Angemeldet bleibenPasswort vergessen?

SCI RAILDATA - Die Market Intelligence Platform für Entscheider in der Bahnwirtschaft

Informationen bilden die Grundlage all unserer Entscheidungen. Leider fehlt es häufig an Zeit, aus der Informationsflut die relevanten Fakten herauszufiltern. Mit der SCI RAILDATA übernehmen wir das für Sie. Im wöchentlichen Turnus beliefern wir unsere Abonnenten mit kompakten Kurznachrichten aus der weltweiten Bahnindustrie.   Weitere Informationen

„Unkompliziert und beständig begleitet uns die SCI RAILDATA bereits seit vielen Jahren. Sie ist uns eine wertvolle Unterstützung in der Bündelung des weltweiten Newsflows. Durch sie erhalten wir einen schnellen, präzisen und maßgeschneiderten Überblick über alle wichtigen Themen und Akteure des weltweiten Bahnsektors.“

Shaun Michael Mills, CEO
Alpha Trains Europa GmbH

„Die SCI RAILDATA rundet die Woche perfekt für mich ab: nach vielen Kundengesprächen, Klärungen im Projekt und mit Lieferanten kann ich mir einen Überblick der aktuellen Situation weltweit im Bahnsektor verschaffen. So halte ich mich immer auf dem Laufenden, ohne mich mühsam durch das Internet klicken zu müssen.“

Sven Zell, Senior Project Manager
Siemens Mobility GmbH

„Für uns ist die wöchentliche SCI RAILDATA die kompakte Zusammenfassung aller wissenswerten Bahnnews aus den unterschiedlichsten Medien. Das spart uns wertvolle Zeit und gibt uns immer das Gefühl, rundum informiert zu sein.“

Dana Schiffer, Marketing
DEUTA-WERKE GmbH

„Die SCI RAILDATA wird von mir und meinen Kollegen regelmäßig und gern gelesen. Wir nutzen sie, um schnell und umfassend über Neuigkeiten in unserer Branche informiert zu sein. Wir schätzen sehr die Aktualität der Beiträge und nutzen sie für die Planung unserer Projekte.“

Mitarbeiter der Trelleborg Antivibration Solutions Germany GmbH

„Die SCI RAILDATA ist meine wöchentliche Druckbetankung mit wesentlichen Neuigkeiten aus der Eisenbahnwelt. Insbesondere die internationalen Kurznachrichten bieten mir in meiner Funktion einen großen Mehrwert.“

Niklas Schüller
Mitarbeiter der TÜV Rheinland InterTraffic GmbH

„SCI RAILDATA, der Check zum Wochenende, ob man nichts Wichtiges verpasst hat. Für mich – trotz oder gerade wegen der vielen E-Mails, die ich bekomme – ein Muss“.

Dirk Flege, Geschäftsführer
Allianz pro Schiene e.V.

„Die SCI RAILDATA ist für uns, den Bahnvertrieb der ZF Friedrichshafen AG, eine gute Basis, um aktuelle Informationen über den Bahnmarkt zu erhalten. Sie beliefert uns regelmäßig mit brandaktuellen Kurznachrichten zu OEMs, Betreibern, Technik und Politik.“

Tobias Hoffmann, Leiter Vertrieb Bahn-Antriebssysteme,
ZF Friedrichshafen AG

„Präzision. Aktualität. Regelmäßigkeit der Neuigkeiten. Für die BayernLB ist die SCI RAILDATA eine wertvolle Quelle, die wir im Rail Finance häufig nutzen.“

Dr. Christoph Pasternak, Sector Head,
Bayerische Landesbank

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

+Deutschland / Flix erwägt Einstieg neuer Investoren statt Börsengangmehr

Das Verkehrsunternehmen Flix erwägt statt eines Börsengangs (SCI RAILDATA Ausgabe 09/2023) den Einstieg neuer Investoren. Es wird berichtet, dass der schwedische Finanzinvestor EQT einen Minderheitsanteil von 30% an Flix übernehmen könnte, was Flix mit 3,2 Mrd. Euro bewerten würde. Dies wäre mehr, als die Banken derzeit bei einem Gang an die Börse für erzielbar halten. Flix und EQT haben sich zu den Gesprächen bisher nicht geäußert. Andere Beteiligungsfirmen haben ebenfalls Interesse an einem Einstieg bekundet, doch Flix plant, nur einen Minderheitsanteil zu verkaufen, um seine Unabhängigkeit zu wahren. Die aktuellen Anteilseigner von Flix sind die Finanzinvestoren General Atlantic, Permira, Holtzbrinck Ventures und Silver Lake.
Quelle: Handelsblatt 14.06.2024, Manager Magazin 13.06.2024

+Tschechische Republik / Skoda Group verzeichnet über 1,3 Mrd. Euro Umsatz im GJ 2023mehr

Die Skoda Group hat im Geschäftsjahr (GJ) 2023 einen Umsatzanstieg von 81% auf 1,382 Mrd. Euro im Vergleich zum GJ 2022 verzeichnet. Das EBITDA sank jedoch um 57% auf 21,8 Mio. Euro. Im Jahr 2023 wurden rund 400 Schienenfahrzeuge ausgeliefert, was einem Anstieg von 88% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Zu den bedeutendsten Aufträgen gehört die Lieferung von bis zu 200 Light-Rail-Fahrzeugen (LRV) an die Prager Verkehrsgesellschaft DPP im Wert von rund 676 Mio. Euro (SCI RAILDATA Ausgabe 46/2023).
Quelle: Pressemitteilung Skoda Gruppe 10.06.2024

+Deutschland / Marktanteile privater Betreiber im Schienenverkehr 2023 gestiegenmehr

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Ergebnisse einer Untersuchung der Eisenbahn-Marktentwicklungen im Jahr 2023 veröffentlicht. Im Schienengüterverkehr (SGV) ist der Marktanteil der privaten Betreiber um 2% auf 61% angestiegen. Im Schienenpersonenverkehr (SPV) konnten die privaten Betreiber ihren Marktanteil um 3% erhöhen und halten nun deutlich über ein Drittel des Marktes. Im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) lag der Marktanteil der privaten Betreiber dabei nur bei 5%. Die Einführung des Deutschlandtickets im Mai 2023 führte zu einer deutlichen Zunahme der Nachfrage im Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Nach der Einführung des Tickets stiegen die durchschnittlichen monatlichen pkm um etwa ein Drittel im Vergleich zum Niveau vor der Einführung. Besonders stark war der Anstieg bei langlaufenden Regional-Express-Linien und touristischen Verbindungen. Parallel dazu stieg die Nachfrage im SPFV um etwa 20%. Im Gegensatz dazu verzeichnete der SGV 2023 einen Rückgang der erbrachten Trassen-km und tkm um jeweils etwa 10% im Vergleich zum Vorjahr 2022. Dies ist auf eine allgemeine Konjunkturflaute mit verminderter Produktionstätigkeit und damit verbundener geringerer Transportnachfrage sowie steigenden Energiepreisen, Personalmangel und eine hohe Anzahl von Baustellen im Netz zurückzuführen.
Quelle: Pressemitteilung BNetzA 07.06.2024

+USA / Kiepe Electric modernisiert Antriebssysteme der Metrozüge 3200 der CTAmehr

Der Komponentenhersteller Kiepe Electric hat einen Vertrag mit der Chicago Transit Authority (CTA) zur Modernisierung der Antriebssysteme von 266 Metrozügen der Serie 3200 unterzeichnet. Der Auftrag im Wert von rund 33,5 Mio. Euro (36 Mio. USD) beinhaltet die Lieferung von Traktionskits, die den Energieverbrauch, die Wartung und die Lebenszykluskosten reduzieren. Zudem besteht die Option zur Modernisierung von weiteren 210 Metrozügen der Serie 2600. Die Produktion der Kits wird am Standort von Kiepe in Alpharetta im Bundesstaat Georgia durchgeführt, wobei die Inbetriebnahme der ersten modernisierten Fahrzeuge für das Jahr 2027 vorgesehen ist.
Quelle: Kiepe LinkedIn 10.06.2024; Lok Report 10.06.2024

+Großbritannien / Reading Buses bestellt 24 E-Doppeldecker Enviro400EV bei ADLmehr

Der britische Busbetreiber Reading Buses aus der gleichnamigen Stadt hat bei Alexander Dennis Ltd. (ADL) 24 batterieelektrische Doppeldeckerbusse des Typs Enviro400EV bestellt. Zudem werden 13 Schnellladegeräte im Depot von Reading Buses installiert, die jeweils zwei Fahrzeuge gleichzeitig laden können. Die neuen E-Busse werden ab dem Jahr 2025 auf den Buslinien 17 und 21 eingesetzt. Finanziert wird die Beschaffung durch die zweite Runde des Förderprogramms ZEBRA der britischen Regierung.
Quelle: Pressemitteilung ADL 11.06.2024

Ihre Ansprechpartnerin

Kata Borbély

Chefredaktion
T: +49 40 50 71 97 18
E-Mail