SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner:innen bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kund:innen bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Strategische Managementberatung Beispiele

Potenzialanalyse Instandhaltungsmarkt

Auftraggeber: Europäischer Instandhalter für Schienenfahrzeuge

SCI Verkehr hat im Auftrag eines international agierenden Instandhaltungsanbieters für Schienenfahrzeuge eine Potenzial- und Kundenanalyse in relevanten europäischen Märkten durchgeführt.

KPI Benchmark Leasingunternehmen

Auftraggeber: Leasingunternehmen

SCI Verkehr erstellt für ein Leasingunternehmen eine Benchmark-Betrachtung der großen Wettbewerber im Markt. Basis für die Betrachtung sind frei zugängliche KPIs der Unternehmen.

Weltweite Marktanalyse für Komponenten des Antriebsstranges

Auftraggeber: Komponentenhersteller für Antriebsstrang

Im Rahmen eines Strategieworkshop für das Management eines Fahrzeugkomponentenherstellers erarbeitete SCI Verkehr den weltweiten Markt für ausgewählte Schienenfahrzeugtypen und damit die Zielmärkte für Komponenten des Antriebsstranges. Neben der Nachfrageentwicklung standen dabei Veränderungen in der Wettbewerberlandschaft im Vordergrund.

Marktanalysen Beispiele

Bedarfsanalyse zu Güterwagen

Auftraggeber: Schienengüterverkehrsbetreiber

Für einen europäischen Bahnbetreiber wurden die Beschaffungen von Güterwagen in den letzten Jahren und die geplanten Beschaffungen mit dem zukünftigen Marktbedarf an Wagen verglichen. Hierzu wurde eine Reihe von Wagentypen ausgewählt. Es wurde für diese Wagentypen ausgewertet, ob die vorliegenden Bestellungen ausreichen, um den Marktbedarf in Europa zu decken oder ob weitere Bestellungen erforderlich werden.

Potenzialanalyse Modernisierungsbedarfe von SPNV-Fahrzeugen

Auftraggeber: Technologiekonzern

Für einen großen Hersteller von Kommunikationssystemen erstellte SCI Verkehr eine Übersicht künftig auslaufender SPNV-Wettbewerbsnetze in Deutschland sowie der eingesetzten Fahrzeuge. Die Analyse diente der Potenzialabschätzung des Modernisierungsbedarfs für Informationssysteme.

Neuaufstellung Kundenservice eines führenden Unternehmens im Schienengüterverkehr

Auftraggeber: Führendes Unternehmen des Schienengüterverkehrs

Im Kontext einer umfassenden strategischen Neuaufstellung hat ein führendes europäisches Schienengüterunternehmen auch seinen Kundenservice neu ausgerichtet. SCI Verkehr hat bei der marktseitigen Bedarfsbewertung sowie der internen Aufstellung der Prozesse, Organisation und des wirksamen Veränderungsprozesses beraten.

Asset-Bewertungen Beispiele

Portfoliobewertung Leasingflotte für Refinanzierung

Auftraggeber: Internationales Leasingunternehmen

SCI Verkehr ermittelt den aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf einer Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Leasingunternehmens als Basis für eine Refinanzierung. Die Wertermittlung der Lokomotiven, Triebwagen, Güter- und Reisezugwagen erfolgt mit einer einkommensbasierten DCF-Bewertung. Die erwartete Markt- und Wettbewerbsentwicklung sind entscheidende Inputfaktoren für die Fahrzeugbewertung.

Wertgutachten Rangierlokomotiven

Auftraggeber: Lokomotivhersteller

Im Auftrag eines Lokomotivherstellers hat SCI Verkehr ein Wertgutachten für mehrere Varianten einer Dieselrangierlokomotive erarbeitet. Dabei wurden insbesondere der aktuelle Markthintergrund und die Wettbewerbssituation in diesem Segment vertieft betrachtet.

DCF-Analyse SPNV-Triebwagen

Auftraggeber: Internationales Bankinstitut

Im Auftrag eines international aktiven Bankinstitutes prognostizierte SCI Verkehr die Wertverlaufsermittlung von Elektro- und Dieseltriebwagen im deutschen SPNV. Die Future Values wurde mit einer Discounted-Cash-Flow- Methode kalkuliert. Entscheidend hierfür war die erwartete weitere Marktentwicklung im deutschen SPNV-Markt.

Public Consulting Beispiele

eLogistik Studie

Auftraggeber: Unternehmensnetzwerk der eLogistics

Erarbeitung einer Studie zu den aktuellen Entwicklungen und Ausprägungen der eLogistik in Deutschland und Europa.

Umweltkriterien im SPNV-Wettbewerb

Auftraggeber: Allianz pro Schiene

Im Auftrag der Allianz pro Schiene untersucht die SCI Verkehr GmbH die Bedeutung ökologisch relevanter Entscheidungskriterien innerhalb des deutschen SPNV Wettbewerbsmarktes. Dabei werden umweltrelevante Kriterien mit Blick auf bereits abgeschlossene sowie auf ihre zukünftige Bedeutung öffentliche Vergaben von SPNV Leistungen bewertet werden.

Wirtschaftlichkeitsprüfung der Fahrzeugbeschaffung

Auftraggeber: Verkehrsbehörde

SCI Verkehr hat für eine Verkehrsbehörde im Rahmen einer Beschaffung von neuen Stadtverkehrsfahrzeugen die Wirtschaftlichkeit der gewählten Angebote geprüft. Hierzu hat SCI Verkehr die Angebotsunterlagen bewertet und ein Preisbenchmark zur Ermittlung marktüblicher Preise von Metro-Fahrzeugen und E-Bussen durchgeführt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Erhöhung der Wirtschaftlichkeit einer Industrie- und Hafenbahn

Auftraggeber: Stadtwerke Schwerin

Analyse der bestehenden Verkehre und Verkehrspotentiale im regionalen Personen- und Güterverkehr, entwickeln und vorbereiten eines Geschäftskonzepts für eine wirtschaftlich tragfähige NE-Bahn.

Analyse Drehgestelle Güterwagen

Auftraggeber: Asiatischer Güterwagenhersteller

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h.

Grobkonzeption für die Marktgängigkeit des Infrastruktur- und Verkehrsangebots auf einem Eisenbahn-Regionalnetz

Auftraggeber: Privatunternehmen

Im Rahmen des Projekts erfolgte eine Untersuchung der technischen Realisierbarkeit, rechtlichen Zulässigkeit und organisatorischen Durchführbarkeit verschiedener Entwicklungsmöglichkeiten und Angebote im Regel- und touristischen Verkehr sowie der dazu erforderlichen Infrastrukturentwicklung. Dazu wurde eine blockweise Abschätzung der zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben vorgenommen, die in Abstimmung mit den verschiedenen Akteuren für die Planung und Realisierung angenommen werden. Es erfolgte eine Aufbereitung der Ergebnisse als Grundlage der Entscheidungen über die einzuschlagende weiterführende Strategie.

Prozessoptimierungen Beispiele

Beurteilung geplanter Standortveränderungen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungswirtschaft

Ein führendes Unternehmen der Ernährungswirtschaft plant einzelne selbst betriebene Logistikstandorte mit Lagerung und Kommissionierung in Deutschland aufzugeben oder als reine Cross-Dock-Lager umzunutzen. SCI Verkehr führt dazu einen Cross-Check durch, gibt wichtige Hinweise zu möglichen Risiken des geplanten Konzeptes und schlägt mögliche Veränderungen des vom Kunden selbst entwickelten Vorhabens vor.

Unterstützung bei der Realisierung eines Pilotprojekts im Bereich Elektronic Ticketing

Auftraggeber: Mittelständisches Bahntechnikunternehmen

Der Kunde hat ein innovatives System für das elektronische Fahrgeldmanagement entwickelt, welches in der Praxis erprobt werden soll. Darüber hinaus ist die Akzeptanz der Verkehrsunternehmen wie eine förderseitige Unterstützung notwendig. SCI Verkehr begleitet das Vorhaben und unterstützt den Kunden bei der zügigen Realisierung der notwendigen Voraussetzungen für eine kommerzielle Nutzung des Systems.

Begleitung des Widerspruchs eines Terminalbetreibers gegen die Ablehnung eines Förderantrags

Auftraggeber: Terminalbetreiber

Der Förderantrag eines mittelständischen Betreibers einer KV-Umschlaganlage war durch die zuständige Bewilligungsbehörde abgelehnt worden. SCI Verkehr beriet den Auftraggeber in allen wichtigen Fragen des anstehenden Widerspruchsverfahrens und verfasste die Begründung des Widerspruchs. Zur Entwicklung einer Strategie mit optimalen Erfolgsaussichten holte SCI Verkehr darüber hinaus mittels Hintergrundgesprächen im politischen Raum Zusatzinformationen zu den Erfolgsaussichten des Verfahrens und zum optimalen Vorgehen ein.