Neue Studie: Freight Wagons - Global Market Trends 2020
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / SNCF reorganisiert Tochtergesellschaften im SGV

Frédéric Delorme, Vorsitzender der Abteilung Eisenbahn und mutimodaler Güterverkehr TFMM der französischen Staatsbahn SNCF, hat am 10. Juni 2020 eine neue Strategie für die TFMM vorgestellt. Demnach soll die Güterverkehrssparte Fret SNCF konsolidiert und ein Wagengruppierungssystem eingeführt werden, um neue Verkehre zu erschließen. Das Geschäftsmodell der Rollenden Landstraße (RoLa) soll ausgebaut werden. Der europäische Green Deal soll durch eine profitable Entwicklung der Marken Captrain, Forwardis und Naviland Cargo unterstützt werden. Außerdem soll die Struktur der TFMM bis Ende 2020 umgebaut werden. Es wird eine Untereinheit Rail Logistics Europe gegründet und die Marke VIIA wird an die Marke der SNCF angegliedert. Die FVLI wird in das Captrain Netz integriert und in Captrain France umbenannt. Delorme möchte den Wettbewerb zwischen der VFLI und der SNCF beenden und die Zusammenarbeit mit der DB Cargo verbessern.
Quelle: Pressemitteilung SNCF 01.07.2020

China / Voestalpine gründet Tochtergesellschaft

Voestalpine, ein österreichischer Zulieferer von Gleisbaukomponenten, hat mit der Voestalpine Signalling China ein Tochterunternehmen gegründet, das der erste Produktions- und Entwicklungsstandort für digitale Monitoringsysteme von Voestalpine in China ist. Zusätzlich hat Voestalpine eine Beteiligung an dem Weichenwerk Sanjia Turnouts erworben. Sanija Turnouts wurde 2004 in Ruzhou gegründet und hat rund 150 Mitarbeiter. Durch die Beteiligung steigt Voestalpine in den Nahverkehrssektor ein.
Quelle: Pressemitteilung Voestalpine 29.06.2020

Schweiz / JV Hitachi ABB Power Grids gegründet

Der japanische Konzern Hitachi und der Schweizer Hersteller ABB haben das gemeinsame Joint Venture (JV) Hitachi ABB Power Grids gegründet. Das JV hat ein Geschäftsvolumen von 8,8 Mrd. Euro (10 Mrd. USD). Hitachi hält 80,1% am JV, ABB die restlichen 19.9%. Das JV soll ein führendes Unternehmen im Energiebereich werden. Durch die Zusammenarbeit mit Hitachi soll genug Finanzkraft für große Projekte zur Verfügung stehen. Außerdem wird der Eintritt in den japanischen Markt erleichtert. Außerdem unterstützt Hitachi die Expansion in Bereiche wie Mobilität, Smart Cities, Industrie, Energiespeicherung und Rechenzentren.
Quelle: Pressemitteilung Hitachi ABB Power Grids 01.07.2020

Frankreich / Alstom übernimmt Ibre

Der französische Schienenfahrzeughersteller Alstom hat Ibre erworben, ein Unternehmen, das auf die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Bremsscheiben aus Gusseisen oder Stahl für Hochgeschwindigkeitszüge (HGV-Zug), Schienenfahrzeugen für den Intercity-, Regional- und S-Bahn-Verkehr, Light-Rail-Fahrzeugen (LRV) und Metros spezialisiert ist. Mit der Übernahme wird Alstom seine internen Kapazitäten im Bereich der Bahnbremssysteme verstärken, die für die dynamische Gesamtleistung von Fahrzeugen von wesentlicher Bedeutung sind. Die Produkte von Ibre werden als Erstausrüstung und im Rahmen von Wartungsverträgen angeboten werden. Nach Abschluss der Transaktion am 30. Juni 2020 wurde das Unternehmen in Alstom Ibre umbenannt und zu einer 100%igen Tochtergesellschaft von Alstom. Mit der jüngsten Übernahme unternimmt Alstom einen weiteren Schritt in der Umsetzung seines strategischen Plans Alstom in Motion (AiM) in Frankreich (((26/2019-70811))).
Quelle: Pressemitteilung Alstom 01.07.2020

Deutschland / Siemens liefert E-Bus Ladeinfrastruktur nach Nürnberg

Siemens Smart Infrastructure hat von der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) den Auftrag erhalten, den neu entstehenden Betriebshof „eBus-Port“ mit 39 Stellplätzen mit einem Mittelspannungsanschluss sowie Ladeinfrastruktur auszustatten. Der Betriebshof wird sich auf dem VAG Betriebsgelände im Stadtteil Schweinau befinden und soll ausschließlich mit Ökostrom versorgt werden. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für 2021 geplant. Mit der Ladeinfrastruktur von Siemens können an den insgesamt 39 Stellplätzen des innovativen eBus Ports der VAG künftig zeitgleich bis zu 20 der Busse parallel geladen werden, entweder über Nacht oder während anderer betrieblicher Aufenthaltszeiten.
Quelle: Pressemitteilung Siemens 18.06.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Überprüfung der Schließung eines Logistikstandortes

Ein bedeutendes Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie will einen Standort in Deutschland schließen und ihn durch einem reinen Umschlagspunkt

...mehr lesen...

Überprüfung der Schließung eines Logistikstandortes

Auftraggeber: Global Player der Ernährungswirtschaft

Ein bedeutendes Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie will einen Standort in Deutschland schließen und ihn durch einem reinen Umschlagspunkt (Cross-Docks) ersetzen, um Bestände zu verschlanken und Kosten zu sparen. Die Versorgungsqualität der Kunden soll dadurch allerdings nicht deutlich verschlechtert werden. Aufgabe ist es, die geplanten Maßnahmen auf Plausibilität und ihre logistische Wirkung hin zu überprüfen und zu bewerten.

Marktuntersuchung Güterwagen-Leasing für eine Commercial Due-Diligence

SCI Verkehr erstellt für ein führendes Investment-Unternehmen eine Marktuntersuchung über Güterwagen-Leasing in Europa. Diese Studie wird vom

...mehr lesen...

Marktuntersuchung Güterwagen-Leasing für eine Commercial Due-Diligence

Auftraggeber: Infrastrukturfonds

SCI Verkehr erstellt für ein führendes Investment-Unternehmen eine Marktuntersuchung über Güterwagen-Leasing in Europa. Diese Studie wird vom Kunden als Basis für eine Investitionsentscheidung in einem vorläufigen Due-Diligence-Prozess genutzt. Neben einer Marktübersicht werden auch aktuelles und zukünftiges Angebot und Nachfrage nach Güterwagen dargestellt. Wettbewerb im Markt und Entwicklung von spezifischen Kennzahlen für Leasing-Unternehmen, wie Wagenpreise, Kostenstruktur und Auslastungsquote, werden ebenfalls analysiert.

HKL-Strategie

Im Auftrag eines international tätigen Fahrzeugausrüsters erarbeitet SCI Verkehr ein Strategiepapier zur Entwicklung des Geschäftsfelds der

...mehr lesen...

HKL-Strategie

Auftraggeber: Fahrzeugzulieferer

Im Auftrag eines international tätigen Fahrzeugausrüsters erarbeitet SCI Verkehr ein Strategiepapier zur Entwicklung des Geschäftsfelds der HVAC-Ausrüstungen für Bahnfahrzeuge. Ziel ist es, das Marktvolumen sowie das internationale Marktumfeld dieser A-Komponente im Schienenfahrzeugbau aufzuzeigen und eine Empfehlung zur Positionierung des Kunden in dem Segment sowie dazu notwendige Meilensteine abzugeben.

Marktanalysen Beispiele

Marktstudie Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Im Rahmen der Landesinitiative Bahn NRW erstellte SCI Verkehr eine Studie zu den Instandhaltungskapazitäten in Nordrhein-Westfalen. Es erfolgte ein

...mehr lesen...

Marktstudie Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen der Landesinitiative Bahn NRW erstellte SCI Verkehr eine Studie zu den Instandhaltungskapazitäten in Nordrhein-Westfalen. Es erfolgte ein Abgleich der angeboten Leistungen und Kapazitäten mit den landesweit eingesetzen Fahrzeugen.

Bereitstellung von Lokomotiv-Flottendaten

SCI Verkehr liefert detaillierte technische Daten von Lokomotiven in Osteuropa. Im Zuge dessen werden Telefoninterviews mit Marktakteuren

...mehr lesen...

Bereitstellung von Lokomotiv-Flottendaten

Auftraggeber: Fahrzeugmechanik Dienstleister

SCI Verkehr liefert detaillierte technische Daten von Lokomotiven in Osteuropa. Im Zuge dessen werden Telefoninterviews mit Marktakteuren durchgeführt.

Marktüberblick europäischer Verkehrs- und Leasingmarkt

Im Auftrag eines internationalen Leasingunternehmens erstellte SCI Verkehr ein Gutachten über die derzeitige Marktsituation im europäischen

...mehr lesen...

Marktüberblick europäischer Verkehrs- und Leasingmarkt

Auftraggeber: Europäisches Leasingunternehmen

Im Auftrag eines internationalen Leasingunternehmens erstellte SCI Verkehr ein Gutachten über die derzeitige Marktsituation im europäischen Schienengüterverkehr und Schienenpersonenverkehr. Analysiert wurden auch die Entwicklungsperspektiven im Fahrzeug- und Leasinggeschäft.

Asset Bewertung Beispiele

Bewertung von offenen Wagen in Zentraleuropa

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte neuer offener Güterwagen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und

...mehr lesen...

Bewertung von offenen Wagen in Zentraleuropa

Auftraggeber: Europäisches Leasingunternehmen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte neuer offener Güterwagen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und DRC-Methodik berücksichtigt die wagenspezifische Angebots- und Nachfragesituation.

Wertanalyse für vollmodernisierte Dieselrangierlokomotiven

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugbereich tätigen Leasing-Unternehmens hat SCI Verkehr eine Wertanalyse zu Dieselrangierlokomotiven

...mehr lesen...

Wertanalyse für vollmodernisierte Dieselrangierlokomotiven

Auftraggeber: Leasing-Unternehmen

Im Auftrag eines bereits im Schienenfahrzeugbereich tätigen Leasing-Unternehmens hat SCI Verkehr eine Wertanalyse zu Dieselrangierlokomotiven durchgeführt. Dabei handelte es sich um ehemalige Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn, die von der Firma Alstom im Werk Stendal umgebaut und vollmodernisiert werden.

Restwertgutachten zu Hybrid-Lokomotiven

SCI Verkehr erstellt ein Restwertgutachten zu Hybrid-Lokomotiven unter Berücksichtigung der aktuellen Nachfrage sowie im Markt verfügbarer

...mehr lesen...

Restwertgutachten zu Hybrid-Lokomotiven

Auftraggeber: Industrieunternehmen

SCI Verkehr erstellt ein Restwertgutachten zu Hybrid-Lokomotiven unter Berücksichtigung der aktuellen Nachfrage sowie im Markt verfügbarer Wettbewerbsprodukte.

Public Consulting Beispiele

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Deutschland

SCI Verkehr unterstützt ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Erstellung eines Angebotes für

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Deutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen im SPNV

SCI Verkehr unterstützt ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland. Ziel ist es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr realisiert die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.

Komponentenmessträger (KoMeT) - Phase II

Für die Realisierung des Komponentenmessträgers (KoMeT) als Versuchsfahrzeug für die Erprobung von Schienenfahrzeugkomponenten erarbeitet SCI

...mehr lesen...

Komponentenmessträger (KoMeT) - Phase II

Auftraggeber: Ministerium für Verkehr, Energie und Landesplanung des Landes NRW

Für die Realisierung des Komponentenmessträgers (KoMeT) als Versuchsfahrzeug für die Erprobung von Schienenfahrzeugkomponenten erarbeitet SCI Verkehr gemeinsam mit der RailTest GmbH ein Lastenheft für das Fahrzeug sowie ein für den Einsatz erforderliches Betreiber- und Finanzierungsmodell. Das Fahrzeug soll ab 2005 sowohl auf den Testgleisen des Bahnkompetenzzentrums Wegberg-Wildenrath sowie auf Betreibergleisen eingesetzt werden. Insbesondere durch Workshops mit Unternehmen der mittelständischen Bahnindustrie als zukünftige Nutzer des Komponentenmessträgers erfolgt durch SCI Verkehr eine Erhebung der Kundenanforderungen und Gestaltungsanforderungen des Fahrzeuges.

Geschäftsführung LOG-IT CLUB

SCI Verkehr GmbH führt seit der Gründung des LOG-IT Club e.V. im November 2002 die Geschäfte des Vereins. Dazu gehört u.a. die Betreuung der

...mehr lesen...

Geschäftsführung LOG-IT CLUB

Auftraggeber: LOG-IT Club e.V.

SCI Verkehr GmbH führt seit der Gründung des LOG-IT Club e.V. im November 2002 die Geschäfte des Vereins. Dazu gehört u.a. die Betreuung der Vereinsgremien, die Kontoführung, Budgetkontrolle und Aufnahme von neuen Mitgliedern.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und

...mehr lesen...

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Auftraggeber: Regionale französische Gebietskörperschaft

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und Infrastrukturkomponenten in einem EU-Staat untersucht. Dabei ging es primär um eine Analyse zukünftiger Testanforderungen und Testpotenziale sowie deren Überführung in eine technisch-wirtschaftliche Analyse zur Identifizierung des optimalen Ausbauzustandes bei gegebenem Fördermittelvolumen.

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und

...mehr lesen...

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Auftraggeber: Immobiliengesellschaft

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und logistische Plausibilität. Vorschlag von Änderungen am vorliegenden Bauplan.

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen

...mehr lesen...

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Auftraggeber: Privatwageneinsteller

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen Werkstattkapazitäten in der Region.

Prozessoptimierung Beispiele

Neustrukturierung logitischer und administrativer Abläufe an Lagerstandorten

Ein bedeutendes deutsches Handelsunternehmen führte seine Lagerstrukturen (fünf Standorte) sukzessive in einer zentralen Unternehmenseinheit

...mehr lesen...

Neustrukturierung logitischer und administrativer Abläufe an Lagerstandorten

Auftraggeber: Handelskonzern

Ein bedeutendes deutsches Handelsunternehmen führte seine Lagerstrukturen (fünf Standorte) sukzessive in einer zentralen Unternehmenseinheit zusammen. Im Zuge der Integration des vierten Standortes in die neuen Strukturen sollten die administrativen und logistischen Abläufe vereinheitlicht und eine spätere ISO-Zertifizierung vorbereitet werden. SCI Verkehr organisierte einen "operational Exzellence" Prozess mit Geschäftsleitung, Standortverantwortlichen und Mitarbeitern, um die bestmögliche Lösung für die Organisation zu erarbeiten. In diesem Prozess wurden neue Standard-Abläufe modelliert, dokumentiert und anschließend verbindlich eingeführt. Die Einführung der neuen Arbeitsweisen an mehreren Standorten wurde von SCI Verkehr aktiv vor Ort begleitet.

Begleitung des Widerspruchs eines Terminalbetreibers gegen die Ablehnung eines Förderantrags

Der Förderantrag eines mittelständischen Betreibers einer KV-Umschlaganlage war durch die zuständige Bewilligungsbehörde abgelehnt worden. SCI

...mehr lesen...

Begleitung des Widerspruchs eines Terminalbetreibers gegen die Ablehnung eines Förderantrags

Auftraggeber: Terminalbetreiber

Der Förderantrag eines mittelständischen Betreibers einer KV-Umschlaganlage war durch die zuständige Bewilligungsbehörde abgelehnt worden. SCI Verkehr beriet den Auftraggeber in allen wichtigen Fragen des anstehenden Widerspruchsverfahrens und verfasste die Begründung des Widerspruchs. Zur Entwicklung einer Strategie mit optimalen Erfolgsaussichten holte SCI Verkehr darüber hinaus mittels Hintergrundgesprächen im politischen Raum Zusatzinformationen zu den Erfolgsaussichten des Verfahrens und zum optimalen Vorgehen ein.

Strategische Neuaufstellung einer führenden europäischen Güterbahn

Das beauftragende Bahnunternehmen im europäischen Schienengüterverkehr befindet sich in einer angespannten wirtschaftlichen Lage mit deutlich

...mehr lesen...

Strategische Neuaufstellung einer führenden europäischen Güterbahn

Auftraggeber: Führende europäische Güterbahn

Das beauftragende Bahnunternehmen im europäischen Schienengüterverkehr befindet sich in einer angespannten wirtschaftlichen Lage mit deutlich sinkenden Marktanteilen, geringer werdenden Transportleistungen und einer unbefriedigenden Ergebnissituation. Definierte Ziele des Unternehmens sind die Erhöhung der Produktionsstabilität, die Neuordnung des Geschäfts in Vertrieb und Produktion, die Erhöhung der Produktivität und die wirtschaftliche Verbesserung ausgewählter Bedienbereiche. SCI Verkehr wurde beauftragt, den Prozess als fachkundiger Berater zu begleiten und im Sinne der Mitbestimmung zu überprüfen.