DEEN

SCI RAILDATA

Branchennews mit umfangreicher Datenbank

Kompakte Fachinformationen zu allen relevanten Bereichen des Schienenverkehrs für die Entscheider im Management, Unternehmer und die Bahnindustrie.

Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probe-Abo:

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung der SCI Verkehr GmbH.

Datenbank

  • alle seit 1997 veröffentlichten Nachrichten und Ausschreibungen zum Recherchieren auf sci.de/raildata
  • Bibliografie zu spannenden Artikeln der aktuellen Fachpresse
  • intelligente Merklistenfunktion zum Verwalten eigener Favoriten

Newsletter

  • kompakte Kurznachrichten zu Betreibern von Schienengüter- und Personenverkehren, zu Politik und Technik, Infrastrukturprojekten sowie Beschaffung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen
  • ausgewählte Ausschreibungen für Verkehrsleistungen, Lieferungen von Fahrzeugen und Komponenten sowie Dienst- und Bauleistungen

SCI RAILDATA Abonnement

  • wöchentlicher Newsletter online und mit PDF-Option
  • Vollzugriff auf sci.de/raildata

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / VDV meldet erneuten Fahrgastrekord im ÖPNV 2018

Der Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) hat die Fahrgastzahlen für das Jahr 2018 im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) veröffentlicht. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr 10,4 Mrd. Fahrgäste Busse und Bahnen und sorgten damit im 21. Jahr hintereinander für Rekordergebnisse bei den Verkehrsunternehmen. Der Fahrgastzuwachs fiel mit plus 0,6% allerdings deutlich geringer aus als in den Jahren zuvor. Der Modernisierungs- und Ausbaubedarf der Infrastruktur stellt ein Hemmnis für ein weiteres starkes Wachstum dar. Für die Erneuerung von Strecken, Haltestellen und Bahnhöfen im städtischen ÖPNV fehlen demzufolge rund 5 Mrd. Euro. Die Einnahmen aus Ticketverkäufen stiegen im Vergleich zu 2017 um 1,3% auf insgesamt 12,95 Mrd. Euro. Die Ticketpreise stiegen um 1,4%, was allerdings unter der Inflationsrate von 1,9% liegt.
Quelle: Pressemitteilung VDV 13.02.2019

Schweiz / SBB erhält 1,8 Mio. Euro Bonus für pünktlichen Zürcher S-Bahn-Betrieb

Im Jahr 2018 haben die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) einen äußerst pünktlichen S-Bahnverkehr durchgeführt und erhalten für die guten Leistungen einen Bonus von 1,8 Mio. Euro (2 Mio. CHF). Die hohen Pünktlichkeitswerte wurden aus Sicht des Aufgabenträgers auch durch zahlreiche Infrastrukturausbauten und Fahrplananpassungen in den vergangenen Jahren ermöglicht. Insgesamt wurde der vom ZVV vorgegebene bonusneutrale Wert deutlich übertroffen, was im Bereich der automatisch gemessenen Pünktlichkeit in einen Bonus von 1,59 Mio. Euro resultiert. Die Sauberkeit der Züge und der Bahnhöfe sowie die Information für Fahrgäste bei Störungen werden ebenfalls bewertet. Dies erfolgt mehrheitlich durch Fahrgastbefragungen. Hier konnte die SBB die guten Resultate des Jahres 2017 leicht verbessern und erhält einen Bonus von 210.000 Euro.
Quelle: Pressemitteilung ZVV 08.02.2019

Australien / CAF-Konsortium liefert neue EMUs für NSW

Die Regierung des australischen Staates New South Wales (NSW) hat dem Konsortium Momentum Trains den Auftrag zur Lieferung neuer Elektrotriebzüge (EMU) im Rahmen des Regional Rail Fleet Project erteilt. Das Konsortium aus CAF, UGL Rail Services, Pacific Partnerships, CAF Investment Projects und DIF Infrastructure V Coöperatief wird vertragsgemäß Projektfinanzierung, Konstruktion, Bau und Instandhaltung der neuen Nahverkehrsfahrzeuge durchführen. Außerdem sind Planung, Bau, Unterhalt und Betrieb eines neuen Instandhaltungswerks in Dubbo Teil der Vertragsinhalte. Momentum Trains plant, die Arbeiten für die neue Wartungsanlage in Dubbo und die Neufahrzeuge noch im Jahr 2019 aufzunehmen. Die ersten neuen EMUs sollen bis 2023 in Betrieb gehen, danach dann die gesamte Flotte schrittweise in Betrieb genommen. NSW TrainLink wird die Verkehre weiterhin als Betreiber durchführen.
Quelle: Pressemitteilung Transport for NSW 14.02.2019

Deutschland / DB Systemtechnik modernisiert 20 AVG Mittelflur-LRVs

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) modernisiert 20 mittelflurige Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) vom Typ GT8/100D/2S-M des Schienenfahrzeugherstellers Siemens durch DB Systemtechnik, eine Tochter der Deutschen Bahn AG. Bei einer europaweiten Ausschreibung hatte die DB Systemtechnik den Zuschlag für die Ertüchtigung der LRVs erhalten, die zum Teil seit 1997 für die AVG im Einsatz sind. Zudem besteht eine Option auf Instandsetzung weiterer 20 LRV dieser Baureihe, von denen die AVG 86 Einheiten im Bestand hat. Im Instandhaltungswerk der DB im brandenburgischen Wittenberge wurden die ersten zwei AVG-Stadtbahnen in den vergangenen sechs Monaten technisch überarbeitet und wieder an das kommunale Verkehrsunternehmen ausgeliefert. Die Drehgestelle wurden von Bombardier generalüberholt. Vor der Bearbeitung der LRVs in Wittenberge führte die AVG eine Modernisierung des Fahrgastraums in den betriebseigenen Werkstätten am Karlsruher Rheinhafen durch.
Quelle: Pressemitteilung AVG 08.02.2019

MEHR LESEN

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Bölke

Chefredaktion
T: +49 (221) 931 78 25
E-Mail