DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere SCI Shop-Produkte.

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

MultiClient Studie
Unsere kompakten Studien bieten einheitliche Sichtweisen und Definitionen der Märkte, bereiten Bestands- und Prognosedaten auf, dokumentieren aktuelle Trends und stellen umfassende Detailinformationen zur Markt- und Branchenentwicklung zur Verfügung.
Marktreport
Unsere aktuellen Marktreports erscheinen zu verschiedenen Teilgebieten der Bahn- und Logistikbranche. Sie geben in schriftlicher und grafischer Form einen kompakten Überblick zu Definitionen, Bestands- und Prognosedaten sowie aktuellen Trends der jeweiligen Märkte.
Factsheet
Unsere informativen Factsheets bereiten generelle Informationen zu Umsatzzahlen, der Struktur, Projekten, der geographischen Aktivität und Produktionsstandorten des entsprechenden Unternehmens übersichtlich auf.
Data Compilation
Unsere Datenblätter im Excel-Format stellen relevante Zahlen transparent und auf einen Blick zur Verfügung. Nutzen Sie die offenen Datensätze zur individuellen Auswertung und Konfiguration oder um vorhandene Marktdaten zu ergänzen.
SCI RAILDATA
wöchentlicher Newsletter online und mit PDF-Option sowie Vollzugriff auf die SCI RAILDATA-Datenbank

Unsere besten Themen für Sie

  • Railway Track Systems - Global Market Trends 2020Asien entwickelt sich zunehmend zur Drehscheibe des internationalen Marktes für Schienensysteme. Neben inländischen Großprojekten realisieren vor allem chinesische Finanziers, Hersteller, Bau- und Planungsunternehmen zunehmend hochwertige Projekte in anderen Teilen der Welt. 
  • Worldwide Market for Railway Industries 2020 Das aktuelle weltweite Marktvolumen für Bahntechnik liegt für das Jahr 2019 bei 190,9 Mrd. Euro und wird nach Einschätzung von SCI Verkehr bis zum Jahr 2024 jährlich um 2,2% auf 213,2 Mrd. Euro wachsen. Damit bleibt die Bahnbranche trotz der aktuellen Entwicklungen ein Wachstumsmarkt. Der Anstieg fällt jedoch deutlich geringer aus als vor dem Eintreffen der COVID-19 Krise erwartet.
  • Diesel and alternative drive locomotives - Global Market Trends 2020 Der weltweite Markt für neue, dieselbetriebene und alternativ angetriebene Lokomotiven befand sich im Jahr 2019 auf einem außerordentlich geringen Niveau von etwa 2,75 Mrd. Euro. Das Neufahrzeuggeschäft für Diesellokomotiven ist zuletzt aus vielfältigen Gründen stark unter Druck geraten.
  • Multiple Units - Global Market Trends 2020 Der weltweite Markt für neue Triebzüge zeichnet sich durch ein hohes Volumen von derzeit fast 9,8 Mrd. Euro und eine dynamische Wachstumsperspektive von 8,1% p.a. bis 2024 aus. Mit mehr als 85% trägt dazu wesentlich der Markt der Elektrotriebzüge bei.
  • Worldwide Rolling Stock Manufacturers 2020 Der globale Umsatz mit neuen Schienenfahrzeugen im Jahr 2019 wird von SCI Verkehr auf rund EUR 57 Milliarden geschätzt, das entspricht einem Wachstum von etwa 2,2% (CAGR 2017-2019). CRRC bleibt – mit Abstand – der globale Marktführer mit einer sehr starken Position im Markt für Personenfahrzeuge.
  • Impact of the COVID-19 Crisis on the Railway Sector in EuropeAuch separat für den Schienenpersonen- und Schienengüterverkehr erhältlich! Der Schienenpersonenverkehr ist aufgrund der europaweiten Kontaktbeschränkungen besonders hart getroffen, die Nachfrage ist im April zwischen 40% (Schweden) und 90% (Italien, Frankreich) eingebrochen.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Spanien / Talgo plant ersten Wasserstoffzug bis 2023

Der spanische Schienenfahrzeughersteller Talgo plant bis 2023 die Inbetriebnahme des Wasserstoffzugs Vittal One. Anfang 2021 wird Talgo Validierungstests eines wasserstoffbetriebenen Antriebsaggregats durchführen, zwischen 2021 und 2023 wird dieses dann in den neuen Zug eingebaut. Das Aggregat nutzt Wasserstoffbrennzellen für den Antrieb der Traktionsmotoren und wird darüber hinaus von Hilfsbatterien unterstützt, die durch regeneratives Bremsen aufgeladen werden. Das System kann auch in andere Züge als den Vittal One eingebaut werden, auch die Umrüstung von Zügen mit Dieselantrieb ist möglich.
Quelle: Pressemitteilung Talgo 19.11.2020

Deutschland / DB Cargo investiert für ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt

DB Cargo schließt mit ArcelorMittal einen Zehnjahresvertrag für die Versorgung des Hochofens in Eisenhüttenstadt ab. DB Cargo sichert damit bis 2031 die Rohstofflieferungen für einen der größten deutschen Stahlstandorte. Bis Sommer 2021 beschafft der Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV) für den Transport von Erz, Koks und Kalkstein 352 von Innofreight entwickelte multifunktionale Doppelwagen mit insgesamt 1.408 Spezialcontainern. DB Cargo lässt außerdem bis Sommer 2021 zwei teilautomatisierte Entladeanlagen im Werk Eisenhüttenstadt errichten und wird diese selbst betreiben. Direkt im Anschluss starten die neuen SGV-Leistungen. Insgesamt können dann jährlich bis zu 4,2 Mio. t Rohstoffe gefahren werden. Der Stahllieferant ArcelorMittal hat erst vor kurzem die dauerhafte Schließung des Hochofens und des Stahlwerks in Nowa Huta beschlossen.(((42/2020-86103)))
Quelle: Pressemitteilung DB Cargo 16.11.2020

Ungarn / Stadler und Alstom bieten für 42 Niederflur-EMUs für MÁV-HÉV

Die beiden Hersteller Stadler und Alstom haben ein Angebot für die Lieferung von 42 Elektrotriebwagen (EMU) an MÁV-HÉV abgegeben (((40/2020-85582))). Das Tochterunternehmen der ungarischen Staatsbahn MÁV will die Niederflur-EMUs auf den Linien H5, H6 und H7 des Budapester S-Bahnnetzes einsetzen, das MÁV-HÉV betreibt. Die Auslieferung ist zwischen 2023 und 2025 vorgesehen. Der Auftrag umfasst auch eine Option auf zwölf weitere EMUs. Stadler und Alstom werden nun in technische Verhandlungen mit der Budapester Entwicklungsagentur BFK und der MÁV-HÉV treten, um dann ein endgültiges technisches Design und den Preis der neuen Züge vorzulegen.
Quelle: Railway Pro 16.11.2020

Polen / EK finanziert 21 EMUs für Warschau

Die Europäische Kommission (EK) hat 46 Mio. Euro aus dem Kohäsionsfonds zur Finanzierung von 21 Elektrotriebzügen (EMU) und die Modernisierung des Depots in Warschau genehmigt. Die neuen EMUs (((10/2020-77507))) sollen ab Januar 2023 auf den modernisierten Eisenbahnstrecken in Warschau eingesetzt werden .
Quelle: Pressemitteilung EK 16.11.2020

Luxemburg / CFL Cargo bestellt 10 Mehrsystem-Loks bei Bombardier

Der luxemburgische Schienengüterverkehrsbetreiber (SGV-Betreiber) CFL Cargo hat mit Hersteller Bombardier Transportation einen Vertrag über die Lieferung von 10 Mehrsystemlokomotiven des Typs Traxx MS unterzeichnet. Die Lokomotiven werden für den Einsatz in Luxemburg, Deutschland, Polen, Österreich, Belgien und Frankreich zugelassen. Ein Teil der Loks erhält einen Last-Mile-Dieselmotor, um auch den Einsatz in nicht elektrifizierten Terminals und Anlagen zu ermöglichen.
Quelle: Pressemitteilung CFL Cargo 18.11.2020

MEHR LESEN