Joint Ventures (JV) mit PT Inka aus Indonesien für den Bau von mindestens 500 S-Bahnwagen die Etablierung am asiatischen Markt vermelden (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 39/2019).
Quelle: Pressemitteilung Stadler 15.10.2019

Japan / Mitsubishi liefert gummibereifte Metros an Hiroshima Rapid Transit

Schienenfahrzeughersteller Mitsubishi Heavy Industries hat den ersten von elf gummibereiften Metrozügen der Reihe 7000 Automated Guideway Transit an den Betreiber Hiroshima Rapid Transit ausgeliefert. Die Fahrzeuge sollen auf der New Transit Line 1 (Astram Line) die Bestandsflotte ersetzen. Die Erprobung und Inbetriebnahme des ersten Zugs, der im Frühjahr 2020 in den Fahrgastbetrieb gehen soll, wird nun beginnen. Hiroshima Rapid Transit hatte den Auftrag 2017 erteilt. Die übrigen Fahrzeuge werden stufenweise bis 2025 geliefert.
Quelle: RGI 11.10.2019

Deutschland / DB testet 2 Hybrid-Loks von CRRC

Im August und September 2019 hat das Fahrzeug- und Technologiezentrum (FTZ) der Deutschen Bahn (DB) ein Testprogramm mit zwei Hybridrangierlokomotiven der Baureihe 1004 des chinesischen Herstellers CRRC durchgeführt. Im Juni 2018 hatten DB und CRRC einen Rahmenvertrag zur Lieferung von 20 Lokomotiven unterzeichnet (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 26/2018), deren Einzelpreis auf etwa 2,5 Mio. Euro veranschlagt wird. Die meisten Fahrzeuge sollen für Infrastrukturbetreiber DB Netz bereitgestellt werden. Die Lokomotiven zeichnen sich besonders durch schmale Abmessungen aus, die den Einsatz des Fahrzeugs im engen Lichtraumprofil des City-Tunnels Frankfurt ermöglichen.
Quelle: Eisenbahn-Magazin 11/2019 S. 30

Deutschland / Voith plant Umstrukturierung des Geschäftsbereichs Turbo

Der deutsche Bahntechnikanbieter Voith plant ein umfangreiches Maßnahmenpaket für seinen Konzernbereich Voith Turbo, um die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Bereichs langfristig zu sichern. Im Mittelpunkt steht dabei die Straffung der Produktionsbasis in Deutschland. Ziel ist es, zentrale und leistungsstärkere Standorte zu schaffen, an denen wesentliche Teile der Produktion gebündelt werden. An den Standorten Sonthofen und Zschopau, wo Voith aktuell Produkte aus den Bereichen Industry und Mobility fertigt soll die Produktion bis Ende 2020 aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden. Die Konzentration auf weniger, dafür aber größere und klarer profilierte Standorte soll nach Unternehmensangaben mit einem moderaten Stellenabbau in Deutschland einher gehen.
Quelle: Pressemitteilung Voith 14.10.2019

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Business Case Entwicklung – E-Commerce Logistik

Im Auftrag eines führenden Logistikdienstleisters in Europa hat SCI Verkehr Trends und Wachstumsentwicklungen der globalen E-Commerce Märkte sowie

...mehr lesen...

Business Case Entwicklung – E-Commerce Logistik

Auftraggeber: Führender europäischer Logistikdienstleister

Im Auftrag eines führenden Logistikdienstleisters in Europa hat SCI Verkehr Trends und Wachstumsentwicklungen der globalen E-Commerce Märkte sowie zukünftige Wachstumspotenziale identifiziert, analysiert und bewertet. Auf dieser Grundlage wurden konkrete Business Cases entwickelt und für den Kunden zur Umsetzung vorbereitet.

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und

...mehr lesen...

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und Kombiverkehr.

Analyse der Entwicklung des europäischen Leasingmarktes

Im Auftrag eines Leasingunternehmens führt SCI Verkehr eine Analyse des europäischen Leasingmarktes und seiner Entwicklung durch. Dabei wird sowohl

...mehr lesen...

Analyse der Entwicklung des europäischen Leasingmarktes

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines Leasingunternehmens führt SCI Verkehr eine Analyse des europäischen Leasingmarktes und seiner Entwicklung durch. Dabei wird sowohl die Nachfrage im Hinblick auf einzelne Fahrzeugklassen als auch die Wettbewerbssituation der verschiedenen Anbieter näher betrachtet. Die Analyse dient als Input für die strategische Geschäftsentwicklung des Unternehmens.

Marktanalysen Beispiele

Der weltweite Schienengüterverkehrsmarkt und seine Betreiber

SCI Verkehr analysiert auf Basis der aktuellen Entwicklungen den weltweiten Markt für Schienengüterverkehr, wobei insbesondere die

...mehr lesen...

Der weltweite Schienengüterverkehrsmarkt und seine Betreiber

Auftraggeber: SCI Verkehr GmbH

SCI Verkehr analysiert auf Basis der aktuellen Entwicklungen den weltweiten Markt für Schienengüterverkehr, wobei insbesondere die Schienengüterverkehrsbetreiber detailliert untersucht werden. Die Studie ist eine völlige Neuauflage und Erweiterung der 2007 erschienenen Publikation "Schienengüterverkehrsmarkt Europa 2007-2015". Ziel dieser Studie ist es, Herstellern, Zulieferern, Verkehrsbetreibern und Leasingunternehmen entscheidungsrelevante Informationen über den Schienengüterverkehrsmarkt in kompakter Form zur Verfügung zu stellen. Hierfür werden die Umsätze, Transportleistungen, Transportaufkommen und die wichtigsten Transportgüter sowie Marktbedingungen und Marktentwicklungen betrachtet.

Erstellung und Pflege eines Projekt Monitoring Tool

Für einen weltweit aktiven Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten erstellt SCI Verkehr ein monatlich aktualisiertes Projekt-Monitoring. Mit

...mehr lesen...

Erstellung und Pflege eines Projekt Monitoring Tool

Auftraggeber: Hersteller von Türen und Bauteilen für Schienenfahrzeuge

Für einen weltweit aktiven Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten erstellt SCI Verkehr ein monatlich aktualisiertes Projekt-Monitoring. Mit diesem Monitoring werden die erfolgs- und entscheidungskritischen Daten und Fakten abgebildet. Der Kunde erhält Informationen zu den relevanten Fahrzeugprojekten und kann damit Projekte frühzeitig erschließen und notwendige Produktentwicklungen einleiten. Die aktuellen Ergebnisse sind jederzeit in einer kundenspezifischen Internet-Plattform abrufbar.

Marktanalyse Schmalspurfahrzeuge

Im Auftrag eines Fahrzeugherstellers hat SCI Verkehr eine globale Marktanalyse zum Einsatz und der Beschaffung von Schmalspurfahrzeugen

...mehr lesen...

Marktanalyse Schmalspurfahrzeuge

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Im Auftrag eines Fahrzeugherstellers hat SCI Verkehr eine globale Marktanalyse zum Einsatz und der Beschaffung von Schmalspurfahrzeugen durchgeführt. Dabei wurden Fahrzeugflotten nicht nur hinsichtlich ihrer Spurweite, sondern auch bzgl. anderer Parameter (Altersstruktur, Leistungsklassen etc.) differenziert.

Asset Bewertung Beispiele

Portfoliobewertung für Refinanzierung

Im Rahmen einer Refinanzierung bewertet SCI Verkehr den Marktwert eines großen europäischen Schienenfahrzeugportfolios. Die Bewertung erfolgt mit

...mehr lesen...

Portfoliobewertung für Refinanzierung

Auftraggeber: Schienenfahrzeuglessor

Im Rahmen einer Refinanzierung bewertet SCI Verkehr den Marktwert eines großen europäischen Schienenfahrzeugportfolios. Die Bewertung erfolgt mit einem einkommensbasierten DCF-Bewertungsansatz und enthält eine umfangreiche Beschreibung der Wettbewerbsposition des Portfolios sowie der Angebots- und Nachfrageseite.

Zeitwertermittlung Elektro- und Diesellokomotiven

Im Auftrag einer Fondsgesellschaft ermittelt SCI Verkehr in Zusammenarbeit mit einem technischen Sachverständigen den Zeitwert von Elektro- und

...mehr lesen...

Zeitwertermittlung Elektro- und Diesellokomotiven

Auftraggeber: Eisenbahnfonds

Im Auftrag einer Fondsgesellschaft ermittelt SCI Verkehr in Zusammenarbeit mit einem technischen Sachverständigen den Zeitwert von Elektro- und Diesellokomotiven. Die Wertbestimmung erfolgt mit dem kostenbasierten DRC-Ansatz unter Einbezug der Markt- und Wettbewerbssituation in den jeweiligen Ländermärkten.

Bewertung des Leasingmarktes für Lokomotiven in Südeuropa

Im Auftrag eines Finanz-Investors hat SCI Verkehr den südeuropäischen Leasing-Markt für Lokomotiven analysiert und bewertet. Neben der

...mehr lesen...

Bewertung des Leasingmarktes für Lokomotiven in Südeuropa

Auftraggeber: Finanz-Investor

Im Auftrag eines Finanz-Investors hat SCI Verkehr den südeuropäischen Leasing-Markt für Lokomotiven analysiert und bewertet. Neben der Flottenanalyse und Wettbewerbssituation wurde ein Forecast zukünftiger Bedarfe durchgeführt und daraus eine Handlungsempfehlung für die Portfoliogestaltung eines Lokpools abgeleitet.

Public Consulting Beispiele

Verkehrs-System-Management Pilotprojekt Koblenz

Im Rahmen des Pilotprojekts "Verkehrs-System-Management Rheinland-Pfalz" wurde Koblenz als Beispiel für ein mittleren Oberzentrum ausgewählt.

...mehr lesen...

Verkehrs-System-Management Pilotprojekt Koblenz

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Verkehr des Landes Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des Pilotprojekts "Verkehrs-System-Management Rheinland-Pfalz" wurde Koblenz als Beispiel für ein mittleren Oberzentrum ausgewählt. Exemplarisch wurde ermittelt, welche Maßnahmen notwendig sind, um die angestrebte CO2-Reduzierung von 25% im Verkehr zu erreichen. Es wurde ein verhaltensorientierter Untersuchungsansatz gewählt.

Entwicklung der Beschäftigten im Logistik-Sektor 2001-2003

Ermittlung der Entwicklung der Logistikbeschäftigten in der Netzwerkregion last-mile-logistik im Vergleich zum Umland, Ruhrgebiet,

...mehr lesen...

Entwicklung der Beschäftigten im Logistik-Sektor 2001-2003

Auftraggeber: last mile logistik netzwerk gmbh

Ermittlung der Entwicklung der Logistikbeschäftigten in der Netzwerkregion last-mile-logistik im Vergleich zum Umland, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen und Deutschland. Dabei ist sowohl die Beschäftigtenentwicklung im Kernsektor der Logistikbranche ermittelt (Transport-Umschlag-Lagerung) worden, als auch die Entwicklung der Beschäftigten, die in anderen Industrie- und Handelsunternehmen mit logistischen Tätigkeiten betraut sind.

Machbarkeitsexpertise zum Aufbau einer Klima- und Windkammer im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath

Marktsichtung und -bewertung, Machbarkeitsanalyse, Systemvorschlag und Wirtschaftlichkeitsanalyse für eine Klima- und Windkammer zur Untersuchung

...mehr lesen...

Machbarkeitsexpertise zum Aufbau einer Klima- und Windkammer im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit IFB, Köln

Marktsichtung und -bewertung, Machbarkeitsanalyse, Systemvorschlag und Wirtschaftlichkeitsanalyse für eine Klima- und Windkammer zur Untersuchung von Schienenfahrzeugen; anzusiedeln im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath als weitere Groß-Prüfeinrichtung zum Aufbau eines internationalen Bahntechnik-Prüf- und Kompetenzzenters.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel

...mehr lesen...

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel dieser Reformen waren die Erhöhung der Verkehrsleistung und der Qualität des Schienenverkehrs und die Reduzierung der öffentlichen Haushaltsbelastungen. Im Auftrag einer europäischen Staatsbahn hat SCI Verkehr die Erfolgsbilanz und Entwicklung ausgewählter Staatsbahnen entlang dieser Ziele untersucht. Der Vergleich erfolgte anhand spezifischer Kennzahlen, anhand derer die genannten Ziele bewertet werden.

Marktanalyse Lackgrundstoffe

Im Auftrag eines globalen Chemiekonzerns hat SCI Verkehr den Markt für Schienenfahrzeuglacke analysiert. Im Projekt wurde der europäische Markt

...mehr lesen...

Marktanalyse Lackgrundstoffe

Auftraggeber: Global aktiver Chemiekonzern

Im Auftrag eines globalen Chemiekonzerns hat SCI Verkehr den Markt für Schienenfahrzeuglacke analysiert. Im Projekt wurde der europäische Markt analysiert und im Hinblick auf das Marktvolumen bewertet. Die Ergebnisse dienen als Grundlage für die strategische Geschäftsfeldplanung.

Analayse Drehgestelle Güterwagen

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind

...mehr lesen...

Analayse Drehgestelle Güterwagen

Auftraggeber: Asiatischer Güterwagenhersteller

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h.

Prozessoptimierung Beispiele

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im

...mehr lesen...

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Auftraggeber: KV-Operateur

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im grenzüberschreitenden Verkehr. Anders als die Staatsbahnen können die Regionalbahnen jedoch nicht von dem vereinfachten gemeinsamen Versandverfahren Gebrauch machen, sondern unterliegen dem Regelverfahren des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit dem Bericht wurde eine Empfehlung für die Abwicklung unter den gegebenen Bedingungen erarbeitet.

Begleitung einer Arbeitsgruppe zu Veränderungen der Produktions- und Logistikinfrastruktur

Die Veränderungen im Produkt und Verpackungsmix des Kunden führten zu einer offenen Diskussion zur Standortstruktur sowohl in Produktion als auch

...mehr lesen...

Begleitung einer Arbeitsgruppe zu Veränderungen der Produktions- und Logistikinfrastruktur

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Die Veränderungen im Produkt und Verpackungsmix des Kunden führten zu einer offenen Diskussion zur Standortstruktur sowohl in Produktion als auch in der Logistik. Zur Diskussion stand dabei nicht nur die zukünftige Dimensionierung wie auch Lage der Standorte, sondern auch die Frage nach der Funktion einzelner Produktions- und Logistikbereiche. SCI Verkehr moderierte den Dialog der Arbeitnehmer und Arbeitgeberseite zu diesen Fragestellungen und brachte in den Diskussionsprozess Erfahrungen aus der Begleitung vieler Standortveränderungen ein.

Organisationsveränderung einer deutschlandweiten Logistikorganisation

Ein Global Player der Getränkeindustrie möchte die Führungsstrukturen seiner deutschen Logistikstandorte vereinheitlichen und zukunftsfähig

...mehr lesen...

Organisationsveränderung einer deutschlandweiten Logistikorganisation

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Ein Global Player der Getränkeindustrie möchte die Führungsstrukturen seiner deutschen Logistikstandorte vereinheitlichen und zukunftsfähig aufstellen. Im Rahmen eines Umsetzungsprojektes in zwei Pilot-Gebieten Deutschlands hat SCI Verkehr die derzeitige Organisationsstruktur analysiert und die Migration in eine neue einheitliche Struktur durchgeführt. Dabei fand eine ständige Abstimmung mit allen relevanten Führungsebenen sowie den Arbeitnehmervertretern statt. Im Anschluss an das Projekt wurde die Struktur auf die verbliebenen fünf Regionen Deutschlands übertragen.