DEEN

SCI RAILINDEX

Das Geschäftsklima in der Bahnbranche

Der Index basiert auf ca. 100 Meldungen von repräsentativen Unternehmen aus der weltweiten Bahnbranche, die ihre gegenwärtige Geschäftslage und ihre Erwartungen für die kommenden sechs Monate beurteilen.

Die Unternehmen bewerten quartalsweise ihre Lage mit "gut" befriedigend" oder "schlecht" und differenzieren ihre Geschäftserwartungen nach den Kriterien "günstig", "gleich bleibend" oder "ungünstig".

SCI Railindex Quartal II/2018

Geschäftsklima erreicht beachtlichen Spitzenwert im zweiten Quartal 2018

Das Geschäftsklima unter den führenden Unternehmen in der globalen Bahnindustrie profitiert von der guten Auftragslage und steigt noch einmal deutlich im zweiten Quartal 2018 auf ein Siebenjahreshoch. Dies zeigt der aktuelle SCI RAIL BUSINESS INDEX – eine regelmäßige Befragung der Top-Manager der weltweiten Bahnbranche durch das Beratungsunternehmen SCI Verkehr. Der seit dem ersten Quartal 2017 stetig wachsende Index gelangt nun, nach einer Phase des moderaten Wachstums, mit einem massiven Sprung nahezu an den bisherigen Höchststand der letzten Dekade heran. Im Vergleich zum vorherigen Spitzenwert ist der verantwortliche Treiber diesmal allerdings nicht nur die aktuell gute Geschäftslage, sondern vor allem die positive Erwartung der befragten Manager bezogen auf die zukünftige Geschäftsentwicklung. Diese sieht Maria Leenen, Geschäftsführerin der SCI Verkehr GmbH, jedoch etwas weniger euphorisch: „Wir beobachten aktuell, dass die weltweite Nachfrage nach Gütern – gerade beim Transport zwischen China und Europa - etwas abnimmt. Protektionistische Maßnahmen, wachsende Zollschranken und politische Sanktionen können in absehbarer Zukunft durchaus dämpfend auf das Geschäftsklima in der Bahnwirtschaft wirken.“

Auswertung Quartal II/2018 (PDF-Datei, 263 KB)

 

 

Ältere Ausgaben finden Sie im Archiv.