DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Taiwan / Stadler liefert 34 D-Loks an TRA

Der schweizerische Hersteller Stadler hat sich in der Ausschreibung zur Lieferung von 34 dieselelektrischen Lokomotiven an die Taiwan Railways Administration (TRA) durchgesetzt und wird damit die erste größeren Fahrzeugserie in den pazifischen Raum liefern. Gebaut werden die Lokomotiven im Stadler-Werk Valencia. Die Beschaffung ist Teil eines größeren Flottenerneuerungsprogramms von TRA. Der Auftragswert liegt bei rund 165 Mio. Euro. Die mehrfachtraktionsfähigen Lokomotiven sind für den Personen- und Güterverkehr auf dem 1.067 mm-Kapspurnetz in Taiwan vorgesehen. Die sechsachsigen Lokomotiven werden von je einem Cummins-Dieselmotor mit rund 3.761 kW Leistung angetrieben. Die Anfahrzugkraft beträgt bis zu 430 kN, die Höchstgeschwindigkeit 120 km/h. Erst Ende September 2019 konnte Stadler mit der Gründung eines Joint Ventures (JV) mit PT Inka aus Indonesien für den Bau von mindestens 500 S-Bahnwagen die Etablierung am asiatischen Markt vermelden (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 39/2019).
Quelle: Pressemitteilung Stadler 15.10.2019

Japan / Mitsubishi liefert gummibereifte Metros an Hiroshima Rapid Transit

Schienenfahrzeughersteller Mitsubishi Heavy Industries hat den ersten von elf gummibereiften Metrozügen der Reihe 7000 Automated Guideway Transit an den Betreiber Hiroshima Rapid Transit ausgeliefert. Die Fahrzeuge sollen auf der New Transit Line 1 (Astram Line) die Bestandsflotte ersetzen. Die Erprobung und Inbetriebnahme des ersten Zugs, der im Frühjahr 2020 in den Fahrgastbetrieb gehen soll, wird nun beginnen. Hiroshima Rapid Transit hatte den Auftrag 2017 erteilt. Die übrigen Fahrzeuge werden stufenweise bis 2025 geliefert.
Quelle: RGI 11.10.2019

Deutschland / DB testet 2 Hybrid-Loks von CRRC

Im August und September 2019 hat das Fahrzeug- und Technologiezentrum (FTZ) der Deutschen Bahn (DB) ein Testprogramm mit zwei Hybridrangierlokomotiven der Baureihe 1004 des chinesischen Herstellers CRRC durchgeführt. Im Juni 2018 hatten DB und CRRC einen Rahmenvertrag zur Lieferung von 20 Lokomotiven unterzeichnet (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 26/2018), deren Einzelpreis auf etwa 2,5 Mio. Euro veranschlagt wird. Die meisten Fahrzeuge sollen für Infrastrukturbetreiber DB Netz bereitgestellt werden. Die Lokomotiven zeichnen sich besonders durch schmale Abmessungen aus, die den Einsatz des Fahrzeugs im engen Lichtraumprofil des City-Tunnels Frankfurt ermöglichen.
Quelle: Eisenbahn-Magazin 11/2019 S. 30

Deutschland / Voith plant Umstrukturierung des Geschäftsbereichs Turbo

Der deutsche Bahntechnikanbieter Voith plant ein umfangreiches Maßnahmenpaket für seinen Konzernbereich Voith Turbo, um die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Bereichs langfristig zu sichern. Im Mittelpunkt steht dabei die Straffung der Produktionsbasis in Deutschland. Ziel ist es, zentrale und leistungsstärkere Standorte zu schaffen, an denen wesentliche Teile der Produktion gebündelt werden. An den Standorten Sonthofen und Zschopau, wo Voith aktuell Produkte aus den Bereichen Industry und Mobility fertigt soll die Produktion bis Ende 2020 aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden. Die Konzentration auf weniger, dafür aber größere und klarer profilierte Standorte soll nach Unternehmensangaben mit einem moderaten Stellenabbau in Deutschland einher gehen.
Quelle: Pressemitteilung Voith 14.10.2019

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Markt-Screening "Bahntechnik" zur Identifizierung neuer Geschäftsfelder

Im Auftrag eines Systemzulieferers hat SCI Verkehr ein Markt-Screening des Systemverbundes "Bahntechnik" durchgeführt, um hieraus neue

...mehr lesen...

Markt-Screening "Bahntechnik" zur Identifizierung neuer Geschäftsfelder

Auftraggeber: Bahn-Zulieferunternehmen

Im Auftrag eines Systemzulieferers hat SCI Verkehr ein Markt-Screening des Systemverbundes "Bahntechnik" durchgeführt, um hieraus neue Geschäftsfelder für das Unternehmen zu evaluieren. Die zu identifizierenden Geschäftsfelder sollten sowohl anhand ihrer Marktentwicklung, als auch anhand von Synergien zu bestehenden Geschäftsfeldern bewertet werden. Im Ergebnis wurde eine Liste möglicher M&A-Targets abgeleitet, die in den identifizierten Geschäftsfeldern existieren und zum Unternehmen bzw. seinem Expansionskurs passen.

Workshop zu typischen Prozessen in der Schienenfahrzeugindustrie

Die SCI Verkehr GmbH gestaltet für ein branchenfremdes Unternehmen einen eintägigen Workshop, um die typischen Prozesse der Herstellung von

...mehr lesen...

Workshop zu typischen Prozessen in der Schienenfahrzeugindustrie

Auftraggeber: IT Unternehmen

Die SCI Verkehr GmbH gestaltet für ein branchenfremdes Unternehmen einen eintägigen Workshop, um die typischen Prozesse der Herstellung von Schienenfahrzeugen transparent und den Kunden mit der Branche vertraut zu machen.

Due Diligence Support

Ein weltweit tätiges Unternehmen der Bahnindustrie hat in den USA die Chancen und Risiken der Akquisition eines Unternehmens in einem Nischenmarkt

...mehr lesen...

Due Diligence Support

Auftraggeber: Internationaler Komponentenhersteller

Ein weltweit tätiges Unternehmen der Bahnindustrie hat in den USA die Chancen und Risiken der Akquisition eines Unternehmens in einem Nischenmarkt überprüft. SCI Verkehr hat das Unternehmen bei seiner Commercial Due Diligence mit einer Markt- und Wettbewerbsanalyse unterstützt.

Marktanalysen Beispiele

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Für einen asiatischen Hersteller hat SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von Schienenfahrzeugen

...mehr lesen...

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Auftraggeber: Asiatischer Komponentenhersteller

Für einen asiatischen Hersteller hat SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von Schienenfahrzeugen analysiert.

Analyse der Privatwageneinsteller

Im Rahmen des Projektes analysiert die SCI Verkehr GmbH den Markt für Privatwageneinsteller in ausgewählten europäischen

...mehr lesen...

Analyse der Privatwageneinsteller

Auftraggeber: Vermieter von Güterwagen

Im Rahmen des Projektes analysiert die SCI Verkehr GmbH den Markt für Privatwageneinsteller in ausgewählten europäischen Ländern.

Laufende Marktanalyse des deutschen SPNV-Marktes

Die aktuelle Dynamik und die zukünftigen Wachstumspotenziale machen den deutschen SPNV Markt auch für internationale Verkehrsunternehmen im hohen

...mehr lesen...

Laufende Marktanalyse des deutschen SPNV-Marktes

Auftraggeber: Internationales Verkehrsunternehmen

Die aktuelle Dynamik und die zukünftigen Wachstumspotenziale machen den deutschen SPNV Markt auch für internationale Verkehrsunternehmen im hohen Maße interessant. Im Rahmen einer laufenden Analyse werden aktuelle Entwicklungen, Potenziale und zukünftigen Tendenzen des deutschen Marktes für SPNV-Leistungen dargestellt und präsentiert.

Asset Bewertung Beispiele

Update Sicherheitsbewertung Schienenfahrzeuge

SCI Verkehr stellt für eine Bank bewertungsrelevante Inputfaktoren für die jährliche Sicherheitenbewertung von Lokomotiven und Güterwagen zur

...mehr lesen...

Update Sicherheitsbewertung Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Bank

SCI Verkehr stellt für eine Bank bewertungsrelevante Inputfaktoren für die jährliche Sicherheitenbewertung von Lokomotiven und Güterwagen zur Verfügung. Im Zentrum steht dabei die Marktentwicklung im Schienengüterverkehr sowie der Entwicklung der Flottenbestände.

Zweitwertermittlung Straßenbahnen

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank ermittelt SCI Verkehr den aktuellen Marktwert von im Einsatz befindlichen Straßenbahnen. Ein besonderes

...mehr lesen...

Zweitwertermittlung Straßenbahnen

Auftraggeber: Refinanzierende Bank

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank ermittelt SCI Verkehr den aktuellen Marktwert von im Einsatz befindlichen Straßenbahnen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Analyse und Bewertung möglicher Wiedereinsatzszenarien auch außerhalb des aktuellen Einsatzgebietes gelegt.

Kurzbewertung moderner Schiebewandwagen

Im Auftrag einer Leasinggesellschaft ermittelt SCI Verkehr einen aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf für moderne Schiebewandwagen. Die

...mehr lesen...

Kurzbewertung moderner Schiebewandwagen

Auftraggeber: Leasinggesellschaft

Im Auftrag einer Leasinggesellschaft ermittelt SCI Verkehr einen aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf für moderne Schiebewandwagen. Die Werte ermittelt SCI Verkehr mithilfe der DRC-Bewertungsmethodik. Die Ergebnisse werden in einem Kurzgutachten zusammengefasst.

Public Consulting Beispiele

Marktpotenzial Einzelwagengüterverkehr in Nordrhein-Westfalen

Gerade Regionalbahnen können ihre Stärke in der Bedienung der Fläche angesichts der aktuellen Marktentwicklung weiter ausbauen. Regionalbahnen

...mehr lesen...

Marktpotenzial Einzelwagengüterverkehr in Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber: Unternehmen der Logistikbranche

Gerade Regionalbahnen können ihre Stärke in der Bedienung der Fläche angesichts der aktuellen Marktentwicklung weiter ausbauen. Regionalbahnen haben ihre Stärken in der Bedienung der Fläche. Sie können aber bislang aufgrund ihrer personellen, organisatorischen und betrieblichen Ausstattung die gewünschten ganzheitlichen Angebote im Rahmen von supply-chain-Strategien ihrer Kunden nicht bedienen, auch aus kleinen Aufkommen zielreine Züge mit hoher Jahresdurchschnittlicher Auslastung generieren und ein Netz mit Korrespondenzregionen aufbauen. Ein Netzwerk privater Bahnen für Einzelwagenverkehr in NRW kann hier eine kundenorientiert Lösung darstellen. Ausgangspunkt für konkrete Überlegungen ist jedoch eine fundierte Kenntnis des Marktpotentials Einzelwagenverkehr in Nordrhein-Westfalen.

Konzeption, Aufbau und Betreuung der Landesinitiative Bahntechnik NRW

Unter dem Dach von mobil.nrw werden vier verschiedene Landesinitiativen Impulse zur Sicherung und Gestaltung der Mobilität von morgen geben.

...mehr lesen...

Konzeption, Aufbau und Betreuung der Landesinitiative Bahntechnik NRW

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW

Unter dem Dach von mobil.nrw werden vier verschiedene Landesinitiativen Impulse zur Sicherung und Gestaltung der Mobilität von morgen geben. Mobil.nrw führt Expertenwissen im Verkehrsbereich zusammen und dient als Moderator zwischen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften sowie Koordinator der einzelnen Landesinitiativen. Die unter mobil.nrw zusammengefassten Landesinitiativen sind: Bahntechnik, Logistik, Verkehrsinfo und Der Neue Nahverkehr. www.bahntechnik.nrw.de

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und

...mehr lesen...

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Auftraggeber: LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und betreut wird. Der eDex zeigt die brancheninterne Wirtschaftslage und ? zukunft in der eLogistikbranche. Im Juni 2004 startete der eDex mit der Befragung von 150 in Bezug auf Größe, Produkte und weitere Indikatoren repräsentative Unternehmen der eLogistik-Branche. Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex sowie dem SCI/Logistikbarometer. Im eDex werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, sondern auch langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufgedeckt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Machbarkeitsstudie H2Busse

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie H2Busse

Auftraggeber: Unternehmensverbund Verkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und betriebliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen“ erstellt. Dabei wurden die fahrzeugtechnischen, infrastrukturellen und betrieblichen Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen bewertet. Im Ergebnis wurde ein Erfahrungsprojekt zur Einführung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb empfohlen und durch den begleitenden Fachbeirat beschlossen.

Entwicklungsgesellschaft NMS Güterbahnhof

Im Auftrag einer Wirtschaftsagentur, einer stadtnahen Gesellschaft der Stadt Neumünster, werden Investoren und Co-Entwickler für Umschlag- und

...mehr lesen...

Entwicklungsgesellschaft NMS Güterbahnhof

Auftraggeber: Wirtschaftsagentur

Im Auftrag einer Wirtschaftsagentur, einer stadtnahen Gesellschaft der Stadt Neumünster, werden Investoren und Co-Entwickler für Umschlag- und Logistikflächen gesucht. Der Auftrag ist ein Folgeauftrag einer Bearbeitung für die Stadt Neumünster. Hierbei wurden Potenziale und Flächen für neue Aufgaben im Güterverkehr identifiziert. Die Wirtschaftsagentur wird bei der Suche nach Investoren und Projektentwicklern unterstützt.Die Basis hierfür stellen die SCI-Kontakte zur verladenden und transportierenden Wirtschaft dar.

Commercial Due Diligence eines Busherstellers

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence eines international tätigen Busherstellers durchgeführt. Im Zentrum

...mehr lesen...

Commercial Due Diligence eines Busherstellers

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence eines international tätigen Busherstellers durchgeführt. Im Zentrum stand die Analyse der zukünftigen Entwicklungspotentiale in den Kernmärkten sowie die zu erwartende Wettbewerbssituation des Targets in der Zukunft. Geprüft wurde zudem ein Businessplan mit den Annahmen des Managements hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten des Targets.

Prozessoptimierung Beispiele

S-Bahn Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der

...mehr lesen...

S-Bahn Berlin

Auftraggeber: Land Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der Kostensenkungspotenziale, ihrer Reali-sierung und evtl. möglicher verkehrlicher Folgewirkungen. Abstimmung einer gemeinsamen Verhandlungsstrategie. Inhaltliche Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausgestaltung des Verkehrsvertrages. Teilnahme sowie Vor- und Nachbereitung von Verhandlungsgesprächen. Analyse der vorgebrachten Argumentationen und Umsetzung in Empfehlungen an den Auftraggeber.

Neustrukturierung logistischer Abläufe an einem Produktionsstandort

Der Auftraggeber hat einen vormals durch einen Dienstleister betriebenen Standort selbst übernommen und Anfang 2008 in sein deutschlandweites

...mehr lesen...

Neustrukturierung logistischer Abläufe an einem Produktionsstandort

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Der Auftraggeber hat einen vormals durch einen Dienstleister betriebenen Standort selbst übernommen und Anfang 2008 in sein deutschlandweites Standortnetzwerk integriert. Diese Integration umfasste weitgehende Veränderungen der Abläufe bis hin zum IT-System, die auf die Anforderungen des neuen Eigentümers umgesetzt werden mussten. Gleichzeitig wurde das Produktions- und Distributionsvolumen sowie der Produktionsaustausch mit anderen Standorten deutlich erhöht. Diese Veränderungen führten zu Überlast und Verunsicherung bei den Mitarbeitern und in der Folge zu erheblichen Defiziten der Standortperformance. Im Rahmen des "Operational-Excellence" Prozesses führte und begleitete SCI Verkehr die Modellierung neuer logistischen Abläufe mit Mitarbeitern und der Geschäftsleitung. Der Beratungsprozess zielte darauf ab, das vorhandene Mitarbeiter Know-how zu nutzen, um eine höhere Akzeptanz für notwendige Veränderungen und so eine nachhaltige Verbesserung der Performance zu erreichen. Entsprechend des "Operational Excellence Tools" der SCI Verkehr wurden die Mitarbeiter nach einem erprobten Verfahren an der Bestandsaufnahme des Ist-Zustands und der Erarbeitung der verbesserten Abläufe zu beteiligt. Zusätzlich galt es, die Logistikleitung vor Ort zu coachen und damit die neuen Strukturen zu festigen.

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des

...mehr lesen...

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des Schienenpersonennahverkehrs durch das Land Mecklenburg-Vorpommerns im Rahmen der Regionalisierung des SPNV. (Die Ausschreibung wurde im Wettbewerb gewonnen.)