Wir haben das Ohr für Ihre Themen. Den Blick für die Fakten. Und die Leidenschaft für gemeinsame Lösungen.

Navigator & Insider

SCI Verkehr GmbH ist eine unabhängige mittelständische Unternehmensberatung fokussiert auf strategische Fragestellungen im internationalen Bahn-, Infrastruktur- und Logistikbusiness. Wir kennen unsere Märkte weltweit und begleiten unsere internationalen Kund:innen seit 1994 bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien.

Strategische Managementberatung Beispiele

Kundenzufriedenheitsanalyse

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

Im Rahmen einer Commercial Due Dilligence analysiert SCI Verkehr die Marktperspektiven des Targets im Light Rail Segment. Neben der Identifikation und Bewertung zukünftiger Projekte im Markt des Targets erfolgt eine interview-gestützte Analyse der Kundenzufriedenheit.

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und Kombiverkehr.

Analyse von Eisenbahnverkehrsunternehmen im europäischen Personenverkehr

Auftraggeber: Finanzinvestor

SCI Verkehr hat für einen außereuropäischen Investor eine Analyse europäischer Betreiber von Schienenpersonenverkehr durchgeführt. Hierbei wurden zunächst grundsätzlich mögliche Unternehmen für eine Übernahme identifiziert und im Anschluss durch Anwendung definierter Auswahlkriterien mögliche Zielunternehmen näher untersucht und Kontakte zu diesen Unternehmen vermittelt.

Marktanalysen Beispiele

Überblick Leasingmarkt für Lokomotiven in Europa

Auftraggeber: Investmentgesellschaft

SCI Verkehr unterstützte eine internationale Investmentgesellschaft mit einer umfassenden Untersuchung des europäischen Leasingmarkts für Lokomotiven, inkl. Wettbewerb zwischen Lessoren.

Umrüstungs-Potenzial von Diesel-Rangierlokomotiven zu emissionsfreiem Antrieb

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

Im Auftrag eines Lokomotivherstellers analysiert SCI Verkehr das Marktpotential für die Umrüstung von Dieselrangierlokomotiven zu emissionsfreiem Antrieb. Der Fokus liegt dabei auf der DACH-Region bis 2035. Das Ergebnis der Potentialanalyse basiert dabei auf einer aktueller Technologie- und Wettbewerbsübersicht, einer Kunden- und TCO-Analyse sowie auf Ersatzbeschaffungspotentialen.

Marktpotenziale für die Instandhaltung von Güterwagen

Auftraggeber: Intern. Instandhalter für Schienenfahrzeuge

SCI Verkehr hat im Auftrag eines international agierenden Instandhaltungsanbieters für Schienenfahrzeuge Marktpotenziale für Instandhaltungsleistungen von Güterwagen mit Aluminiumkomponenten analysiert. Basis hierfür bildete die SCI Datenbank, welche weltweite Flottenbestände und Details zu Güterwagen enthält.

Asset-Bewertungen Beispiele

Untersuchung zum Einsatz alternativer Finanzierungsmodelle für die Beschaffung von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Aufgabenträger

Analyse bestehender Modelle zur Finanzierung von Schienenfahrzeugen u.a. im Zusammenhang mit der Neuorganisation des SPNV nach der Bahnreform; Wirtschaftlichkeit und rechtliche Umsetzbarkeit neuer Finanzierungsmodelle

Entwicklungen Lokomotivleasing und Schienengüterverkehr

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines Investors führt SCI Verkehr einen Workshop über aktuelle Entwicklungen im europäischen Lokomotivleasing- und Schienengüterverkehrsmarkt durch.

Update Flottenbewertung Güterwagen

Auftraggeber: Güterwageneigentumer

SCI Verkehr erstellt im Auftrag eines Güterwageneigentümers eine jährliche Marktwertanalyse der Flotte. Betrachtet werden Angebot, Nachfrage und der aktuelle technische Zustand der Flotte.

Public Consulting Beispiele

Stärken-Schwächen-Analyse Logistik Baden-Württemberg

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Baden Württemberg

Die Logistikbranche ist eine der führenden Branchen in Deutschland. Für ein Bundesland wie Baden-Württemberg, das seine Schwerpunkte in vielen Technologie- und Industriebranchen wie der Mikrosystemtechnik, dem Maschinenbau oder der Automobilbranche hat, ist die Logistik als Querschnittsfunktion von besonders großer Relevanz. Gleichzeitig hat in der Vergangenheit die Fokussierung auf reine Technologiethemen dazu geführt, dass die Logistik nicht als Kernbranche wahrgenommen wurde. Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat SCI Verkehr daher beauftragt, eine Stärken-Schwächen-Analyse zur Logistik in Baden-Württemberg anzufertigen. Ziel der Studie ist es, die Bedeutung der Branche genauer zu beleuchten und Hindernisse in Baden-Württemberg zu identifizieren, um den heute ansässigen Industrieunternehmen optimale Voraussetzungen für ihre tägliche (logistische) Arbeit zu verschaffen. Im Ergebnis wird SCI Verkehr eine Logistikstrategie für Baden-Württemberg entwerfen und mögliche Leuchtturmprojekte identifizieren.

Logistikzentrum Köln/Bonn - Standortprofil und Wettbewerbsposition

Auftraggeber: Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen mbH (GfW)

Ziel der Beratungsaktivitäten ist die Erarbeitung eines Standortprofils der Logistikregion Köln/Bonn mit einer Fokussierung der Untersuchung auf ein mögliches Alleinstellungsmerkmal des angedachten End-off-Runway-Logistikpark in Troisdorf-Spich und seine Multiplikatorwirkung für die gesamte Region. Darüber hinaus soll mit einer kurzen Strategieanalyse ausgewählter Konkurrenzregionen die Wettbewerbsposition eines entsprechenden Logistikparks und das Potenzial anzusiedelnder Unternehmen bewertet werden.

Regionalkonferenzen RRX

Auftraggeber: Land Nordrhein-Westfalen

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) ist das bedeutendste Schienenprojekt in Nordrhein-Westfalen (NRW) und gewinnt ab 2017 durch Beginn des Infrastrukturausbaus sowie der Lieferung neuer Elektrotriebwagen auch in der öffentlichen Wahrnehmung an Bedeutung. SCI Verkehr hat daher im Auftrag des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV) und CP Compartners drei Regionalkonferenzen zum RRX inhaltlich begleitet. Hierzu hat SCI Verkehr den verkehrlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Nutzen für die Räume Rheinland, Rhein-Ruhr und Westfalen untersucht und die Ergebnisse mit der Fachwelt diskutiert.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Wirtschaftliche Bewertung von Automatisierungspotenzialen im Bahnbetrieb

Auftraggeber: Bahnbetreiber

Für Betriebsprozesse im Bahnverkehr erarbeitet SCI Verkehr eine Kostentreiberanalyse, die im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung die Potenziale der Automatisierung bewerten und somit eine Investitionsentscheidung bzgl. der Digitalisierung von Prozessen ermöglichen soll.

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Auftraggeber: Regionale französische Gebietskörperschaft

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und Infrastrukturkomponenten in einem EU-Staat untersucht. Dabei ging es primär um eine Analyse zukünftiger Testanforderungen und Testpotenziale sowie deren Überführung in eine technisch-wirtschaftliche Analyse zur Identifizierung des optimalen Ausbauzustandes bei gegebenem Fördermittelvolumen.

Innovative Antriebe bei Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Bundesverkehrsministerium

Im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums untersucht SCI Verkehr die Einsetzbarkeit innovativer Antriebe bei Schienenfahrzeugen, die auf nicht- elektrifizierten Strecken fahren. Neben der Wirtschaftlichkeit werden auch die für die Umwelt relevanten Änderungen (z.B. Emissionsreduzierung) bewertet.

Prozessoptimierungen Beispiele

Bewertung verschiedener Auswirkungen der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) auf die Leistungsfähigkeit des Schienengüterverkehrs

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Auftrag eines Eisenbahnverkehrsunternehmens analysiert SCI Verkehr die Auswirkungen, welche die Einführung der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) auf die Leistungsfähigkeit im Schienengüterverkehr hat. Im Rahmen einer Metastudie fasst SCI Verkehr Ergebnisse verschiedener Untersuchungen zur DAK sowie deren Auswirkungen im Strecken- und Rangierbetrieb zusammen und bewertet diese im Hinblick auf eine Kapazitätssteigerung nach erfolgreicher Migration der DAK nach dem Jahr 2030.

Erstellung eines SPNV-Angebots in Norddeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Das EVU gibt ein Angebot für die Verkehrsleistungen in Norddeutschland ab. Ziel ist es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten. Kerninhalte sind: konzeptionelle und fachliche Unterstützung, redaktionelle Unterstützung, operative und organisatorische Unterstützung

Optimierung Logistik- und Transportkosten

Auftraggeber: Industrieunternehmen

Im Rahmen der Integration der europäischen Produktionsstandorte in das weltweite Logistikkonzept, werden die Lager- und Transportabwicklungen angepasst; Benchmarking der Dienstleister.