SCI RAILDATA: gratis Zugang für Start ups
DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere SCI Shop-Produkte.

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

MultiClient Study
Unsere kompakten Studien bieten einheitliche Sichtweisen und Definitionen der Märkte, bereiten Bestands- und Prognosedaten auf, dokumentieren aktuelle Trends und stellen umfassende Detailinformationen zur Markt- und Branchenentwicklung zur Verfügung.
Marktreport
Unsere aktuellen Marktreports erscheinen zu verschiedenen Teilgebieten der Bahn- und Logistikbranche. Sie geben in schriftlicher und grafischer Form einen kompakten Überblick zu Definitionen, Bestands- und Prognosedaten sowie aktuellen Trends der jeweiligen Märkte.
Data Compilation
Unsere Datenblätter im Excel-Format stellen relevante Zahlen transparent und auf einen Blick zur Verfügung. Nutzen Sie die offenen Datensätze zur individuellen Auswertung und Konfiguration oder um vorhandene Marktdaten zu ergänzen.
Factsheet
Unsere informativen Factsheets bereiten generelle Informationen zu Umsatzzahlen, der Struktur, Projekten, der geographischen Aktivität und Produktionsstandorten des entsprechenden Unternehmens übersichtlich auf.
SCI RAILDATA
Wöchentliche Branchennews mit Vollzugriff auf die gesamte Business Intelligence Platform

Unsere besten Themen für Sie

  • The European railway market 2021 – Covid-19 crisis and market trendsDie COVID-19 Krise bedeutet eine Zäsur für den Europäischen Bahnmarkt. Während der Schienengüterverkehr vergleichsweise glimpflich durch die Krise gekommen ist und das Vorkrisenniveau schon fast wieder erreicht hat, ist der Schienenpersonenverkehr 2020 dramatisch eingebrochen – das aktuelle Jahr verspricht kaum besser zu werden.
  • Railway Electrification - Global Market Trends 2021Das aktuelle Marktvolumen für Bahnelektrifizierung weltweit liegt bei ca. 9,6 Mrd. EUR und wird mit einer CAGR von 0,7 % jährlich bis 2025 wachsen. Somit bleibt der Markt auf sehr hohem Niveau, trotz der COVID-19 Pandemie und ihre negativen Folgen auf öffentliche Finanzmittel für Investitionen.
  • Rail Vehicle Maintenance – Global Market Trends in the After Sales Market 2021 SCI Verkehr erwartet, dass der weltweite Markt für Fahrzeuginstandhaltung bis 2024  jährlich um 3,9% wächst. Der Markt ist damit deutlich dynamischer als das Neufahrzeuggeschäft.
  • Worldwide Market for Railway Industries 2020 Das aktuelle weltweite Marktvolumen für Bahntechnik liegt für das Jahr 2019 bei 190,9 Mrd. Euro und wird nach Einschätzung von SCI Verkehr bis zum Jahr 2024 jährlich um 2,2% auf 213,2 Mrd. Euro wachsen. Damit bleibt die Bahnbranche trotz der aktuellen Entwicklungen ein Wachstumsmarkt. Der Anstieg fällt jedoch deutlich geringer aus als vor dem Eintreffen der COVID-19 Krise erwartet.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Tschechische Republik / CD bestellt bis zu 182 RZW von Siemens und Skoda

Die tschechische Staatsbahn CD hat mit einem Konsortium aus Siemens und Skoda einen Rahmenvertrag über bis zu 182 Reisezugwagen (RZW) im Wert von rund 480 Mio. Euro (12,5 Mrd. CZK) unterzeichnet. Von den RZW für den Einsatz im nationalen und im internationalen Verkehr sind 180 Wagen für 20 Zugeinheiten vorgesehen, zwei Wagen soll die Eisenbahnverwaltungsbehörde erhalten. Die für 230 km/h zugelassenen RZW sollen zwischen Prag und Hamburg sowie zwischen Prag und Budapest bzw. Wien und Villach eingesetzt werden. Die Endmontage der Fahrzeuge wird im Skoda-Werk Ostrava durchgeführt. Die Neun-Wagen-Züge bieten 99 Sitzplätze in der 1. Klasse, 456 Sitzplätze in der 2. Klasse, einen Restaurantbereich mit 18 Sitzplätzen und zwölf Fahrradabstellplätze. Die RZW werden von 2024 bis 2026 ausgeliefert.
Quelle: Pressemitteilung Skoda 12.04.2021, Pressemitteilung Siemens 12.04.2021

Schweden / CAF liefert 28 EMUs an AB Transitio

Das schwedische Fahrzeugleasingunternehmen AB Transitio hat beim spanischen Schienenfahrzeughersteller CAF 28 Elektrotriebzüge (EMU) bestellt (((13/2020-78294))). Der Basisauftrag im Wert von mehr als 250 Mio. Euro umfasst 20 vierteilige EMUs und acht Hybridfahrzeuge mit zusätzlichem Biodiesel-Antriebsaggregat aus drei Wagen plus einem Triebwagen. Der Vertrag beinhaltet Optionen auf weitere 19 EMUs und sieben Hybrid-EMUs. Die ersten Fahrzeuge sollen bis Ende 2023 ausgeliefert werden. Die EMUs auf Basis der Plattform Civity Nordic für den Betrieb unter extremen Wetterbedingungen von -40°C bis +40°C sollen in den vier schwedischen Regionen Jönköping, Kalmar, Kronoberg und Blekinge eingesetzt werden. AB Transitio wird Vertragspartner und Eigentümer der EMUs sein und die Fahrzeuge an die vier oben genannten Regionen in Schweden vermieten.
Quelle: Pressemitteilung CAF 13.04.2021

Russland / RB Group bestellt 3.600 Containerwagen bei UWC

Die RB Group hat bei dem russischen Güterwagenhersteller United Wagon Company (UWC) 3.600 Flachwagen für den Containertransport bestellt, die im Durchgangsverkehr zwischen Asien und Europa eingesetzt werden sollen. Die 80-Fuß-Wagen mit 74,5 t Tragfähigkeit können 20-, 30- oder 40-Fuß-Container sowie Kühl- und Tankcontainer mit einem Gewicht von bis zu 36 t transportieren.
Quelle: RGI 11.04.2021 

Polen / KV-Volumen steigt 2020 um 22%

Laut der polnischen Bahnverkehrsbehörde UTK ist im Jahr 2020 das Transportvolumen im Kombinierten Verkehr (KV) trotz Corona um 22% auf 23,8 Mio. t gestiegen. Auch die Transportleistung stieg um 11% auf 7,8 Mrd. tkm. Insbesondere im vierten Quartal 2020 (Q4/2020) verzeichnete UTK starkes Wachstum bei Volumen und Leistung. Das KV-Volumen stieg gegenüber Q4/2019 um 29% auf 6,7 Mio. t und die Transportleistung um 14% auf 2,1 Mrd. tkm. Der KV erreichte 2020 erstmals einen Anteil von mehr als 10% am Gesamtvolumen im Schienengüterverkehr (SGV) (((07/2021-90897))). Den größten Marktanteil im KV hatte der staatliche SGV-Betreiber PKP Cargo mit 34,7%, gefolgt von DB Cargo mit 12% und PCC Intermodal mit 11,8%.
Quelle: Pressemitteilung UTK 25.03.2021

Niederlande / Hermes bestellt 32 E-Busse bei VDL

Der niederländische Betreiber Hermes hat 32 Elektrobusse des Typs Citea LF-122 für den Verkehr in Eindhoven beim Hersteller VDL Bus & Coach bestellt. Die E-Busse sollen ab Januar 2022 zum Einsatz kommen und die Auslieferung soll bis Ende des ersten Quartals 2022 abgeschlossen sein. Die 12,20 m langen Busse mit im Boden integrierten Batterien bieten Platz für 110 Fahrgäste.
Quelle: Pressemitteilung VDL 07.04.2021

MEHR LESEN