Neue Studie: Freight Wagons - Global Market Trends 2020
DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere SCI Shop-Produkte.

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

MultiClient Studie
Unsere kompakten Studien bieten einheitliche Sichtweisen und Definitionen der Märkte, bereiten Bestands- und Prognosedaten auf, dokumentieren aktuelle Trends und stellen umfassende Detailinformationen zur Markt- und Branchenentwicklung zur Verfügung.
Marktreport
Unsere aktuellen Marktreports erscheinen zu verschiedenen Teilgebieten der Bahn- und Logistikbranche. Sie geben in schriftlicher und grafischer Form einen kompakten Überblick zu Definitionen, Bestands- und Prognosedaten sowie aktuellen Trends der jeweiligen Märkte.
Factsheet
Unsere informativen Factsheets bereiten generelle Informationen zu Umsatzzahlen, der Struktur, Projekten, der geographischen Aktivität und Produktionsstandorten des entsprechenden Unternehmens übersichtlich auf.
Data Compilation
Unsere Datenblätter im Excel-Format stellen relevante Zahlen transparent und auf einen Blick zur Verfügung. Nutzen Sie die offenen Datensätze zur individuellen Auswertung und Konfiguration oder um vorhandene Marktdaten zu ergänzen.
SCI RAILDATA
wöchentlicher Newsletter online und mit PDF-Option sowie Vollzugriff auf die SCI RAILDATA-Datenbank

Unsere besten Themen für Sie

  • Freight Wagons - Global Market Trends 2020 Nach dem Allzeithoch 2018/2019 begann zum Ende des Jahres 2019 bereits eine Phase der Marktberuhigung, auch ohne die Einflüsse der COVID-19-Pandemie. Hauptsächlich sind dafür die einflussreichen Ländermärkte China und Russland verantwortlich.
  • Impact of the COVID-19 Crisis on the Railway Sector in EuropeAuch separat für den Schienenpersonen- und Schienengüterverkehr erhältlich! Der Schienenpersonenverkehr ist aufgrund der europaweiten Kontaktbeschränkungen besonders hart getroffen, die Nachfrage ist im April zwischen 40% (Schweden) und 90% (Italien, Frankreich) eingebrochen.
  • Passenger Rail Transport Markets - Global Market Trends Nach einer moderaten Wachstumsphase in den vergangenen fünf Jahren (2,5% p.a. 2013-18) wird die globale Verkehrsleistung im Schienenpersonenverkehr zwischen 2018 und 2023 um 3,4 % pro Jahr steigen. In China, dem mit Abstand größten Einzelmarkt, spielt der Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen die zentrale Rolle für die stetige Zunahme des Bahnpersonenverkehrs.
  • Buses - Global Market Trends 2019 Nur 0,2% aller Busse in Europa sind elektrifiziert. Deutschland liegt mit 0,4% sogar über dem europäischen Durchschnitt, dass es aber viel besser geht, zeigt China: Der Anteil an Elektrobussen liegt hier bereits bei 14%. Weltweit nehmen die politischen Anstrengungen zur Förderung der Elektromobilität im ÖPNV spürbar Fahrt auf.
  • Light Rail Vehicles - Global Market Trends 2019 Ein wesentliches Ergebnis dieser Studie: Ein dynamisches Wachstum von jährlich 8% im Neubeschaffungsmarkt wird für die nächsten fünf Jahre erwartet. Zentraler Treiber dafür ist die zunehmende Zahl der Städte, die ihre Altfahrzeuge ersetzen müssen oder sich für den Neubau einer Light Rail Transit (LRT) Infrastruktur entscheiden.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / SNCF reorganisiert Tochtergesellschaften im SGV

Frédéric Delorme, Vorsitzender der Abteilung Eisenbahn und mutimodaler Güterverkehr TFMM der französischen Staatsbahn SNCF, hat am 10. Juni 2020 eine neue Strategie für die TFMM vorgestellt. Demnach soll die Güterverkehrssparte Fret SNCF konsolidiert und ein Wagengruppierungssystem eingeführt werden, um neue Verkehre zu erschließen. Das Geschäftsmodell der Rollenden Landstraße (RoLa) soll ausgebaut werden. Der europäische Green Deal soll durch eine profitable Entwicklung der Marken Captrain, Forwardis und Naviland Cargo unterstützt werden. Außerdem soll die Struktur der TFMM bis Ende 2020 umgebaut werden. Es wird eine Untereinheit Rail Logistics Europe gegründet und die Marke VIIA wird an die Marke der SNCF angegliedert. Die FVLI wird in das Captrain Netz integriert und in Captrain France umbenannt. Delorme möchte den Wettbewerb zwischen der VFLI und der SNCF beenden und die Zusammenarbeit mit der DB Cargo verbessern.
Quelle: Pressemitteilung SNCF 01.07.2020

China / Voestalpine gründet Tochtergesellschaft

Voestalpine, ein österreichischer Zulieferer von Gleisbaukomponenten, hat mit der Voestalpine Signalling China ein Tochterunternehmen gegründet, das der erste Produktions- und Entwicklungsstandort für digitale Monitoringsysteme von Voestalpine in China ist. Zusätzlich hat Voestalpine eine Beteiligung an dem Weichenwerk Sanjia Turnouts erworben. Sanija Turnouts wurde 2004 in Ruzhou gegründet und hat rund 150 Mitarbeiter. Durch die Beteiligung steigt Voestalpine in den Nahverkehrssektor ein.
Quelle: Pressemitteilung Voestalpine 29.06.2020

Schweiz / JV Hitachi ABB Power Grids gegründet

Der japanische Konzern Hitachi und der Schweizer Hersteller ABB haben das gemeinsame Joint Venture (JV) Hitachi ABB Power Grids gegründet. Das JV hat ein Geschäftsvolumen von 8,8 Mrd. Euro (10 Mrd. USD). Hitachi hält 80,1% am JV, ABB die restlichen 19.9%. Das JV soll ein führendes Unternehmen im Energiebereich werden. Durch die Zusammenarbeit mit Hitachi soll genug Finanzkraft für große Projekte zur Verfügung stehen. Außerdem wird der Eintritt in den japanischen Markt erleichtert. Außerdem unterstützt Hitachi die Expansion in Bereiche wie Mobilität, Smart Cities, Industrie, Energiespeicherung und Rechenzentren.
Quelle: Pressemitteilung Hitachi ABB Power Grids 01.07.2020

Frankreich / Alstom übernimmt Ibre

Der französische Schienenfahrzeughersteller Alstom hat Ibre erworben, ein Unternehmen, das auf die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Bremsscheiben aus Gusseisen oder Stahl für Hochgeschwindigkeitszüge (HGV-Zug), Schienenfahrzeugen für den Intercity-, Regional- und S-Bahn-Verkehr, Light-Rail-Fahrzeugen (LRV) und Metros spezialisiert ist. Mit der Übernahme wird Alstom seine internen Kapazitäten im Bereich der Bahnbremssysteme verstärken, die für die dynamische Gesamtleistung von Fahrzeugen von wesentlicher Bedeutung sind. Die Produkte von Ibre werden als Erstausrüstung und im Rahmen von Wartungsverträgen angeboten werden. Nach Abschluss der Transaktion am 30. Juni 2020 wurde das Unternehmen in Alstom Ibre umbenannt und zu einer 100%igen Tochtergesellschaft von Alstom. Mit der jüngsten Übernahme unternimmt Alstom einen weiteren Schritt in der Umsetzung seines strategischen Plans Alstom in Motion (AiM) in Frankreich (((26/2019-70811))).
Quelle: Pressemitteilung Alstom 01.07.2020

Deutschland / Siemens liefert E-Bus Ladeinfrastruktur nach Nürnberg

Siemens Smart Infrastructure hat von der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) den Auftrag erhalten, den neu entstehenden Betriebshof „eBus-Port“ mit 39 Stellplätzen mit einem Mittelspannungsanschluss sowie Ladeinfrastruktur auszustatten. Der Betriebshof wird sich auf dem VAG Betriebsgelände im Stadtteil Schweinau befinden und soll ausschließlich mit Ökostrom versorgt werden. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für 2021 geplant. Mit der Ladeinfrastruktur von Siemens können an den insgesamt 39 Stellplätzen des innovativen eBus Ports der VAG künftig zeitgleich bis zu 20 der Busse parallel geladen werden, entweder über Nacht oder während anderer betrieblicher Aufenthaltszeiten.
Quelle: Pressemitteilung Siemens 18.06.2020

MEHR LESEN