LOGISTIKBRANCHE BERUHIGT SICH – ZUKUNFTSAUSSICHTEN WIEDER POSITIV

SCI/LOGISTIKBAROMETER April 2022

Hamburg. Nach dem drastischen Absturz im März 2022 steigt der Indikatorwert des SCI/LOGISTIKBAROMETERS wieder rasant an und platziert sich auf dem Niveau vor Kriegsbeginn in der Ukraine. Zentraler Grund dafür ist die stabile Geschäftslage im April und die weiterhin positiven Erwartungen der Unternehmen an die Entwicklung der Geschäftssituation im kommenden Quartal. Zwar rechnen die Unternehmer nach wie vor mit deutlichen Kostensteigerungen – insbesondere hohe Energiepreise werden Kostentreiber bleiben - aber die Bereitschaft zu entsprechenden Preisanpassungen ist kompromisslos hoch. „Wer jetzt keine Preise erhöht, ist selbst schuld“ so die Aussage eines Panel-Teilnehmers in der April-Befragung, die die Einschätzung der Branche gut widerspiegelt. Neueinstellungen werden in den Betrieben erwartet, herausfordernd wird es für die Branche sein, adäquates Personal auf dem angespannten Fachkräftemarkt zu finden. Der Anteil ausgelagerter Logistikaufträge ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und deckt die gesamte Spannbreite von 0-100% ab. Die Wartezeiten auf logistische Kapazitäten haben sich verlängert, insbesondere kurzfristige Transportkapazitäten sind kaum verfügbar. Zurück zur überraschend positiven Entwicklung im April: Hat der Krieg in der Ukraine geringere Auswirkungen auf die Branche als noch im Vormonat befürchtet? Laut Auskunft der befragten Transport- und Logistiker stellt eine deutliche Mehrheit von 67% nur „sehr wenige“ Auswirkungen auf die eigene Geschäftstätigkeit fest. Zentrale Folgen sind dabei Kostensteigerungen sowie Umsatzeinbußen.

Das SCI/LOGISTIKBAROMETER ist ein regelmäßig ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Im Juni 2003 startete das Barometer mit der Befragung von 200 in Bezug auf Größe, Produkte und weitere Indikatoren repräsentativer Unternehmen der Logistikbranche. Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern der Logistikbranche hat SCI Verkehr eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt. Die Befragung erfolgt mittels eines zweiseitigen Bogens. Innerhalb weniger Minuten können die kurzen, prägnanten Aussagen bzw. Einschät zungsabfragen beantwortet werden. Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex. Die Zielsetzung des SCI/LOGISTIKBAROMETERS geht jedoch über den Ansatz des Ifo-Institutes hinaus. Es werden nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abgefragt; vielmehr verfolgt dieses Barometer darüber hinaus das Ziel, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufzudecken. Die Befragungsergebnisse werden analysiert, interpretiert und in der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung veröffentlicht. Dies soll interessierten Unternehmen helfen, die Entwicklungen in der Logistikbranche bei ihrer Planung zu berücksichtigen und dementsprechend zu agieren. Des Weiteren können sich auch Dritte mit Hilfe des SCI/LOGISTIKBAROMETERS über die aktuelle und die zukünftig erwartete Marktlage der Logistikbranche informieren.

Your Contact

Nicole Heinrichs

Editorship
T: +49 (221) 931 78 20
E-Mail