NEU: Worldwide Market for Railway Industries 2020
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Großbritannien / Byford zum neuen Leiter von TfL ernannt

Die Stadt London und der Vorstand der städtischen Verkehrsbehörde Transport for London (TfL) haben Andy Byford zum Verkehrskommissar Londons und damit zum neuen Leiter von TfL ernannt. Byford wird seine neue Funktion bei TfL als Nachfolger Mike Browns am 29. Juni 2020 antreten. Mike Brown bleibt bis 10. Juli 2020, um den Übergang zu unterstützen, und wechselt dann in seine neue Position, in der er die Renovierung des historischen Londoner Parlamentsgebäudes beaufsichtigt. Byford war Präsident und CEO von New York City Transit (NYCT), bis er am 23. Januar 2020, zwei Jahre nach seiner Ernennung, unerwartet zurücktrat (((05/2020-76391))).
Quelle: Pressemitteilung TfL 27.05.2020

Ukraine / UZ gründet Tochtergesellschaft für Bahnhöfe

Die ukrainische Staatsbahn UZ will per 1. Juli 2020 eine eigene Tochtergesellschaft für den Betrieb von Bahnhöfen gründen. Hauptziele der UZ sind, die Bahnhöfe leistungsfähiger zu machen und den Break-Even-Punkt zu erreichen. Die Umstrukturierung soll in zwei Stufen erfolgen. Zunächst werden die aktuell Bahnhöfe in das neue Unternehmen integriert, die zurzeit der UZ-Personenverkehrsgesellschaft zugeordnet sind. In der zweiten Phase werden die Stationen der Klassen 1-3 übertragen. Zur Optimierung der Verwaltungsstruktur durch Zentralisierung der finanziellen, personellen, rechtlichen und anderen Funktionen ist danach die Identifizierung von 14 Basisstationen geplant. Das Personal für die neue UZ-Filiale wird aus anderen Abteilungen kommen. Die UZ setzt dabei nach eigenen Angaben ein vergleichbares Konzept wie DB Station & Service in Deutschland um.
Quelle: Pressemitteilung UZ 27.05.2020

Deutschland / Hübner bündelt Bahngeschäft neu

Die Hübner-Gruppe hat das Bahngeschäft neu aufgestellt. Der Komponentenhersteller aus Kassel hat das Geschäft mit Übergangssystemen für Schienenfahrzeuge, Fahrwerkskomponenten, Einstiegssystemen für Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) und Cockpit-Displays für Fahrzeug-Leitstände sowie die Hübner-Gesellschaften HTG, Hemscheidt und Gersys neu gebündelt. Im Zuge der Neuorganisation sollen alle Unternehmen vor allem vertriebstechnisch stärker zusammengefasst werden. Neuer globaler Leiter des Bereichs Rail ist Huschke Diekmann. Im Geschäftsbereich Material Solutions wechselte die Führung: Hübner-Geschäftsführer Ingolf Cedra übernahm zusätzlich die Leitung, nachdem der bisherige Geschäftsbereichsleiter Tobias Lexhaller das Unternehmen verlassen hat.
Quelle: Pressemitteilung Hübner 25.05.2020

USA / Amtrak benötigt zusätzliche Finanzhilfen

Der US-amerikanische Betreiber von Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) Amtrak wird zur Aufrechterhaltung eines SPFV-Grundangebots weitere Finanzhilfen in Höhe von 1,34 Mrd. Euro (1,46 Mrd. USD) benötigen. Zusätzlich sollen durch die Hilfen 26 staatliche Partner auf dem nationalen Netz und dem Nordostkorridor unterstützt werden. Amtrak rechnet durch als Auswirkung der Corona-Pandemie auch im Geschäftsjahr 2021 mit nur etwa 50% der Fahrgäste. Amtrak will daher die Betriebskosten um rund 450 Mio. Euro senken, unter anderem durch die Absenkung der Zugkapazität, personelle Umstrukturierungen und eine Überprüfung der diskretionären Ausgaben.
Quelle: Pressemitteilung Amtrak 26.05.2020

Polen / Solaris liefert 37 E-Busse an MPK Poznan

Der Posener Verkehrsbetrieb MPK Poznan hat 37 Elektrobusse des Typs Urbino beim polnischen Hersteller Solaris bestellt. Die emissionsfreien Fahrzeuge werden ab Herbst 2021 nach Posen ausgeliefert. Der am 28. Mai 2020 unterzeichnete Vertrag umfasst die Lieferung von 31 E-Bussen mit einer Länge von 12 m und von sechs 18 m langen Gelenkbussen. Der Vertrag hat einen Wert von über 20,3 Mio. Euro (90 Mio. PLN). Die Beschaffung ist Teil der Strategie zur Entwicklung der Elektromobilität in Posen, die bis 2035 umgesetzt werden soll. Alle 37 E-Busse werden mit schnell aufladbaren Batterien der Serie Solaris High Power ausgestattet. Die 12 Fahrzeuge des Typs Urbino 12 erhalten vier Akkupacks mit einer Kapazität von über 120 kWh, die Gelenkbusse sechs Pakete mit einer Kapazität von über 180 kWh. Die Batterien werden den ganzen Tag über mit einem der wenigen Pantograph-Schnellladegeräte aufgeladen.
Quelle: Pressemitteilung Solaris 28.05.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Analyse von Investmentmöglichkeiten im Europäischen Schienenpersonenverkehr

Im Auftrag einer internationalen Entwicklungsbank analysiert SCI Verkehr Investitionsmöglichkeiten in den westeuropäischen

...mehr lesen...

Analyse von Investmentmöglichkeiten im Europäischen Schienenpersonenverkehr

Auftraggeber: Internationale Entwicklungsbank

Im Auftrag einer internationalen Entwicklungsbank analysiert SCI Verkehr Investitionsmöglichkeiten in den westeuropäischen Schienenpersonenverkehrsmärkten. Mit Fokus auf fünf Ländermärkten analysiert SCI Verkehr die Strukturen und Rahmenbedingungen der Hochgeschwindigkeits-, Regional- sowie Stadtverkehrsmärkte und verweist auf Schnittstellen, Verantwortlichkeiten verschiedener Akteure sowie relevanter Ansatzpunkte für Investoren.

Begleitung Due Diligence

Im Auftrag eines internationalen Finanzinvestors begleitete SCI Verkehr das Unternehmen in einem Due Diligence Prozess. SCI Verkehr beantwortete

...mehr lesen...

Begleitung Due Diligence

Auftraggeber: Investmentbank

Im Auftrag eines internationalen Finanzinvestors begleitete SCI Verkehr das Unternehmen in einem Due Diligence Prozess. SCI Verkehr beantwortete aktuelle Fragestellungen über Verkehrsmärkte sowie Entwicklungen im Fahrzeugleasing.

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der

...mehr lesen...

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Auftraggeber: Logistiknetzwerk

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der Logistik Hamburgs durch. Die erhobenen Daten wurden jeweils mit dem SCI/Logistikbarometer verglichen und somit in den bundesweiten Kontext gestellt. Auch im Jahr 2016 wurde die Befragung wieder durchgeführt und im Rahmen der Mitgliederversammlung der Initiative vorgestellt.

Marktanalysen Beispiele

Marktanalyse Europäischer Bahnmarkt

Für die Gestaltung eines Strategieprozesses eines internationalen Finanzierungsunternehmens analysierte SCI Verkehr Gegenwart und Zukunft des

...mehr lesen...

Marktanalyse Europäischer Bahnmarkt

Auftraggeber: Internationales Finanzierungsunternehmen

Für die Gestaltung eines Strategieprozesses eines internationalen Finanzierungsunternehmens analysierte SCI Verkehr Gegenwart und Zukunft des europäischen Bahnmarkts. Schwerpunkt dieser umfangreichen Studie war die Identifizierung von Nachfragepotenzialen für die Fahrzeugfinanzierung und das Leasing von Schienenfahrzeugen im Schienenpersonen und -güterverkehr in den europäischen Leitmärkten. Der Report enthält zudem aktuelle Marktinformationen über Transportmärkte, wichtigen Verkehrs- und Leasingunternehmen und die Fahrzeugindustrie.

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von

...mehr lesen...

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Auftraggeber: Asiatischer Komponentenhersteller

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von Schienenfahrzeugen.

Flottendatenbank, Projekt-Outlook und Market Forecast

Im Auftrag eines Fahrzeugherstellers stellt SCI Verkehr jährlich globale Marktdaten für die strategische Planung zur Verfügung. Dazu zählen eine

...mehr lesen...

Flottendatenbank, Projekt-Outlook und Market Forecast

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Im Auftrag eines Fahrzeugherstellers stellt SCI Verkehr jährlich globale Marktdaten für die strategische Planung zur Verfügung. Dazu zählen eine Flottendatenbank mit allen aktuellen Fahrzeug-Beständen, ein Projekt-Outlook erwarteter Projekte und Ausschreibungen sowie ein Market Forecast zur Prognose zukünftiger Absatzpotenziale.

Asset Bewertung Beispiele

Due-Diligence-Support Schienenfahrzeugbewertung Osteuropa

Im Rahmen einer Due Diligence zu einem osteuropäischen Schienengüterverkehrsbetreiber führt SCI Verkehr eine Bewertung von Lokomotiven und

...mehr lesen...

Due-Diligence-Support Schienenfahrzeugbewertung Osteuropa

Auftraggeber: Europäisches Güterverkehrsunternehmen

Im Rahmen einer Due Diligence zu einem osteuropäischen Schienengüterverkehrsbetreiber führt SCI Verkehr eine Bewertung von Lokomotiven und Güterwagen nach kostenbasierter DRC-Methodik durch. Hierzu erfolgt eine Analyse der für diese Fahrzeuge relevanten Schienengüterverkehrsmärkte. Aufgrund des hohen Durchschnittsalters der Flotte liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der präzisen Bewertung älterer Gebrauchtfahrzeuge.

Marktpotenzialanalyse Lokleasing Mittel- und Osteuropa

Zur Unterstützung einer Wachstumsstrategie im Bereich Lokomotiven in Mittel- und Osteuropa analysiert SCI Verkehr das Angebot und die Nachfrage nach

...mehr lesen...

Marktpotenzialanalyse Lokleasing Mittel- und Osteuropa

Auftraggeber: Fahrzeugleasingunternehmen

Zur Unterstützung einer Wachstumsstrategie im Bereich Lokomotiven in Mittel- und Osteuropa analysiert SCI Verkehr das Angebot und die Nachfrage nach Operate- Leasing-Angeboten. Betrachtet werden der Schienengüterverkehr und der Schienenpersonennahverkehr. SCI ermittelt zudem exemplarisch den Marktwert einer Flotte von Streckendiesellokomotiven mit verschiedenen europäischen Zulassungen.

Bahnmarkt Russland

Im Auftrag eines international tätigen Leasing-Unternehmens analysierte SCI Verkehr die verkehrlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen

...mehr lesen...

Bahnmarkt Russland

Auftraggeber: Leasing-Unternehmen

Im Auftrag eines international tätigen Leasing-Unternehmens analysierte SCI Verkehr die verkehrlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen des russischen Bahnmarktes. Schwerpunkte bildeten Positionen und Strategien der russischen Staatsbahn RZD, ihres wichtigsten Lieferanten Transmashholding sowie der auf dem russischen Markt aktiven Anbieter für das Leasing von Schienenfahrzeugen.

Public Consulting Beispiele

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Deutschland

SCI Verkehr unterstützt ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Erstellung eines Angebotes für

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Deutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen im SPNV

SCI Verkehr unterstützt ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland. Ziel ist es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr realisiert die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr

...mehr lesen...

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Auftraggeber: Global Player der Bahnindustrie

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr begleitete ein führendes Industrieunternehmen bei der Entwicklung des Forschungsprojekts zur Erprobung von ETCS/ERTMS. Die Förderkulisse wurde analysiert und für die konkrete Projektkonzeption evaluiert, Projektpartner identifiziert und qualifiziert eingebunden, die notwendigen Antragsdokumente sowie begleitende Unterlagen zusammen mit dem Kunden erstellt und der Austausch mit den Fördereinrichtungen sichergestellt.

NWL-Studie RRX-Korridore

SCI Verkehr hat eine Studie zu ergänzenden Planungen des Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) entlang von vier RRX-Korridoren in Westfalen erstellt.

...mehr lesen...

NWL-Studie RRX-Korridore

Auftraggeber: Nahverkehr Westfalen-Lippe

SCI Verkehr hat eine Studie zu ergänzenden Planungen des Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) entlang von vier RRX-Korridoren in Westfalen erstellt. Hierin wurden die Auswirkungen der Planungen auf die Mobilität, die Wirtschaft und die Umwelt in Westfalen-Lippe untersucht. Inhalte waren u.a. die Analyse von Fahrgastpotenzialen, Reisezeiten, Pendlerverflechtungen, Verknüpfungen mit dem übrigen öffentlichen Verkehr und Umweltauswirkungen. Die Ergebnisse wurden empfängerorientiert aufbereitet und vom NWL veröffentlicht.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Antragstellung Gleisanschlussförderung

Ein mittelständisches Speditionsunternehmen beabsichtigt seinen vorhandenen Gleisanschluss auszubauen und mit einer Umschlagshalle aufzuwerten. Für

...mehr lesen...

Antragstellung Gleisanschlussförderung

Auftraggeber: Mittelständische Spedition

Ein mittelständisches Speditionsunternehmen beabsichtigt seinen vorhandenen Gleisanschluss auszubauen und mit einer Umschlagshalle aufzuwerten. Für die Errichtung dieser Anlagen strebt es einen Zuschuss aus der Gleisanschlussförderung des Bundes an. SCI Verkehr wurde beauftragt, den Antrag des Unternehmens federführend zu begleiten.

Marktentwicklung im deutschen SPNV

Für ein internationales Beratungsunternehmen analysierte SCI Verkehr die Entwicklung der SPNV-Ausschreibungen in Deutschland. Dabei wurde neben

...mehr lesen...

Marktentwicklung im deutschen SPNV

Auftraggeber: Internationales Beratungsunternehmen

Für ein internationales Beratungsunternehmen analysierte SCI Verkehr die Entwicklung der SPNV-Ausschreibungen in Deutschland. Dabei wurde neben einer Analyse aller bekannten und geplanten Ausschreibungsvorhaben der Aufgabenträger auch eine Zuordnung der aktuell im Einsatz befindlichen SPNV-Fahrzeuge vorgenommen.

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen

...mehr lesen...

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Auftraggeber: Privatwageneinsteller

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen Werkstattkapazitäten in der Region.

Prozessoptimierung Beispiele

Strategisches Konzept für Güterverkehrssparte

SCI Verkehr begleitet ein führendes Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der konzeptionellen Neuordnung wesentlicher Teile des Schienengüterverkehrs.

...mehr lesen...

Strategisches Konzept für Güterverkehrssparte

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr begleitet ein führendes Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der konzeptionellen Neuordnung wesentlicher Teile des Schienengüterverkehrs. Dazu werden vorliegende Konzepte überprüft sowie neue Ansätze zur Entwicklung des Geschäftsfeldes entwickelt und evaluiert. Ziel ist es, durch Neuordnung von Verantwortlichkeiten sowie Prozessen in Produktion und Vertrieb eine höhere Wirtschaftlichkeit in diesem Segment zu erreichen.

Umsetzung und Kontrolle von Strukturen und Prozessen in einer Werkstatt

Im Anschluss an die von SCI Verkehr durchgeführte Analyse bestehender Strukturen und Prozessabläufe in einer Werkstatt des Kunden wurden bereits

...mehr lesen...

Umsetzung und Kontrolle von Strukturen und Prozessen in einer Werkstatt

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Im Anschluss an die von SCI Verkehr durchgeführte Analyse bestehender Strukturen und Prozessabläufe in einer Werkstatt des Kunden wurden bereits erste Veränderungen in den Strukturen vor Ort angestoßen. Die weitere Aufgabe von SCI Verkehr bestand darin, in einigen Bereichen die Prozesse operativ umzusetzen, nachhaltig zu verändern und einem neu eingestellten Werkstattleiter in seiner Funktion zu coachen.

Unterstützung des Gesamtbetriebsrates bei Standortveränderungen

Vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte, Produktionsvolumina und interner logistischer Ströme hat sich auch bei einem führenden Unternehmen

...mehr lesen...

Unterstützung des Gesamtbetriebsrates bei Standortveränderungen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte, Produktionsvolumina und interner logistischer Ströme hat sich auch bei einem führenden Unternehmen der Ernährungsindustrie kurzfristiger Reaktions- und Restrukturierungsbedarf insbesondere in seiner Standortstruktur ergeben. Die SCI Verkehr GmbH hat die Arbeitnehmervertretung im engen Austausch mit der Geschäftsleitung als fachlicher Experte unterstützt und begleitet. Die einzelnen Veränderungsvorschläge wurden sowohl konzeptionell überprüft als auch in den Standorten vor Ort nachvollzogen.