Wir haben das Ohr für Ihre Themen. Den Blick für die Fakten. Und die Leidenschaft für gemeinsame Lösungen.

Navigator & Insider

SCI Verkehr GmbH ist eine unabhängige mittelständische Unternehmensberatung fokussiert auf strategische Fragestellungen im internationalen Bahn-, Infrastruktur- und Logistikbusiness. Wir kennen unsere Märkte weltweit und begleiten unsere internationalen Kund:innen seit 1994 bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien. Download Unternehmensbroschüre

Strategische Managementberatung Beispiele

Umsetzung Logistik-Organisationsveränderungen

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Ein Global Player der Getränkeindustrie möchte die Führungsstrukturen seiner deutschen Logistikstandorte vereinheitlichen und zukunftsfähig aufstellen. Nach einem Umsetzungsprojekt in zwei Pilot-Gebieten Deutschlands hat SCI Verkehr in zwei weiteren Verkaufsgebieten die Migration in eine neue einheitliche Struktur durchgeführt. Dabei hat eine ständige Abstimmung mit allen relevanten Führungsebenen sowie den Arbeitnehmervertretern stattgefunden.

Analyse des weltweiten Radsatzmarktes

Auftraggeber: Hersteller von Bahnrädern und Radsätzen

Für den Verkaufsprozess eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge und leitet daraus Nachfrage- und Angebotsstrukturen für Bahnräder und Radsätze ab. Die Analyse wird regional, nach Fahrzeugtypen und verschiedenen weiteren Anforderungen unterschieden. Die Ergebnisse werden auch im Rahmen der wettbewerbsrechtlichen Prüfung genutzt.

Potenzialanalyse After-Sales für Bahnindustrieunternehmen

Auftraggeber: Bahnindustrieunternehmen

Im Auftrag eines in der Bahnindustrie tätigen Unternehmens analysiert SCI Verkehr die Potenziale im Nachmarktgeschäft. Ein Fokus liegt dabei insbesondere auf Differenzierung verschiedener Geschäftsfelder im After-Sales wie Revisionen, Modernisierung oder Unfallreparaturen.

Marktanalysen Beispiele

Analyse des weltweiten Radsatzmarktes

Auftraggeber: Hersteller von Bahnrädern und Radsätzen

Für den Verkaufsprozess eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge und leitet daraus Nachfrage- und Angebotsstrukturen für Bahnräder und Radsätze ab. Die Analyse wird regional, nach Fahrzeugtypen und verschiedenen weiteren Anforderungen unterschieden. Die Ergebnisse werden auch im Rahmen der wettbewerbsrechtlichen Prüfung genutzt.

Strategische Beratung Leasingunternehmen

Auftraggeber: Leasingunternehmen

SCI Verkehr hat ein Leasingunternehmen in der strategischen Beratung zur Erweiterung seines Portfolios unterstützt. Hierzu wurden verschiedene Assets und Märkte bewertet. Neben der Analyse von Stärken und Schwächen potenzieller Loktypen wurden Angebot und Nachfrage in verschiedenen europäischen Märkten bewertet. Hierzu hat SCI Verkehr auch mit potenziellen Kunden des Leasingunternehmens gesprochen.

Bereitstellung von Lokomotiv-Flottendaten

Auftraggeber: Fahrzeugmechanik Dienstleister

SCI Verkehr liefert detaillierte technische Daten von Lokomotiven in Osteuropa. Im Zuge dessen werden Telefoninterviews mit Marktakteuren durchgeführt.

Asset-Bewertungen Beispiele

Marktpreisermittlung Diesellokomotiven Nordamerika

Auftraggeber: Leasinggesellschaft

Im Auftrag eines Leasingfonds ermittelt SCI Verkehr den aktuellen Marktwert von Dieselstreckenlokomotiven in Nordamerika. Die Bewertung wird nach dem kostenbasierten DRC-Ansatz durchgeführt und mit den ursprünglich erwarteten Restwerten abgeglichen.

Asset-Bewertung Elektrotriebzüge

Auftraggeber: Nationales Kreditinstitut

Als Entscheidungsgrundlage für die Finanzierung von Schienenfahrzeugen für den Einsatz im deutschen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) bewertete SCI Verkehr den Wertverlauf von Elektrotriebwagen über deren gesamte Nutzungsdauer. Neben einer Analyse des technischen Fahrzeugwertes mit Hilfe des SCI Asset-Value Tools lag der Schwerpunkt dieses Gutachtens auf der Identifizierung von Zweitmärkten für die Fahrzeuge über das Jahr 2020 hinaus. Dies erfolgte mit Hilfe einer Analyse der geplanten Ausschreibungen im deutschen SPNV in Deutschland und anderen attraktiven Zweitmärkten.

Wertbeständigkeit von Güterzuglokomotiven

Auftraggeber: Finanzdienstleistungsunternehmen

Abschätzung potenzieller Risiken für ein Finanzdienstleistungsunternehmen beim Verkauf und der Finanzierung gebrauchter Güterzuglokomotiven an ein polnisches Eisenbahnverkehrsunternehmen. Bestimmung der marktseitigen Wertbeständigkeit und erforderlichen Zusatzkosten (Zulassung, Modernisierung, etc.) für die Weiternutzung der gebrauchten Fahrzeuge in weiteren Einsatzgebieten.

Public Consulting Beispiele

Entwicklung von Maßnahmen zur Erschließung neuer Märkte für KMU in Mittel- und Osteuropa

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW

Ausgehend von der Vorstudie "Entwicklung von Maßnahmen zur Erschließung neuer Märkte in Mittel- und Osteuropa für KMU aus Ziel-2-Gebieten in Nordrhein-Westfalen" Identifikation von Projekten und Kontaktaufbau zu Projektträgern in Polen, Rumänien, der Tschechischen Republik.

Logistikpark Spich/Troisdorf

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Ziel der Beratungsaktivitäten ist die Erarbeitung einer branchenübergreifenden Zielkundenanalyse für einen neu geplanten Logistikpark in NRW und die Vorbereitung zur Vermarktung des Standortes. Der Fokus der Dienstleistung liegt dabei auf der Erschließung von praktischem Marktwissen über die möglichen Zielbranchen. Innerhalb der identifizierten Branchen werden relevante Akteure und potenzielle Unternehmen ermittelt, die im Rahmen der Vermarktung am Standort primär angesprochen werden.

Logistikreport NEWs

Auftraggeber: Ernährungsinitiative NRW

Erarbeitung eines Logistikreports für die Ernährungsindustrie in NRW. Analyse und Schwachstellenbewertung der Logistikketten in der Ernährungsindustrie. Erarbeitung von Maßnahmen zur Optimierung der Supply chain Fähigkeit der Branche und einzelner Unternehmen.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Bewertung und Kostenschätzung der Elektrifizierung der Lübecker Hafenbahn

Auftraggeber: Hansestadt Lübeck

Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke Bahmburg-Lübeck stellte sich für die Lübecker Hafengesellschaft die Frage, inwieweit es betrieblich und wirtschaftlich sinnvoll sei, die eigenen Anschlussstrecken ebenfalls zu elektrifizieren. SCI Verkehr untersuchte den betrieblichen Nutzen und schätzte die Kosten einer solchen Maßnahme ab. Abschließend erfolgte eine Empfehlung.

Entwicklung Stahllogistikzentrum

Auftraggeber: Führendes Eisenbahnverkehrsunternehmen

Eine führende Bahngesellschaft in Europa plant in Deutschland ein Stahllogistikzentrum zu errichten. Im Rahmen einer Vorstudie wird SCI Verkehr wesentliche Eckpunkte für dieses Zentrum erarbeiten und Kunden und Märkte für ein solches Zentrum identifizieren.

Marktgängigkeit einer Produktinnovation

Auftraggeber: Dienstleister

Im Auftrag eines Kunden analysiert SCI Verkehr die Marktgängigkeit einer Innovation für den Schienengüterverkehr. Das Produkt befindet sich noch im Entwicklungsstadium - daher soll frühzeitig die Zahlungsbereitschaft potenzieller Kunden und die Wirtschaftlichkeit der Entwicklung überprüft werden.

Prozessoptimierungen Beispiele

Koordination der Angebotserstellung für eine SPNV-Ausschreibung

Auftraggeber: Verkehrsunternehmen

SCI begleitet die Erstellung eines Angebots im Rahmen einer SPNV-Streckenausschreibung für ein expandierendes Verkehrsunternehmen. Neben der projektkoordinierenden Beratung und Begleitung beim Aufbau eines allgemeinen Organisations-, Struktur- und Ablaufmodells für zukünftige Ausschreibungen hat SCI Verkehr die Marketing- und Personalstruktur sowie verschiedene Aspekte der betrieblichen und wirtschaftlichen Konzeption erarbeitet.

Begleitung des laufenden Umbauprozesses einer führenden europäischen Güterbahn

Auftraggeber: Europäische Güterbahn

Eine führende europäische Güterbahn muss sich in Profitabilität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit komplett neu aufstellen. SCI Verkehr wurde beauftragt den Umbauprozess aktiv zu begleiten und Expertise in Bahnbetrieb, Prozessen und Strategie in das Verfahren einzubringen. Dabei geht es auch darum die Mitbestimmung des Unternehmens eng in die Prozesse einzubinden.

Modellentwicklung Fahrerentlohnung

Auftraggeber: Getränkelogistiker

Ein deutscher Getränkelogistiker mit eigenem, sehr heterogenen Fuhrpark und eigenen Fahrern nutzte ein Prämiensystem, dass auf verschiedenen Parametern wie Kundengruppen, Fahrzeugart und Volumen basierte. Im laufenden Betrieb zeigte sich jedoch, dass durch dieses Prämiensystem einzelne Fahrer unbeabsichtigt durch falsch gesetzte Parameter bevorzugt oder benachteiligt wurden. Eine besondere Herausforderung in diesem Zusammenhang waren die Kundenstrukturen, die in den einzelnen Regionen Deutschlands sehr heterogen waren. SCI Verkehr bearbeitete gemeinsam mit Betriebsräten und Logistikleitung die einzelnen Prämienparameter und simulierte aufgrund vorhandener Daten neue Prämeinleistungen für einzelne Fahrer. Ziel war insgesamt eine gerechtere Verteilung der vorhandenen Prämiensumme zu erreichen.