DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / EBA erteilt Zulassung für iLint von Alstom

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat am 11. Juli 2018 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) dem Coradia iLint von Alstom die Zulassung für den Fahrgastbetrieb auf dem deutschen Schienennetz erteilt. Es handelt sich um den weltweit ersten Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle angetrieben wird. Damit können die ersten beiden Prototypen auf der Strecke im Elbe-Weser-Netz und im Raum Bremervörde in Betrieb gehen. Die Jungfernfahrt des ersten Zuges ist für den 16. September 2018 geplant.
Quelle: Nasdaq 11.07.2018

Indien / Erster Zug der Class 18 für IR in der Auslieferung

Bis Ende Juli 2018 wird der erste von zwei bestellten 16-teiligen Zügen der Class 18 aus der Integral Coach Factory (ICF) an Indian Railways (IR) ausgeliefert. Die bis zu 160 km/h schnellen Züge könnten die Fahrzeuge des Shatabdi-Express ersetzen und bis Ende 2018 oder Anfang 2019 entweder auf dem Abschnitt Delhi - Bhopal oder Chennai - Bengaluru nach erforderlicher Erprobung eingesetzt werden. Die Triebzüge verfügen über Traktionsmotoren unter jedem Wagen. Nachdem der Zug das ICF-Werk verlassen hat, wird er von IR vor dem Einsatz im Schienenpersonenverkehr weiteren Prüfungen unterzogen.
Quelle: Deccan Herald 04.06.2018

Ägypten / ENR bestellt 1.300 Wagen offenbar in Ungarn

Die ägyptische Staatsbahn ENR hat bei der Bestellung von insgesamt 1.300 Eisenbahnwagen (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 25/2018) offenbar eine wichtige Entscheidung getroffen. Zu dem möglichen Auftrag werden derzeit intensive Gespräche in Ungarn geführt. Der Gerüchteküche zufolge soll danach in spätestens sechs bis acht Wochen ein Vertrag geschlossen werden und in der Folge ein ungarisch-russisches Joint Venture (JV) mit der Lieferung der Güter- und Reisezugwagen beauftragt werden. Das JV soll dabei aus den Unternehmen Dunakeszi Jarmujavito und Transmashholding (TMH) bestehen.
Quelle: Pressemitteilung Ungarische Regierung 09.07.2018

Deutschland / Schnurpfeil Nachhaltigkeitsmanager bei Alpha Trains

Seit 1. Juli 2018 ist Carsten Schnurpfeil Nachhaltigkeitsmanager bei Alpha Trains. Das Leasingunternehmen für Lokomotiven und Züge hat die Position neu geschaffen, um zukunftsrelevante Themen wie Qualität, Umwelt, Sicherheit und gesellschaftliche Verantwortung in den Fokus zu stellen. Schnurpfeil ist bereits seit 2016 bei Alpha Trains und verantwortete zuvor für den Geschäftsbereich Personenzüge als Quality, Process and Maintenance System Manager wichtige Sicherheits- und Qualitätsthemen, darunter die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.
Quelle: Pressemitteilung Alpha Trains 09.07.2018

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für doppelstöckige Personenfahrzeuge

Aufbauend auf einer Analyse des Europäischen Schienenfahrzeugmarktes entwickelte SCI Verkehr für einen weltweit aktiven Schienenfahrzeughersteller

...mehr lesen...

Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für doppelstöckige Personenfahrzeuge

Auftraggeber: Internationaler Schienenfahrzeughersteller

Aufbauend auf einer Analyse des Europäischen Schienenfahrzeugmarktes entwickelte SCI Verkehr für einen weltweit aktiven Schienenfahrzeughersteller eine Markteintrittsstrategie bei doppelstöckigen Personenfahrzeugen. Die Strategieempfehlung basierte auf dem bereits vorhandenen Produktportfolio unter Berücksichtigung der Anforderungen der Bahngesellschaften, SPNV-Aufgabenträger und vorhandener Wettbewerbsprodukte. Als Ergebnis wurde ein Basisfahrzeug definiert, das wesentliche technische und ökonomische Erfolgskriterien von doppelstöckigen Schienenfahrzeugen einbezieht.

Ausschreibungsprozesse und Einfuhrbestimmungen für Schienenfahrzeuge in UK

Im Auftrag eines expandierenden Schienenfahrzeugherstellers analysiert SCI Verkehr Ausschreibungsprozesse und Einfuhrbestimmungen für

...mehr lesen...

Ausschreibungsprozesse und Einfuhrbestimmungen für Schienenfahrzeuge in UK

Auftraggeber: Global aktiver Schienenfahrzeughersteller

Im Auftrag eines expandierenden Schienenfahrzeugherstellers analysiert SCI Verkehr Ausschreibungsprozesse und Einfuhrbestimmungen für Schienenfahrzeuge in Großbritannien. Auf Basis eines Überblicks der Player und der Ausschreibungsprozesse werden Empfehlungen zur strategischen Positionierung für zukünftige Ausschreibungen gegeben. Zusätzlich werden Einfuhrbestimmungen, insbesondere Tarife und Zölle sowie notwendige Zertifikate, betrachtet.

Entwicklung einer Businessstrategie für ein Leasingunternehmen

Im Auftrag eines führenden europäischen Leasingunternehmens für Lokomotiven entwickelte SCI Verkehr eine Businessstrategie für die kommenden

...mehr lesen...

Entwicklung einer Businessstrategie für ein Leasingunternehmen

Auftraggeber: Internationales Leasingunternehmen

Im Auftrag eines führenden europäischen Leasingunternehmens für Lokomotiven entwickelte SCI Verkehr eine Businessstrategie für die kommenden Jahre. Im Fokus standen dabei die Markt- und Wettbewerbsentwicklung mit einer detaillierten Nachfrageanalyse für Leasingfahrzeuge. Daraus abgeleitet wurden strategische Optionen für die weitere Geschäftsentwicklung, die in einer Roadmap integriert wurden.

Marktanalysen Beispiele

Produktionszahlen von Schienenfahrzeugen

Im Auftrag eines Zulieferers stellt SCI Verkehr Daten zu Produktionsvolumina und zukünftigen Projekten im Schienenfahrzeugmarkt dar. Dabei erfolgt

...mehr lesen...

Produktionszahlen von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Zulieferer

Im Auftrag eines Zulieferers stellt SCI Verkehr Daten zu Produktionsvolumina und zukünftigen Projekten im Schienenfahrzeugmarkt dar. Dabei erfolgt eine Differenzierung nach Marktregionen und Fahrzeugsegmenten.

Vortrag Weltmarkt Bahn

Im Auftrag eines Sicherheitsdienstleisters im Bahnverkehr hat SCI Verkehr aktuelle Trends und Entwicklungen im weltweiten Markt für

...mehr lesen...

Vortrag Weltmarkt Bahn

Auftraggeber: Sicherheitsdienstleister im Bahnverkehr

Im Auftrag eines Sicherheitsdienstleisters im Bahnverkehr hat SCI Verkehr aktuelle Trends und Entwicklungen im weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge auf einer internationalen Tagung präsentiert.

MC Weltweite Finanz- und Investitionsbudgets der Eisenbahnen 2009-2014

Das Volumen, die Verfügbarkeit und die Realisierung von Finanzbudgets für Investitionen und Betrieb gehört zu den zentralen Treibern der

...mehr lesen...

MC Weltweite Finanz- und Investitionsbudgets der Eisenbahnen 2009-2014

Auftraggeber: SCI Verkehr GmbH

Das Volumen, die Verfügbarkeit und die Realisierung von Finanzbudgets für Investitionen und Betrieb gehört zu den zentralen Treibern der zukünftigen Entwicklung der weltweiten Bahnmärkte und der Nachfrage nach Industrieprodukten. Mit der MultiClient Studie "Weltweite Finanz- und Investitionsbudgets der Eisenbahnen 2009-2014" analysiert, systematisiert und validiert SCI Verkehr die Budgets der öffentlichen und privaten Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen sowie der Fahrzeugleasinggesellschaften. Die Infrastruktur- und Fahrzeugindustrie erhält hiermit sowohl im Personen- und Güterverkehr auf der Schiene als auch im Light-Rail und Metro verkehr fundierte Aussagen zu einem der wesentlichen Treiber zukünftiger Beschaffungen.

Asset Bewertung Beispiele

Flottenbewertung Dieseltriebwagen

Im Auftrag eines Leasingunternehmens ermittelt SCI Verkehr den Fair Market Value und den zukünftigen Wertverlauf für eine neue

...mehr lesen...

Flottenbewertung Dieseltriebwagen

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines Leasingunternehmens ermittelt SCI Verkehr den Fair Market Value und den zukünftigen Wertverlauf für eine neue Dieseltriebwagenflotte (DMUs). Die Wertermittlung erfolgt mithilfe der DRC-Bewertungsmethodik. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Benchmark des Kaufpreises sowie der Beurteilung von Aufgabenträgergarantien. Die Ergebnisse werden in einem Gutachten zusammengefasst.

Wertverlaufskurven für das Risikomanagement

SCI Verkehr erstellt ein Update von Wertverlaufskurven von Schienenfahrzeugen für die Nutzung im Risikomanagement einer refinanzierenden Bank. Dabei

...mehr lesen...

Wertverlaufskurven für das Risikomanagement

Auftraggeber: Bankinstitut

SCI Verkehr erstellt ein Update von Wertverlaufskurven von Schienenfahrzeugen für die Nutzung im Risikomanagement einer refinanzierenden Bank. Dabei werden für verschiedene Güterwagen- und Lokomotivtypen verschiedene physische Wertverlaufskurven erstellt. Der Einfluss des Angebots und der Nachfrage wird mit Hilfe eines Marktfaktors im Bewertungsmodell berücksichtigt.

Wertentwicklung und Volatilität von Schienenfahrzeugen

SCI Verkehr hat die Wertentwicklung und Volatilitäten der Asset-Werte von Schienenfahrzeugen über einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert. Die

...mehr lesen...

Wertentwicklung und Volatilität von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Bank

SCI Verkehr hat die Wertentwicklung und Volatilitäten der Asset-Werte von Schienenfahrzeugen über einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert. Die ermittelten Werte finden Eingang in das interne Kreditrating der Transaktionen.

Public Consulting Beispiele

Machbarkeitsstudie H2Busse

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie H2Busse

Auftraggeber: Unternehmensverbund Verkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und betriebliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen“ erstellt. Dabei wurden die fahrzeugtechnischen, infrastrukturellen und betrieblichen Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen bewertet. Im Ergebnis wurde ein Erfahrungsprojekt zur Einführung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb empfohlen und durch den begleitenden Fachbeirat beschlossen.

Zukünftige Markttrends im europäischen Bahnverkehr

Bewertung der aktuellen Strukturen des Schienenpersonenverkehrs in europäischen Kernmärkten sowie die mittel- und langfristigen ?Megatrends. Zur

...mehr lesen...

Zukünftige Markttrends im europäischen Bahnverkehr

Auftraggeber: Deutscher Eisenbahnverband

Bewertung der aktuellen Strukturen des Schienenpersonenverkehrs in europäischen Kernmärkten sowie die mittel- und langfristigen ?Megatrends. Zur vertiefenden Information recherchierte SCI Verkehr Informationen zu relevanten Unternehmen, ihren Marktanteilen und ökonomischer Entwicklung. Als wesentliches Ergebnis identifizierte SCI Verkehr Handlungsmöglichkeiten zur Unterstützung der Träger der Mitbestimmung ? insb. mit Blick auf Optionen zur Absicherung der Beschäftigungsbedingungen.

Qualifizierungs- und Innovationsforum Bahntechnik

Für die Erschließung der Weiterbildungs- und Qualifizierungspotenziale des Bahnkompetenzzentrums Wegberg-Wildenrath wurde ein Konzept erarbeitet,

...mehr lesen...

Qualifizierungs- und Innovationsforum Bahntechnik

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW Laufendes Projekt - Endbericht: Februar 2003

Für die Erschließung der Weiterbildungs- und Qualifizierungspotenziale des Bahnkompetenzzentrums Wegberg-Wildenrath wurde ein Konzept erarbeitet, dass die umfassenden Möglichkeiten und Chancen einer kombinierten theoretischen und praktischen Ausbildung an einem Ort betrachtet und Gestaltungsmöglichkeiten des Qualifizierungs- und Innovationsforums aufzeigt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Erhöhung der Wirtschaftlichkeit einer Industrie- und Hafenbahn

Analyse der bestehenden Verkehre und Verkehrspotentiale im regionalen Personen- und Güterverkehr, entwickeln und vorbereiten eines

...mehr lesen...

Erhöhung der Wirtschaftlichkeit einer Industrie- und Hafenbahn

Auftraggeber: Stadtwerke Schwerin

Analyse der bestehenden Verkehre und Verkehrspotentiale im regionalen Personen- und Güterverkehr, entwickeln und vorbereiten eines Geschäftskonzepts für eine wirtschaftlich tragfähige NE-Bahn.

Vergleich von lokbespannten Zügen und Triebzügen im Fernverkehr

In einem analytischen Vergleich wurden unterschiedliche Fahrzeugkonzepte auf ihren Einsatz in Wüstenregionen hin verglichen und generelle

...mehr lesen...

Vergleich von lokbespannten Zügen und Triebzügen im Fernverkehr

Auftraggeber: Industrie

In einem analytischen Vergleich wurden unterschiedliche Fahrzeugkonzepte auf ihren Einsatz in Wüstenregionen hin verglichen und generelle Unterschiede beim Betriebseinsatz lokbespannter Züge und Triebzüge im schienengebundenen Fernverkehr herausgearbeitet.

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und

...mehr lesen...

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Auftraggeber: Immobiliengesellschaft

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und logistische Plausibilität. Vorschlag von Änderungen am vorliegenden Bauplan.

Prozessoptimierung Beispiele

Optimierung Logistik- und Transportkosten

Im Rahmen der Integration der europäischen Produktionsstandorte in das weltweite Logistikkonzept, werden die Lager- und Transportabwicklungen

...mehr lesen...

Optimierung Logistik- und Transportkosten

Auftraggeber: Industrieunternehmen

Im Rahmen der Integration der europäischen Produktionsstandorte in das weltweite Logistikkonzept, werden die Lager- und Transportabwicklungen angepasst; Benchmarking der Dienstleister.

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich auch bei einem führenden Unternehmen im Güterverkehr kurzfristiger

...mehr lesen...

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

Auftraggeber: Marktführer Güterverkehrsunternehmen

Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich auch bei einem führenden Unternehmen im Güterverkehr kurzfristiger Reaktions- und Restrukturierungsbedarf entwickelt. SCI Verkehr hat die Arbeitnehmer im engen Austausch mit dem Management als fachlicher Experte unterstützt und begleitet. Die entwickelten Maßnahmen wurden geprüft, alternative Szenarien entwickelt und Verhandlungen fachlich begleitet.

Unterstützung bei der Realisierung eines Pilotprojekts im Bereich Elektronic Ticketing

Der Kunde hat ein innovatives System für das elektronische Fahrgeldmanagement entwickelt, welches in der Praxis erprobt werden soll. Darüber

...mehr lesen...

Unterstützung bei der Realisierung eines Pilotprojekts im Bereich Elektronic Ticketing

Auftraggeber: Mittelständisches Bahntechnikunternehmen

Der Kunde hat ein innovatives System für das elektronische Fahrgeldmanagement entwickelt, welches in der Praxis erprobt werden soll. Darüber hinaus ist die Akzeptanz der Verkehrsunternehmen wie eine förderseitige Unterstützung notwendig. SCI Verkehr begleitet das Vorhaben und unterstützt den Kunden bei der zügigen Realisierung der notwendigen Voraussetzungen für eine kommerzielle Nutzung des Systems.