SCI RAILDATA: gratis Zugang für Start ups
DEEN


AWAKE Mobility mit SCI Verkehr im Podcast: Aktuelle Themen der Mobilität, insbesondere deren Entwicklungen im Bereich Busverkehr werden diskutiert. E-Mobilität, und autonomes Fahren werden evaluiert und im Gesamtmobilitätskonzept eingeordnet. Maria Leenen im Mobilitätspodcast

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Tschechische Republik / CD bestellt bis zu 182 RZW von Siemens und Skoda

Die tschechische Staatsbahn CD hat mit einem Konsortium aus Siemens und Skoda einen Rahmenvertrag über bis zu 182 Reisezugwagen (RZW) im Wert von rund 480 Mio. Euro (12,5 Mrd. CZK) unterzeichnet. Von den RZW für den Einsatz im nationalen und im internationalen Verkehr sind 180 Wagen für 20 Zugeinheiten vorgesehen, zwei Wagen soll die Eisenbahnverwaltungsbehörde erhalten. Die für 230 km/h zugelassenen RZW sollen zwischen Prag und Hamburg sowie zwischen Prag und Budapest bzw. Wien und Villach eingesetzt werden. Die Endmontage der Fahrzeuge wird im Skoda-Werk Ostrava durchgeführt. Die Neun-Wagen-Züge bieten 99 Sitzplätze in der 1. Klasse, 456 Sitzplätze in der 2. Klasse, einen Restaurantbereich mit 18 Sitzplätzen und zwölf Fahrradabstellplätze. Die RZW werden von 2024 bis 2026 ausgeliefert.
Quelle: Pressemitteilung Skoda 12.04.2021, Pressemitteilung Siemens 12.04.2021

Schweden / CAF liefert 28 EMUs an AB Transitio

Das schwedische Fahrzeugleasingunternehmen AB Transitio hat beim spanischen Schienenfahrzeughersteller CAF 28 Elektrotriebzüge (EMU) bestellt (((13/2020-78294))). Der Basisauftrag im Wert von mehr als 250 Mio. Euro umfasst 20 vierteilige EMUs und acht Hybridfahrzeuge mit zusätzlichem Biodiesel-Antriebsaggregat aus drei Wagen plus einem Triebwagen. Der Vertrag beinhaltet Optionen auf weitere 19 EMUs und sieben Hybrid-EMUs. Die ersten Fahrzeuge sollen bis Ende 2023 ausgeliefert werden. Die EMUs auf Basis der Plattform Civity Nordic für den Betrieb unter extremen Wetterbedingungen von -40°C bis +40°C sollen in den vier schwedischen Regionen Jönköping, Kalmar, Kronoberg und Blekinge eingesetzt werden. AB Transitio wird Vertragspartner und Eigentümer der EMUs sein und die Fahrzeuge an die vier oben genannten Regionen in Schweden vermieten.
Quelle: Pressemitteilung CAF 13.04.2021

Russland / RB Group bestellt 3.600 Containerwagen bei UWC

Die RB Group hat bei dem russischen Güterwagenhersteller United Wagon Company (UWC) 3.600 Flachwagen für den Containertransport bestellt, die im Durchgangsverkehr zwischen Asien und Europa eingesetzt werden sollen. Die 80-Fuß-Wagen mit 74,5 t Tragfähigkeit können 20-, 30- oder 40-Fuß-Container sowie Kühl- und Tankcontainer mit einem Gewicht von bis zu 36 t transportieren.
Quelle: RGI 11.04.2021 

Polen / KV-Volumen steigt 2020 um 22%

Laut der polnischen Bahnverkehrsbehörde UTK ist im Jahr 2020 das Transportvolumen im Kombinierten Verkehr (KV) trotz Corona um 22% auf 23,8 Mio. t gestiegen. Auch die Transportleistung stieg um 11% auf 7,8 Mrd. tkm. Insbesondere im vierten Quartal 2020 (Q4/2020) verzeichnete UTK starkes Wachstum bei Volumen und Leistung. Das KV-Volumen stieg gegenüber Q4/2019 um 29% auf 6,7 Mio. t und die Transportleistung um 14% auf 2,1 Mrd. tkm. Der KV erreichte 2020 erstmals einen Anteil von mehr als 10% am Gesamtvolumen im Schienengüterverkehr (SGV) (((07/2021-90897))). Den größten Marktanteil im KV hatte der staatliche SGV-Betreiber PKP Cargo mit 34,7%, gefolgt von DB Cargo mit 12% und PCC Intermodal mit 11,8%.
Quelle: Pressemitteilung UTK 25.03.2021

Niederlande / Hermes bestellt 32 E-Busse bei VDL

Der niederländische Betreiber Hermes hat 32 Elektrobusse des Typs Citea LF-122 für den Verkehr in Eindhoven beim Hersteller VDL Bus & Coach bestellt. Die E-Busse sollen ab Januar 2022 zum Einsatz kommen und die Auslieferung soll bis Ende des ersten Quartals 2022 abgeschlossen sein. Die 12,20 m langen Busse mit im Boden integrierten Batterien bieten Platz für 110 Fahrgäste.
Quelle: Pressemitteilung VDL 07.04.2021

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Flottenbewertung und Analyse europäischer Leasingmarkt

SCI Verkehr unterstützt eine internationale Investmentgesellschaft im Rahmen eines Due-Diligence-Projekts, das die Bewertung einer Leasingflotte

...mehr lesen...

Flottenbewertung und Analyse europäischer Leasingmarkt

Auftraggeber: Investmentgesellschaft

SCI Verkehr unterstützt eine internationale Investmentgesellschaft im Rahmen eines Due-Diligence-Projekts, das die Bewertung einer Leasingflotte für Schienenfahrzeuge beinhaltet. Die Bewertung erfolgt über die DCF-Methode. Der Bericht enthält eine aktuelle Portfolioübersicht sowie einen Ausblick auf den europäischen Leasingmarkt für Triebzüge und Lokomotiven.

Analyse des deutschen Instandhaltungsmarktes

Im Auftrag eines weltweit agierenden industriellen Herstellers werden die Instandhaltungskapazitäten des SPNV-Marktes in Deutschland analysiert und

...mehr lesen...

Analyse des deutschen Instandhaltungsmarktes

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Im Auftrag eines weltweit agierenden industriellen Herstellers werden die Instandhaltungskapazitäten des SPNV-Marktes in Deutschland analysiert und bewertet. Darüber hinaus werden die bestehenden und perspektivischen Marktzugangsbedingungen bewertet. Empfehlungen für eine erfolgreiche strategische Positionierung sowie Handlungsoptionen des Unternehmens werden erarbeitet.

Optimierung der IT-Infrastruktur eines Eisenbahnverkehrsunternehmens

Ein führendes deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen möchte seine operative IT-Infrastruktur optimieren. SCI Verkehr übernahm die Projektleitung

...mehr lesen...

Optimierung der IT-Infrastruktur eines Eisenbahnverkehrsunternehmens

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Ein führendes deutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen möchte seine operative IT-Infrastruktur optimieren. SCI Verkehr übernahm die Projektleitung des intern bereits aufgesetzten Projektes, analysierte die wesentlichen Prozessebenen und erarbeitete einen Vorschlag für die anschließende Optimierung.

Marktanalysen Beispiele

Markteintrittsstrategie Markt für Schienenfahrzeugskomponenten in Europa

Im Auftrag eines asiatischen Komponentenherstellers analysiert und bewertet SCI Verkehr Zukunftsperspektiven im europäischen Komponentenmarkt für

...mehr lesen...

Markteintrittsstrategie Markt für Schienenfahrzeugskomponenten in Europa

Auftraggeber: Asiatischer Komponentenhersteller

Im Auftrag eines asiatischen Komponentenherstellers analysiert und bewertet SCI Verkehr Zukunftsperspektiven im europäischen Komponentenmarkt für Metrofahrzeuge. Optionen für einen Einstieg in ausgewählte Produktsegmente werden bewertet.

Schienenverkehrsmarkt und Assets in Spanien und Portugal

SCI Verkehr hat den Schienenverkehrs- und Fahrzeugmarkt der iberischen Halbinsel mit Blick auf aktuelle und zukünftige Investitionspotenziale

...mehr lesen...

Schienenverkehrsmarkt und Assets in Spanien und Portugal

Auftraggeber: Internationaler Finanzierer

SCI Verkehr hat den Schienenverkehrs- und Fahrzeugmarkt der iberischen Halbinsel mit Blick auf aktuelle und zukünftige Investitionspotenziale analysiert. Im Asset-Bereich lag der Schwerpunkt der Untersuchung auf Lokomotiven und Güterwagen.

Marktanalyse Triebzüge: Bestandsflotte und aktuelle Auslieferungen in Deutschland

SCI Verkehr führt eine Marktanalyse zu Triebzügen in Deutschland im Auftrag eines Beratungsunternehmens durch. Dabei geht es vorrangig um die

...mehr lesen...

Marktanalyse Triebzüge: Bestandsflotte und aktuelle Auslieferungen in Deutschland

Auftraggeber: Beratungsunternehmen

SCI Verkehr führt eine Marktanalyse zu Triebzügen in Deutschland im Auftrag eines Beratungsunternehmens durch. Dabei geht es vorrangig um die Erfassung technischer Parameter der Bestandsflotte sowie aktueller Fahrzeug-Auslieferungen, um hieraus Erkenntnisse für das Nachmarktgeschäft abzuleiten.

Asset Bewertung Beispiele

Wertgutachten für Schüttgutwagen

SCI Verkehr hat einen neuartigen Schüttgutwagen bewertet, der für spezialisierte Transporte zum Einsatz kommen soll. Für die Ermittlung eines

...mehr lesen...

Wertgutachten für Schüttgutwagen

Auftraggeber: Internationaler Finanzierer

SCI Verkehr hat einen neuartigen Schüttgutwagen bewertet, der für spezialisierte Transporte zum Einsatz kommen soll. Für die Ermittlung eines sicheren Restwertes hat SCI Verkehr sowohl den kostenbasierten DRC-Bewertungsansatz als auch den einkommensbasierten DCF-Ansatz genutzt. Besonderes Augenmerk lag auf den Wiedereinsatzszenarien in einem regionalen Markt und der Bewertung der Obsoleszenzrisiken.

Fahrzeugbewertung Dual-Mode Lokomotive

Im Auftrag eines Finanzierers ermittelt SCI Verkehr den aktuellen und zukünftigen Marktwert von Dual-Mode Lokomotiven. Dabei differenziert SCI

...mehr lesen...

Fahrzeugbewertung Dual-Mode Lokomotive

Auftraggeber: Projektfinanzierer

Im Auftrag eines Finanzierers ermittelt SCI Verkehr den aktuellen und zukünftigen Marktwert von Dual-Mode Lokomotiven. Dabei differenziert SCI Verkehr zwischen verschiedenen Verwertungsszenarien, die den Wartungszustand und die erwartete Marktsituation berücksichtigen.

Bewertung eines Güterwagen-Portfolios

Im Auftrag eines Investors bewertet SCI Verkehr ein Güterwagen-Portfolio sowohl nach DCF- als auch nach DRC-Methode, d.h. einnahmebasiert sowie

...mehr lesen...

Bewertung eines Güterwagen-Portfolios

Auftraggeber: Güterwagen-Investor

Im Auftrag eines Investors bewertet SCI Verkehr ein Güterwagen-Portfolio sowohl nach DCF- als auch nach DRC-Methode, d.h. einnahmebasiert sowie basierend auf Wiederbeschaffungskosten der Flotte.

Public Consulting Beispiele

IRIS - Innovative Rail Intermodal Services

Based on the theoretical concept of the OSIRIS Project a couple of vital players have agreed to perform the follow up Project IRIS. IRIS composes of

...mehr lesen...

IRIS - Innovative Rail Intermodal Services

Auftraggeber: European Commission - Transport and Energy (DG TREN)

Based on the theoretical concept of the OSIRIS Project a couple of vital players have agreed to perform the follow up Project IRIS. IRIS composes of three demonstration Projects and an overall coordination. SCI Verkehr is Test Site Leader of the BeDeNl-Demonstration part and has taken over overall supervision role on the technical achievements of the two other demonstrators as well. The idea of the Demonstrators and in particular the BeDeNl demonstrator is to show the impact and potential of intermoda rail services on short and medium distances in the hinterland of the Port of Zeebrugge in relation to regions Aachen-Düren and Düsseldorf. For that reason a demonstration train has been operated exploiting the potential of regionalrailways.

S-Bahn Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der

...mehr lesen...

S-Bahn Berlin

Auftraggeber: Land Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der Kostensenkungspotenziale, ihrer Reali-sierung und evtl. möglicher verkehrlicher Folgewirkungen. Abstimmung einer gemeinsamen Verhandlungsstrategie. Inhaltliche Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausgestaltung des Verkehrsvertrages. Teilnahme sowie Vor- und Nachbereitung von Verhandlungsgesprächen. Analyse der vorgebrachten Argumentationen und Umsetzung in Empfehlungen an den Auftraggeber.

Bahnverkehr in der Region - ein Modellvorhaben der Raumordnung

Optimierung und Stärkung des regionalen Schienenpersonen- und ?güterverkehrs, Aufzeigen von Hemmnissen für den regionalen Schienenverkehr,

...mehr lesen...

Bahnverkehr in der Region - ein Modellvorhaben der Raumordnung

Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Optimierung und Stärkung des regionalen Schienenpersonen- und ?güterverkehrs, Aufzeigen von Hemmnissen für den regionalen Schienenverkehr, Durchführung von Coachingprozessen zur Überwindung der Hemmnisse und Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten in zwei Modellregionen, Transfer der Erfahrungen.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

LCC-/ Wirtschatlichkeitsbetrachtung bei modernen Güterwagen

Im Rahmen eines Forschungsprojektes analysiert SCI Verkehr die Wirtschaftlichkeit bzw. Life Cycle Costs (LCC) unterschiedlicher Güterwagen im

...mehr lesen...

LCC-/ Wirtschatlichkeitsbetrachtung bei modernen Güterwagen

Auftraggeber: Bundesministerium

Im Rahmen eines Forschungsprojektes analysiert SCI Verkehr die Wirtschaftlichkeit bzw. Life Cycle Costs (LCC) unterschiedlicher Güterwagen im Betriebseinsatz. Hierfür wird ein LCC-Modell aufgebaut, das insbesondere den Einsatz innovativer Komponenten ökonomisch bewertet. Dabei werden nicht nur die Invest- und Betriebskosten der einzelnen Komponenten, sondern der gesamte Güterwagen im Betriebseinsatz bewertet. Hierdurch wird die Kosten/Nutzen-Betrachtung nicht nur auf den Wagenhalter begrenzt, sondern Vorteile für Betreiber, Verlader sowie die Umwelt können ebenfalls berücksichtigt und bewertet werden.

Strategische Ansätze für das Nachmarktgeschäft bei Komponenten

SCI Verkehr analysiert für einen Zulieferer verschiedene KPIs bei der Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen bzw. der Überholung und

...mehr lesen...

Strategische Ansätze für das Nachmarktgeschäft bei Komponenten

Auftraggeber: Zulieferer

SCI Verkehr analysiert für einen Zulieferer verschiedene KPIs bei der Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen bzw. der Überholung und Aufarbeitung von Komponenten. Für einzelne Komponenten und Märkte erfolgt dabei eine tiefer gehende Analyse der Profitabilität des Segments, zur Ableitung strategischer Ansätze für die Ausgestaltung des Geschäftsfeldes in Europa.

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel

...mehr lesen...

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel dieser Reformen waren die Erhöhung der Verkehrsleistung und der Qualität des Schienenverkehrs und die Reduzierung der öffentlichen Haushaltsbelastungen. Im Auftrag einer europäischen Staatsbahn hat SCI Verkehr die Erfolgsbilanz und Entwicklung ausgewählter Staatsbahnen entlang dieser Ziele untersucht. Der Vergleich erfolgte anhand spezifischer Kennzahlen, anhand derer die genannten Ziele bewertet werden.

Prozessoptimierung Beispiele

Neustrukturierung logistischer Abläufe an einem Produktionsstandort

Der Auftraggeber hat einen vormals durch einen Dienstleister betriebenen Standort selbst übernommen und Anfang 2008 in sein deutschlandweites

...mehr lesen...

Neustrukturierung logistischer Abläufe an einem Produktionsstandort

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Der Auftraggeber hat einen vormals durch einen Dienstleister betriebenen Standort selbst übernommen und Anfang 2008 in sein deutschlandweites Standortnetzwerk integriert. Diese Integration umfasste weitgehende Veränderungen der Abläufe bis hin zum IT-System, die auf die Anforderungen des neuen Eigentümers umgesetzt werden mussten. Gleichzeitig wurde das Produktions- und Distributionsvolumen sowie der Produktionsaustausch mit anderen Standorten deutlich erhöht. Diese Veränderungen führten zu Überlast und Verunsicherung bei den Mitarbeitern und in der Folge zu erheblichen Defiziten der Standortperformance. Im Rahmen des "Operational-Excellence" Prozesses führte und begleitete SCI Verkehr die Modellierung neuer logistischen Abläufe mit Mitarbeitern und der Geschäftsleitung. Der Beratungsprozess zielte darauf ab, das vorhandene Mitarbeiter Know-how zu nutzen, um eine höhere Akzeptanz für notwendige Veränderungen und so eine nachhaltige Verbesserung der Performance zu erreichen. Entsprechend des "Operational Excellence Tools" der SCI Verkehr wurden die Mitarbeiter nach einem erprobten Verfahren an der Bestandsaufnahme des Ist-Zustands und der Erarbeitung der verbesserten Abläufe zu beteiligt. Zusätzlich galt es, die Logistikleitung vor Ort zu coachen und damit die neuen Strukturen zu festigen.

Optimierung der Schnittstelle Land-See als Teil einer maritimen Verbundwirtschaft

Untersuchung im Auftrag der Technologiestiftung

...mehr lesen...

Optimierung der Schnittstelle Land-See als Teil einer maritimen Verbundwirtschaft

Auftraggeber:

Untersuchung im Auftrag der Technologiestiftung SH

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite

...mehr lesen...

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Auftraggeber: Privates Eisenbahnunternehmen

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite Ausschreibung durch.