DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / Alstom liefert 38 Citadis nach Frankfurt/Main

Alstom hat mit der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) einen Vertrag über die Lieferung von 38 Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) vom Typ Citadis mit Sonderanpassungen für den deutschen Markt im Wert von rund 100 Mio. Euro unterzeichnet. Der Vertrag beinhaltet eine Option auf 15 zusätzliche Fahrzeuge. Alstom wird auch Schulungen, Reparaturausrüstung und Garantieleistungen durchführen. Die ersten beiden LRV werden im Jahr 2020 ausgeliefert und im gesamten Frankfurter Straßenbahnnetz verkehren. Der Citadis ist eine Niederflur-Straßenbahn mit Doppeltüren entlang der gesamten Fahrzeuglänge. Die dreiteiligen LRV sind 31,50 m lang und bieten Platz für 197 Fahrgäste. Besondere Anpassungen für den deutschen Markt sind vier drehbare Drehgestelle und Wagen aus Stahl.
Quelle: Pressemitteilung Alstom 19.06.2018

Belgien / Thalys führt 2 neue HGV-Direktverbindungen nach Frankreich ein

Am 19. Juni 2018 hat Thalys, Betreiber internationaler Hochgeschwindigkeitsverkehre (HGV) mit Sitz in Brüssel, neue HGV-Direktverbindungen ab Sommer 2019 angekündigt. In nur vierstündiger Fahrzeit wird der sogenannte Thalys Soleil Brüssel mit Bordeaux an der französischen Atlantikküste verbinden. Nachdem ab April 2019 die Stationen Marne-la-Vallée (Disneyland Paris) und Roissy-Charles de Gaulle (Flughafen Paris) ans Thalys-Netz angeschlossen sein werden, soll außerdem eine weitere neue Thalys-Linie die bisher nicht bestehende HGV-Direktverbindung von Ost-Paris nach Belgien und in die Niederlande schaffen.
Quelle: Pressemitteilung Thalys 19.06.2018

Deutschland / IVU projektiert Fahrgastinformation für Stadler

Auf Basis des aktuell modernsten Standards für Fahrgastinformation rüstet IVU Traffic Technologies in den kommenden Jahren 69 Züge von Stadler mit neuer Bordtechnik aus. Als Generalunternehmer verantwortet der Berliner IT-Spezialist die gesamte Systemintegration an Bord der Fahrzeuge. Der Auftrag betrifft 51 Fahrzeuge vom Typ Stadler GTW für einen Kunden in den Niederlanden sowie 18 neue Triebzüge vom Typ Wink und umfasst Bordsoftware und Integrationsleistung für die gesamte Fremdhardware. Neben Fahrerterminals, Bordrechnern und Fahrgastinformationsdisplays zählen dazu die Kamerasysteme zur Fahrgastraumüberwachung, die Fahrgastzählgeräte, Router und andere Kommunikationstechnik. Das Bordsystem IVU.cockpit verknüpft die Daten aus den verschiedenen Quellen, bereitet sie auf und sorgt für einen durchgängigen Datenfluss innerhalb des Zuges und zur Leitstelle. Dank der Integration von Fahrgastzählern kann die IVU-Lösung auch den Besetztgrad von Wagen auf Außendisplays anzeigen.
Quelle: Pressemitteilung IVU 19.06.2018

China / CR schreibt neue HGV-Züge aus

China Railway (CR) hat die Beschaffung neuer Züge für den Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV) mit 350 km/h vom Typ Fuxing ausgeschrieben und will 50 16-teilige und 45 achtteilige HGV-Züge bestellen. Angebote können seit 19. Juni und noch bis 25. Juni 2018 eingereicht werden.
Quelle: Pressemitteilung CRIC 15.06.2018

Südafrika / TMH-JV übernimmt DCD Rolling Stock

Das Joint Venture (JV) TMH Africa, bestehend aus dem russischen Schienenfahrzeughersteller Transmashholding (TMH) und Mjisa Investments, hat das südafrikanische Unternehmen DCD Rolling Stock übernommen. Der Kaufpreis liegt bei rund 32 Mio. Euro (500 Mio. ZAR). Mit der Übernahme will TMH in den afrikanischen Markt einsteigen. In diesem Zusammenhang soll DCD Rolling Stock als lokaler Produktionspartner für globale Zulieferer dienen (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 23/2014). Die ersten Pläne umfassen den Umbau eines 45.000 m² großen Standorts in Benoni. Die Fertigungsverfahren sollen vor allem die Produktion von Diesellokomotiven und Reisezugwagen ermöglichen.
Quelle: Railways Africa 15.06.2018

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Analyse der Kundenpräferenzen bei Metro- und Light -Rail-Fahrzeugen

Auf Basis einer persönlichen Befragung untersucht SCI Verkehr die Bedürfnisse, Probleme und Wünsche sowie die Erwartungen, Kaufkriterien und

...mehr lesen...

Analyse der Kundenpräferenzen bei Metro- und Light -Rail-Fahrzeugen

Auftraggeber: Mittelständiges Bahntechnikunternehmen

Auf Basis einer persönlichen Befragung untersucht SCI Verkehr die Bedürfnisse, Probleme und Wünsche sowie die Erwartungen, Kaufkriterien und Präferenzen der aktuellen und potenziellen Kunden von Light-Rail- und Metrofahrzeugen.

Weltweite Projektanalyse Feste Fahrbahn

Etwa 500 Neu- und Ausbauprojekte für Schieneninfrastruktur in ausgewählten Staaten wurden im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz Fester

...mehr lesen...

Weltweite Projektanalyse Feste Fahrbahn

Auftraggeber: Internationales Bauunternehmen

Etwa 500 Neu- und Ausbauprojekte für Schieneninfrastruktur in ausgewählten Staaten wurden im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz Fester Fahrbahn analysiert. Die Ergebnisse wurden als strategische Entscheidungsgrundlage für den Auftraggeber aufbereitet und in einem Workshop mit ihm erörtert.

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

Auftraggeber: Privates Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland unterstützt. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr hat die konzeptionelle, fachliche und kalkulative Planung, die redaktionelle Erstellung sowie die operative und organisatorische Unterstützung realisiert.

Marktanalysen Beispiele

Der chinesische Markt für Schienenfahrzeuge

Der chinesische Bahnmarkt bleibt der weltweit dynamischste und größte Einzelmarkt. Ein führender europäischer Hersteller von Schienenfahrzeugen

...mehr lesen...

Der chinesische Markt für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

Der chinesische Bahnmarkt bleibt der weltweit dynamischste und größte Einzelmarkt. Ein führender europäischer Hersteller von Schienenfahrzeugen möchte einen vertieften Einblick in aktuelle Marktdaten sowie strategische Trends erhalten. SCI Verkehr analysiert die aktuellen Fakten und die Entwicklungsdynamik des Marktes zur Vorbereitung interner Entscheidungsprozesse des Kunden.

Gütertransportstudie

Die Studie stellt aktualisierte Zahlen, Tendenzen und Prognosen zur Entwicklung der Struktur und des Umfanges von intermodalen Ladeeinheiten des

...mehr lesen...

Gütertransportstudie

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Die Studie stellt aktualisierte Zahlen, Tendenzen und Prognosen zur Entwicklung der Struktur und des Umfanges von intermodalen Ladeeinheiten des Güterverkehrs in Europa zusammen. Es werden daraus Bedarfe an speziellen Güterwagentypen abgeleitet und Empfehlungen zur Beschaffung gegeben.

Bedarf an Betonschwellen und Betonmasten in ausgewählten europäischen Staaten

Für einen deutschen Hersteller von Schwellen und Masen erstellte SCI Verkehr erstellte eine Prognose über den Bedarf an Beton-Gleisschwellen,

...mehr lesen...

Bedarf an Betonschwellen und Betonmasten in ausgewählten europäischen Staaten

Auftraggeber: Deutscher Hersteller von Schwellen und Masten

Für einen deutschen Hersteller von Schwellen und Masen erstellte SCI Verkehr erstellte eine Prognose über den Bedarf an Beton-Gleisschwellen, Beton-Weichenschwellen und Beton-Fahrleitungsmasten in Deutschland, Frankreich, Polen, Niederlande und Schweden bis zum Jahr 2020 als Grundlage für eine tragfähige strategische Planung. Das Ergebnis zeigte, dass der Auftraggeber vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung gute Voraussetzungen hat, sein Geschäft mit selbst hergestellten Beton-Gleis- und Weichenschwellen in andere europäische Staaten auszudehnen bzw. dort zu intensivieren.

Asset Bewertung Beispiele

Update Sicherheitsbewertung Schienenfahrzeuge

SCI Verkehr stellt für eine Bank bewertungsrelevante Inputfaktoren für die jährliche Sicherheitenbewertung von Lokomotiven und Güterwagen zur

...mehr lesen...

Update Sicherheitsbewertung Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Bank

SCI Verkehr stellt für eine Bank bewertungsrelevante Inputfaktoren für die jährliche Sicherheitenbewertung von Lokomotiven und Güterwagen zur Verfügung. Im Zentrum steht dabei die Marktentwicklung im Schienengüterverkehr sowie der Entwicklung der Flottenbestände.

Wertgutachten Dieseltriebwagen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens ermittelt SCI Verkehr den Fair Market Value und den zukünftigen Wertverlauf für neue

...mehr lesen...

Wertgutachten Dieseltriebwagen

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens ermittelt SCI Verkehr den Fair Market Value und den zukünftigen Wertverlauf für neue Dieseltriebwagen (DMUs), welche im deutschen SPNV eingesetzt werden sollen. Die Wertermittlung erfolgt mithilfe der DRC-Bewertungsmethodik. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Benchmark des Kaufpreises sowie den Rückstellungen für Wartung. Die Ergebnisse werden in einem Kurzgutachten zusammengefasst.

Wertgutachten modernisierter Dieselrangierlokomotiven

Im Auftrag eines Leasingunternehmens hat SCI Verkehr ein Wertgutachten zu modernisierten Dieselrangierlokomotiven durchgeführt. Dabei wurde sowohl

...mehr lesen...

Wertgutachten modernisierter Dieselrangierlokomotiven

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines Leasingunternehmens hat SCI Verkehr ein Wertgutachten zu modernisierten Dieselrangierlokomotiven durchgeführt. Dabei wurde sowohl der deutliche Rückgang des Schienengüterverkehrs - in Folge der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise - als auch die aktuelle Preisentwicklung bei gebrauchten Schienenfahrzeugen berücksichtigt.

Public Consulting Beispiele

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich auch bei einem führenden Unternehmen im Güterverkehr kurzfristiger

...mehr lesen...

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

Auftraggeber: International führendes Unternehmen im Schienengüterverkehr

Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich auch bei einem führenden Unternehmen im Güterverkehr kurzfristiger Reaktions- und Restrukturierungsbedarf entwickelt. Die SCI Verkehr GmbH hat die Arbeitnehmer im engen Austausch mit dem Management als fachlicher Experte unterstützt und operativ begleitet. Die entwickelten Maßnahmen wurden geprüft, alternative Szenarien entwickelt und Verhandlungen fachlich begleitet.

Stärken-Schwächen-Analyse Logistik Baden-Württemberg

Die Logistikbranche ist eine der führenden Branchen in Deutschland. Für ein Bundesland wie Baden-Württemberg, das seine Schwerpunkte in vielen

...mehr lesen...

Stärken-Schwächen-Analyse Logistik Baden-Württemberg

Auftraggeber: Wirtschaftsministerium Baden Württemberg

Die Logistikbranche ist eine der führenden Branchen in Deutschland. Für ein Bundesland wie Baden-Württemberg, das seine Schwerpunkte in vielen Technologie- und Industriebranchen wie der Mikrosystemtechnik, dem Maschinenbau oder der Automobilbranche hat, ist die Logistik als Querschnittsfunktion von besonders großer Relevanz. Gleichzeitig hat in der Vergangenheit die Fokussierung auf reine Technologiethemen dazu geführt, dass die Logistik nicht als Kernbranche wahrgenommen wurde. Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat SCI Verkehr daher beauftragt, eine Stärken-Schwächen-Analyse zur Logistik in Baden-Württemberg anzufertigen. Ziel der Studie ist es, die Bedeutung der Branche genauer zu beleuchten und Hindernisse in Baden-Württemberg zu identifizieren, um den heute ansässigen Industrieunternehmen optimale Voraussetzungen für ihre tägliche (logistische) Arbeit zu verschaffen. Im Ergebnis wird SCI Verkehr eine Logistikstrategie für Baden-Württemberg entwerfen und mögliche Leuchtturmprojekte identifizieren.

Standards im Eisenbahnbetrieb

Das deutsche Eisenbahnnetz darf von allen zugelassenen Eisenbahnverkehrsunternehmen genutzt werden. Von diesem Recht machen inzwischen zahlreiche

...mehr lesen...

Standards im Eisenbahnbetrieb

Auftraggeber: Stiftung

Das deutsche Eisenbahnnetz darf von allen zugelassenen Eisenbahnverkehrsunternehmen genutzt werden. Von diesem Recht machen inzwischen zahlreiche Unternehmen aus dem In- und Ausland mehr oder weniger rege Gebrauch. Es besteht die Gefahr, dass die Sicherheit des Schienenverkehrs nicht von allen Marktteilnehmern gleichermaßen prioritär eingestuft wird. Die Studie untersucht, ob die bestehenden Vorgaben reichen bzw. inwieweit ein Kanon aus verbindlichen Regelungen auch unter den neuen Bedingungen des liberalisierten Marktes einen möglichst hohen Sicherheitsstandard gewährleisten kann. Dabei sollten Wettbewerbsnachteile von EVU mit hoher Sicherheitsqualität verhindert werden und die Position des Systems Eisenbahn im Verkehrsmarkt nachhaltig erhalten bleiben.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und

...mehr lesen...

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Auftraggeber: Regionale französische Gebietskörperschaft

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und Infrastrukturkomponenten in einem EU-Staat untersucht. Dabei ging es primär um eine Analyse zukünftiger Testanforderungen und Testpotenziale sowie deren Überführung in eine technisch-wirtschaftliche Analyse zur Identifizierung des optimalen Ausbauzustandes bei gegebenem Fördermittelvolumen.

Analayse Drehgestelle Güterwagen

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind

...mehr lesen...

Analayse Drehgestelle Güterwagen

Auftraggeber: Asiatischer Güterwagenhersteller

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h.

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im

...mehr lesen...

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Auftraggeber: KV-Operateur

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im grenzüberschreitenden Verkehr. Anders als die Staatsbahnen können die Regionalbahnen jedoch nicht von dem vereinfachten gemeinsamen Versandverfahren Gebrauch machen, sondern unterliegen dem Regelverfahren des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit dem Bericht wurde eine Empfehlung für die Abwicklung unter den gegebenen Bedingungen erarbeitet.

Prozessoptimierung Beispiele

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des

...mehr lesen...

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des Güterverkehrs

Antragstellung Gleisanschlussförderung

Ein mittelständisches Speditionsunternehmen beabsichtigt seinen vorhanden Gleisanschluss auszubauen und mit einer Umschlagshalle aufzuwerten. Für

...mehr lesen...

Antragstellung Gleisanschlussförderung

Auftraggeber: Mittelständische Spedition

Ein mittelständisches Speditionsunternehmen beabsichtigt seinen vorhanden Gleisanschluss auszubauen und mit einer Umschlagshalle aufzuwerten. Für die Errichtung dieser Anlagen strebt es einen Zuschuss aus der Gleisanschlussförderung des Bundes an. SCI Verkehr wurde beauftragt, den Antrag des Unternehmens federführend zu begleiten.

Optimierung Logistik- und Transportkosten

Im Rahmen der Integration der europäischen Produktionsstandorte in das weltweite Logistikkonzept, werden die Lager- und Transportabwicklungen

...mehr lesen...

Optimierung Logistik- und Transportkosten

Auftraggeber: Industrieunternehmen

Im Rahmen der Integration der europäischen Produktionsstandorte in das weltweite Logistikkonzept, werden die Lager- und Transportabwicklungen angepasst; Benchmarking der Dienstleister.