SCI RAILDATA: gratis Zugang für Start ups
DEEN


AWAKE Mobility mit SCI Verkehr im Podcast: Aktuelle Themen der Mobilität, insbesondere deren Entwicklungen im Bereich Busverkehr werden diskutiert. E-Mobilität, und autonomes Fahren werden evaluiert und im Gesamtmobilitätskonzept eingeordnet. Maria Leenen im Mobilitätspodcast

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / Verkauf von Ermewa für rund 3,3 Mrd. Euro vor dem Abschluss

Medienberichten zufolge steht der Verkauf von Ermewa, Leasinggesellschaft für Güterwagen und Tankcontainer, unmittelbar vor dem Abschluss. Als Verkaufspreis für die Tochter der französischen Staatsbahn SNCF wird eine Summe zwischen 3,2 und 3,3 Mrd. Euro kolportiert, die deutlich über dem ursprünglich erwarteten Preis liegt (((42/2020-86106))). Ein Zusammenschluss aus Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ) und der Deutschen Bank über die Tochtergesellschaft DWS sollen den Zuschlag erhalten haben. Die offizielle Bestätigung der beteiligten Unternehmen steht noch aus. Ermewa hat rund 40.000 Güterwagen und 60.000 Tankcontainer.
Quelle: Les Echos 20.04.2021, Le Figaro 21.04.2021

Schweiz / SBB bestellt 60 IR-Dosto bei Stadler

Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben bei Hersteller Stadler eine bestehende Option über 60 Interregio-Doppelstockzüge (IR-Dosto) des Typs KISS im Wert von 1,2 Mrd. Euro (1,3 Mrd. CHF) eingelöst. Davon sollen 41 KISS Altfahrzeuge ersetzen, um die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) erfüllt werden können. Die übrigen 19 Züge werden in den Regionen Zürich und Westschweiz im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) eingesetzt, um Kapazitätsengpässe zu beheben und Fahrpläne auszuweiten. Die ersten Fahrzeuge sollen ab 2024 eingesetzt werden. 
Quelle: Pressemitteilung Stadler 21.04.2021

Europäische Union / DB, ÖBB und SNCB zahlen 48,6 Mio. Euro Strafe wegen SGV-Kartell

Die Europäische Kommission (EK) hat gegen die deutsche Staatsbahn DB, die österreichische Staatsbahn ÖBB und die belgische Staatsbahn SNCB wegen eines Verstoßes gegen das Kartellrecht der Europäischen Union (EU) Geldbußen in Höhe von 48,6 Mio. Euro verhängt. Die DB muss über 48 Mio. Euro zahlen, die SNCB 270.000 Euro. Der ÖBB wurde die Geldbuße aufgrund der EU-Kronzeugenregelung komplett erlassen. Die drei Unternehmen waren an einem Kartell zu Lasten von Kunden grenzüberschreitender Ganzzugdienste im Schienengüterverkehr (SGV) auf wichtigen Eisenbahnkorridoren in der EU beteiligt. Die Unternehmen hatten von Dezember 2008 bis April 2014 Informationen zu Kundenanfragen ausgetauscht und für höhere Preisangebote genutzt. Da es sich um einen Wiederholungsfall handelte, wurde die Geldbuße für die DB um 50% erhöht.
Quelle: Pressemitteilung EK 20.04.2021

Deutschland / ABB produziert Antriebstechnologie für Stadler-Züge der BVG und NAH.SH

ABB hat vom Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Aufträge über Antriebstechnologien erhalten. Mit den Komponenten des Energie- und Automatisierungstechnikkonzerns werden Fahrzeuge für den Nahverkehrsverbund (NAH.SH) in Schleswig-Holstein und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in der deutschen Hauptstadt bestückt. Der Lieferumfang umfasst energieeffiziente Traktionsumrichter für 600 Metrowagen der BVG und bordseitige Energiespeichersysteme auf Basis von leistungsstarken Lithium-Ionen-Batteriezellen für 55 neuen Batterie-Elektrotriebzügen (BEMU) von NAH.SH. Finanzielle Details der Aufträge wurden nicht mitgeteilt.
Quelle: Pressemitteilung ABB 16.04.2021

Großbritannien / Newport bestellt weitere 16 E-Busse bei Yutong

Die walisische Stadt Newport hat beim chinesischen Hersteller Yutong 16 weitere Elektrobusse bestellt. In Newport sind seit Oktober 2020 bereits 16 E-Busse von Yutong im Einsatz (((34/2019-72266))). Die neuen E-Busse sollen ab Dezember 2021 ausgeliefert werden. Newport bestellte fünf 12 m lange Busse des Typs E12 und elf 10 m lange E-Busse des Typs E10 bestellt. Das britische Verkehrsministerium unterstützt die Beschaffung mit 3,2 Mio. Euro (2,8 Mio. GBP). 
Quelle: Pressemitteilung Newport Bus 15.04.2021

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Flottenstrategie für ein europäisches Schienengüterverkehrsunternehmen

Im Projekt erfolgte eine Analyse wichtiger Marktteilnehmer im europäischen Schienengüterverkehr hinsichtlich ihrer Trends und strategischen

...mehr lesen...

Flottenstrategie für ein europäisches Schienengüterverkehrsunternehmen

Auftraggeber: Güterverkehrsbetreiber

Im Projekt erfolgte eine Analyse wichtiger Marktteilnehmer im europäischen Schienengüterverkehr hinsichtlich ihrer Trends und strategischen Ausrichtung. Es wurde weiterhin die Situation auf den Beschaffungsmärkten für Loks und Güterwagen analysiert. Im Bereich der Instandhaltung von Rollmaterial wurden die aktuellen Trends beschrieben. Es wurden Auswirkungen und Konsequenzen für die Flottenstrategie des Auftraggebers aus den Resultaten der Untersuchung abgeleitet.

Begleitung Strassenbahnausschreibung

SCI Verkehr begleitet einen asiatischen Hersteller für Schienenfahrzeuge bei einer Straßenbahnausschreibung in Europa. Dazu erfolgt eine Analyse

...mehr lesen...

Begleitung Strassenbahnausschreibung

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

SCI Verkehr begleitet einen asiatischen Hersteller für Schienenfahrzeuge bei einer Straßenbahnausschreibung in Europa. Dazu erfolgt eine Analyse der Ausschreibungsunterlagen, vorbereitende Hintergrundgespräche sowie eine Empfehlung einer geeigneten Produkt- und Projektstrategie.

Regelmäßiges Marktmonitoring

SCI Verkehr unterstützt einen Finanzdienstleister mit einem regelmäßigen High-Level-Monitoring über den europäischen Bahnmarkt. Im Rahmen des

...mehr lesen...

Regelmäßiges Marktmonitoring

Auftraggeber: Finanzdienstleister

SCI Verkehr unterstützt einen Finanzdienstleister mit einem regelmäßigen High-Level-Monitoring über den europäischen Bahnmarkt. Im Rahmen des Projektes erstellt SCI Verkehr quartalsweise einen Bericht mit den wichtigsten Ereignissen mit Fokus auf Bahnbetreiber, Hersteller und Leasinggesellschaften.

Marktanalysen Beispiele

Strategische Einsatzplanung von Industrielokomotiven der Baureihe EL-2

Zur Ableitung von Vertriebspotenzialen führte SCI Verkehr in Polen und Russland eine Recherche nach Elektrolokomotiven der ehemals in Hennigsdorf

...mehr lesen...

Strategische Einsatzplanung von Industrielokomotiven der Baureihe EL-2

Auftraggeber: Beratungsunternehmen

Zur Ableitung von Vertriebspotenzialen führte SCI Verkehr in Polen und Russland eine Recherche nach Elektrolokomotiven der ehemals in Hennigsdorf gebauten Industrielokomotiven der Baureihe EL-2 durch. Ziel war es, die Anzahl der noch im Einsatz befindlichen Lokomotiven dieser Baureihe und ihrer Unterbauarten sowie den Zustand der Fahrzeuge zu bestimmen. Hierfür wurden derzeitige Besitzer identifiziert und kontaktiert sowie deren strategische Einsatzplanung im Hinblick auf den Erhalt bzw. Modernisierung der Fahrzeuge ermittelt.

Flottenbewertung und Analyse europäischer Leasingmarkt

SCI Verkehr unterstützt eine internationale Investmentgesellschaft im Rahmen eines Due-Diligence-Projekts, das die Bewertung einer Leasingflotte

...mehr lesen...

Flottenbewertung und Analyse europäischer Leasingmarkt

Auftraggeber: Investmentgesellschaft

SCI Verkehr unterstützt eine internationale Investmentgesellschaft im Rahmen eines Due-Diligence-Projekts, das die Bewertung einer Leasingflotte für Schienenfahrzeuge beinhaltet. Die Bewertung erfolgt über die DCF-Methode. Der Bericht enthält eine aktuelle Portfolioübersicht sowie einen Ausblick auf den europäischen Leasingmarkt für Triebzüge und Lokomotiven.

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und

...mehr lesen...

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und Kombiverkehr.

Asset Bewertung Beispiele

Jährliches Update zur Assetbewertung von Multisystem-Lokomotiven

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr neue Mehrsystemlokomotiven für den alpenquerenden Transitverkehr mithilfe einer kostenbasierten

...mehr lesen...

Jährliches Update zur Assetbewertung von Multisystem-Lokomotiven

Auftraggeber: Europäische Bankgesellschaft

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr neue Mehrsystemlokomotiven für den alpenquerenden Transitverkehr mithilfe einer kostenbasierten DRC-Bewertungsmethodik.

Flottenbewertung gebrauchte Güterwagen

Für ein internationales Bankenkonsortium hat SCI Verkehr eine große Flotte gebrauchter Güterwagen im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion

...mehr lesen...

Flottenbewertung gebrauchte Güterwagen

Auftraggeber: Bankenkonsortium

Für ein internationales Bankenkonsortium hat SCI Verkehr eine große Flotte gebrauchter Güterwagen im Rahmen einer Sale-and-Lease-Back-Transaktion bewertet. SCI Verkehr hat die Wettbewerbssituation der Güterwagen im Markt analysiert und eine Wertermittlung nach Ertragswert- und Sachwertverfahren durchgeführt.

Marktperspektiven und Wettbewerbssituation im Lokomotiv-Leasing

Zur Ausweitung ihres Angebotsportfolios analysierte SCI Verkehr für ein international aktives Leasingunternehmen die Wettbewerbssituation und

...mehr lesen...

Marktperspektiven und Wettbewerbssituation im Lokomotiv-Leasing

Auftraggeber: Internationales Kreditinstitut

Zur Ausweitung ihres Angebotsportfolios analysierte SCI Verkehr für ein international aktives Leasingunternehmen die Wettbewerbssituation und Marktperspektiven im Europäischen Markt für Operate Leasing von Lokomotiven. Zur Ermittlung der Marktnachfrage untersuchte SCI Verkehr nationale und internationale Verkehrsströme im Schienengüterverkehr differenziert nach wichtigen bahnaffinen Güterarten. Auf dieser Grundlage wurden aktuelle und zukünftige Lokomotivbedarfe unterschieden nach Traktionsart, Stromsystemen und Länderpaketen abgeleitet. Unter Betrachtung des Wettbewerbsumfeldes ermittelte SCI Verkehr eine optimale Flottenstruktur für einen Leasingpool.

Public Consulting Beispiele

Untersuchungen zur Einführung von Wettbewerb im SPNV auf Hamburger Gebiet

Im Zuge der Liberalisierung des öffentlichen Nahverkehrs konnten die Aufgabenträger erstmals von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihre Verkehre im

...mehr lesen...

Untersuchungen zur Einführung von Wettbewerb im SPNV auf Hamburger Gebiet

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Baubehörde, Amt für Verkehr

Im Zuge der Liberalisierung des öffentlichen Nahverkehrs konnten die Aufgabenträger erstmals von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihre Verkehre im Wettbewerb auszuschreiben. Die Freie und Hansestadt Hamburg ließ aus diesem grund von SCI Verkehr evaluieren, inwieweit eine Ausschreibung des S-Bahnverkehrs wirtschaftliche und strategische Vorteile birgt.

Die mittelständisch strukturierte Bahntechnik-Zulieferindustrie am Standort Deutschland

Untersuchung der Anforderungen an den Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Bahnzulieferindustrie in Deutschland vor dem

...mehr lesen...

Die mittelständisch strukturierte Bahntechnik-Zulieferindustrie am Standort Deutschland

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Untersuchung der Anforderungen an den Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Bahnzulieferindustrie in Deutschland vor dem Hintergrund des weltweiten Konzentrationsprozesses bei den Systemanbietern von Bahntechnik. Zu der Untersuchung gehören sowohl eine umfangreiche empirische Erhebung der mittelständischen Bahnindustrie, ein Benchmarking mit Referenzbranchen, wie auch konkrete Handlungsempfehlungen für eine wirtschaftspolitische Flankierung des Strukturwandels in der Bahntechnik.

Kompetenzfeldanalyse Verkehrstechnik NRW

Erstellung einer Analyse des Kompetenzfeldes Verkehrstechnik. Neben der Darstellung grundlegender Strukturen und Beziehungen sowie des aktuellen

...mehr lesen...

Kompetenzfeldanalyse Verkehrstechnik NRW

Auftraggeber: Beratungsunternehmen für Unternehmensentwicklung für das Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW

Erstellung einer Analyse des Kompetenzfeldes Verkehrstechnik. Neben der Darstellung grundlegender Strukturen und Beziehungen sowie des aktuellen ökonomischen Standes und der zukünftigen Perspektiven wird der Blick auf die außenwirtschaftlichen Bezüge der verschiedenen Sektoren in im Kompetenzfeld Verkehrstechnik gelenkt. Es werden insbesondere die folgenden Indikatoren analysiert: aktueller Stand und weitere Entwicklung der Beschäftigung; Anzahl und Größenklassen der Unternehmen; Umsatzentwicklung; aktueller Stand und weitere Entwicklung der Umsatzanteile im Ausland; wichtigste Auslandsmärkte und ihre zukünftigen Veränderungen; Marktanteil und -stellung in den Schlüsselregionen des Kompetenzfeldes; Führende Wettbewerber; Marktpotenzial in den Schlüsselregionen; Qualifikationsniveau und Innovationspotenzial; politische Flankierung der Branche.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Dortmund ein Modellprojekt zur Etablierung eines Logistik-Kompetenz-Centers, das sogenannte ?InLog?. Innerhalb dieses Kompetenz-Centers sollen verschiedene Serviceleistungen für ansiedlungsinteressierte logistikrelevante Unternehmen miteinander kombiniert werden. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde die Angebotspalette konkretisiert, Möglichkeiten einer interkommunalen Trägerschaft und privatwirtschaftlichen Beteiligung untersucht und sinnvolle Rechts- und Betriebsformen inkl. Kostenschätzung und Fördermöglichkeiten abgeleitet sowie ein Masterplan zur Realisierung aufgezeigt.

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und

...mehr lesen...

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Auftraggeber: Immobiliengesellschaft

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und logistische Plausibilität. Vorschlag von Änderungen am vorliegenden Bauplan.

Begleitung der Umstrukturierung eines eigenen Fuhrparks

Ein führendes Unternehmen der Getränkelogistik betreibt eine große, eigene LKW-Flotte. Um die Wirtschaftlichkeit der Flotte zu erhöhen, ist durch

...mehr lesen...

Begleitung der Umstrukturierung eines eigenen Fuhrparks

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Ein führendes Unternehmen der Getränkelogistik betreibt eine große, eigene LKW-Flotte. Um die Wirtschaftlichkeit der Flotte zu erhöhen, ist durch SCI Verkehr in einem ersten Schritt eine Analyse zu den wichtigsten positiven Treibern vorgelegt worden. Im zweiten Schritt ging es darum, die wichtigsten Rahmenbedingungen im Sinne der Wirtschaftlichkeit zu verändern.

Prozessoptimierung Beispiele

Neustrukturierung logitischer und administrativer Abläufe an Lagerstandorten

Ein bedeutendes deutsches Handelsunternehmen führte seine Lagerstrukturen (fünf Standorte) sukzessive in einer zentralen Unternehmenseinheit

...mehr lesen...

Neustrukturierung logitischer und administrativer Abläufe an Lagerstandorten

Auftraggeber: Handelskonzern

Ein bedeutendes deutsches Handelsunternehmen führte seine Lagerstrukturen (fünf Standorte) sukzessive in einer zentralen Unternehmenseinheit zusammen. Im Zuge der Integration des vierten Standortes in die neuen Strukturen sollten die administrativen und logistischen Abläufe vereinheitlicht und eine spätere ISO-Zertifizierung vorbereitet werden. SCI Verkehr organisierte einen "operational Exzellence" Prozess mit Geschäftsleitung, Standortverantwortlichen und Mitarbeitern, um die bestmögliche Lösung für die Organisation zu erarbeiten. In diesem Prozess wurden neue Standard-Abläufe modelliert, dokumentiert und anschließend verbindlich eingeführt. Die Einführung der neuen Arbeitsweisen an mehreren Standorten wurde von SCI Verkehr aktiv vor Ort begleitet.

Technische Unterstützung bei der Vorbereitung einer Ausschreibung und Vergabe von Eisenbahnverkehrsleistungen im SPNV

Vorbereitung von Verdingungsunterlagen für Ausschreibungen; Entwicklung eines Bewertungsschemas zur Auswertung eingehender Angebote

...mehr lesen...

Technische Unterstützung bei der Vorbereitung einer Ausschreibung und Vergabe von Eisenbahnverkehrsleistungen im SPNV

Auftraggeber: Aufgabenträger für den SPNV

Vorbereitung von Verdingungsunterlagen für Ausschreibungen; Entwicklung eines Bewertungsschemas zur Auswertung eingehender Angebote

Entwicklung KV-Terminal

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals

...mehr lesen...

Entwicklung KV-Terminal

Auftraggeber: Ingenieurbüro

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals liegt vor allem im Seehafenhinterlandverkehr der Westhäfen. SCI Verkehr ist beauftragt worden, gemeinsam mit Partnern die Machbarkeit (insbesondere die bahntechnische Anbindung) zu prüfen und anschließend einen Förderantrag nach der KV-Richtlinie (Bund) zu erarbeiten.