DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

Unsere besten Themen für Sie

  • Buses - Global Market Trends 2019 Nur 0,2% aller Busse in Europa sind elektrifiziert. Deutschland liegt mit 0,4% sogar über dem europäischen Durchschnitt, dass es aber viel besser geht, zeigt China: Der Anteil an Elektrobussen liegt hier bereits bei 14%. Weltweit nehmen die politischen Anstrengungen zur Förderung der Elektromobilität im ÖPNV spürbar Fahrt auf.
  • Light Rail Vehicles - Global Market Trends 2019 Ein wesentliches Ergebnis dieser Studie: Ein dynamisches Wachstum von jährlich 8% im Neubeschaffungsmarkt wird für die nächsten fünf Jahre erwartet. Zentraler Treiber dafür ist die zunehmende Zahl der Städte, die ihre Altfahrzeuge ersetzen müssen oder sich für den Neubau einer Light Rail Transit (LRT) Infrastruktur entscheiden.
  • Thales - Ground Transportation Für 2019 wird erwartet, dass Thales weiterhin eine solide Dynamik zeigt und ein organisches Wachstum von etwa 3% - 4% gegenüber 2018 erreicht, das die Normalisierung des Wachstums im Transportsegment nach einer außergewöhnlichen Leistung im Jahr 2018 beinhaltet. Das Unternehmen beabsichtigt auch weiterhin in Forschung und Entwicklung zu investieren, insbesondere in digitale Technologien.
  • Electric Locomotives - Global Market Trends 2019Der europäische Markt für Elektrolokomotiven zeigt sich trotz der Klimaverpflichtungen und Dekarbonisierungsstrategien der EU und Nationalstaaten eher durchwachsen als dynamisch. Ein signifikantes Wachstum ist nur im Osten zu erwarten, während die Nachfrage in Westeuropa nach der Spitze in 2018 sogar leicht zurückgeht.
  • Electric Locomotives - Market Trends in Europe 2019Die Entwicklung der Flotte der Elektrolokomotiven in den verschiedenen Ländern ist vielfältig. Auf der einen Seite gibt es Länder wie Deutschland und Italien, die ihre Flotten in den letzten Jahren aufgrund großer Rahmenverträge deutlich modernisiert haben, oder Länder wie Finnland, Österreich oder Dänemark, in denen die etablierten Betreiber größere Rahmenverträge über moderne Elektrolokomotiven unterzeichnet haben.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Tschechische Republik / Skoda baut Werk in Ostrava aus

Der tschechische Schienenfahrzeughersteller Skoda hat den Ausbau der Produktionsstätte Skoda Vagonka in Ostrava für 39 Mio. Euro angekündigt. Skoda wird die Größe der derzeitigen Anlage von 30.000 m² auf 60.000 m² verdoppeln und das Personal von 450 auf 900 Mitarbeiter aufstocken. Von der Gesamtsumme sind 11 Mio. Euro für eine neue Lackiererei, 4 Mio. Euro für die Erweiterung des Bearbeitungszentrums und 8 Mio. Euro für die Ausdehnung der Produktionslinien vorgesehen. Skoda wird außerdem 2,7 Mio. Euro in neue Maschinen und in den Grundstückserwerb, die Wärmedämmung von Gebäuden und neue Einrichtungen für die Mitarbeiter investieren. Im Werk werden einstöckige elektrische Triebzüge (EMU) für Kunden in Tschechien, der Slowakei und Lettland sowie Wendezugwagen für Mähren-Schlesien produziert.
Quelle: Pressemitteilung Skoda 27.02.2020

Slowakei / VTG übernimmt Mehrheit an Carbo Rail

Die VTG Rail Logistics GmbH übernimmt die Mehrheit am slowakischen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Carbo Rail und verantwortet künftig die strategische Entwicklung und die operative Steuerung des Betriebs. Nach Angaben der Geschäftsführung des europäischen Mutterkonzerns VTG Rail Logistics Europe ist der Einstieg bei Carbo Rail die ideale Ergänzung zur Korridor-Strategie im Retrack-Netzwerk des Unternehmens. Mit der Übernahme stärkt VTG die Präsenz in Zentral- und Osteuropa, da Carbo Rail über Betriebslizenzen für die Slowakei, Tschechien und Ungarn verfügt. Carbo Rail beschäftigt 150 Mitarbeiter und setzt 25 Lokomotiven ein. Der Vertrag wurde bereits unterzeichnet, die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Entscheidung der zuständigen Kartellbehörden.
Quelle: Pressemitteilung VTG 25.02.2020

Indien / CRRC liefert 36 Metros an BMRC

Die Bangalore Metro Rail Corporation (BMRC) hat den chinesischen Schienenfahrzeughersteller CRRC Nanjing Puzhen mit der Lieferung von 36 sechsteiligen Metros beauftragt. Für den Betrieb auf der Green und der Purple Line sind 21 Fahrzeuge aus dem Auftrag im Wert von 109 Mio. Euro (8,6 Mrd. INR) vorgesehen, für die Yellow Line 15 Metros. Die ersten U-Bahnen sollen im vierten Quartal 2021 (Q4/2021) ausgeliefert werden.
Quelle: Railway Pro 24.02.2020

Kanada / Siemens Mobility liefert weitere 15 LRVs nach Calgary

Am 25. Februar 2020 hat die Stadt Calgary weitere 15 Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) des Typs S200 bei Hersteller Siemens Mobility bestellt. Die LRVs werden im Siemens-Werk Sacramento gebaut und ersetzen die seit fast 40 Jahren in Betrieb befindlichen U2-Straßenbahnen von Siemens. Siemens hatte bereits 63 LRVs dieses Typs im Wert von 132 Mio. Euro aus einem Auftrag von 2013 nach Calgary geliefert (((37/2013-23250))).
Quelle: Pressemitteilung Siemens 25.02.2020

Frankreich / Rampini liefert 13 E-Busse E60 für Aix-en-Provence an Keolis

Der italienische Bushersteller Rampini hat vom französischen Verkehrsbetrieb Keolis einen Auftrag über 13 Elektrobusse des Typs E60 erhalten. Die Fahrzeuge für den Einsatz in der Region Aix-en-Provence sollen bis Ende 2020 ausgeliefert werden und im Januar 2021 den Betrieb aufnehmen. Der E-Bustyp E60 ist ein Kleinbus mit zehn Sitz- und 24 Stehplätzen. Die Fahrzeuge verfügen über einen von Siemens entwickelten Motor mit 170 kW Leistung.
Quelle: Sustainable Bus 21.02.2020

MEHR LESEN