SCI RAILDATA: gratis Zugang für Start ups
DEEN


AWAKE Mobility mit SCI Verkehr im Podcast: Aktuelle Themen der Mobilität, insbesondere deren Entwicklungen im Bereich Busverkehr werden diskutiert. E-Mobilität, und autonomes Fahren werden evaluiert und im Gesamtmobilitätskonzept eingeordnet. Maria Leenen im Mobilitätspodcast

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Tschechische Republik / CD bestellt bis zu 182 RZW von Siemens und Skoda

Die tschechische Staatsbahn CD hat mit einem Konsortium aus Siemens und Skoda einen Rahmenvertrag über bis zu 182 Reisezugwagen (RZW) im Wert von rund 480 Mio. Euro (12,5 Mrd. CZK) unterzeichnet. Von den RZW für den Einsatz im nationalen und im internationalen Verkehr sind 180 Wagen für 20 Zugeinheiten vorgesehen, zwei Wagen soll die Eisenbahnverwaltungsbehörde erhalten. Die für 230 km/h zugelassenen RZW sollen zwischen Prag und Hamburg sowie zwischen Prag und Budapest bzw. Wien und Villach eingesetzt werden. Die Endmontage der Fahrzeuge wird im Skoda-Werk Ostrava durchgeführt. Die Neun-Wagen-Züge bieten 99 Sitzplätze in der 1. Klasse, 456 Sitzplätze in der 2. Klasse, einen Restaurantbereich mit 18 Sitzplätzen und zwölf Fahrradabstellplätze. Die RZW werden von 2024 bis 2026 ausgeliefert.
Quelle: Pressemitteilung Skoda 12.04.2021, Pressemitteilung Siemens 12.04.2021

Schweden / CAF liefert 28 EMUs an AB Transitio

Das schwedische Fahrzeugleasingunternehmen AB Transitio hat beim spanischen Schienenfahrzeughersteller CAF 28 Elektrotriebzüge (EMU) bestellt (((13/2020-78294))). Der Basisauftrag im Wert von mehr als 250 Mio. Euro umfasst 20 vierteilige EMUs und acht Hybridfahrzeuge mit zusätzlichem Biodiesel-Antriebsaggregat aus drei Wagen plus einem Triebwagen. Der Vertrag beinhaltet Optionen auf weitere 19 EMUs und sieben Hybrid-EMUs. Die ersten Fahrzeuge sollen bis Ende 2023 ausgeliefert werden. Die EMUs auf Basis der Plattform Civity Nordic für den Betrieb unter extremen Wetterbedingungen von -40°C bis +40°C sollen in den vier schwedischen Regionen Jönköping, Kalmar, Kronoberg und Blekinge eingesetzt werden. AB Transitio wird Vertragspartner und Eigentümer der EMUs sein und die Fahrzeuge an die vier oben genannten Regionen in Schweden vermieten.
Quelle: Pressemitteilung CAF 13.04.2021

Russland / RB Group bestellt 3.600 Containerwagen bei UWC

Die RB Group hat bei dem russischen Güterwagenhersteller United Wagon Company (UWC) 3.600 Flachwagen für den Containertransport bestellt, die im Durchgangsverkehr zwischen Asien und Europa eingesetzt werden sollen. Die 80-Fuß-Wagen mit 74,5 t Tragfähigkeit können 20-, 30- oder 40-Fuß-Container sowie Kühl- und Tankcontainer mit einem Gewicht von bis zu 36 t transportieren.
Quelle: RGI 11.04.2021 

Polen / KV-Volumen steigt 2020 um 22%

Laut der polnischen Bahnverkehrsbehörde UTK ist im Jahr 2020 das Transportvolumen im Kombinierten Verkehr (KV) trotz Corona um 22% auf 23,8 Mio. t gestiegen. Auch die Transportleistung stieg um 11% auf 7,8 Mrd. tkm. Insbesondere im vierten Quartal 2020 (Q4/2020) verzeichnete UTK starkes Wachstum bei Volumen und Leistung. Das KV-Volumen stieg gegenüber Q4/2019 um 29% auf 6,7 Mio. t und die Transportleistung um 14% auf 2,1 Mrd. tkm. Der KV erreichte 2020 erstmals einen Anteil von mehr als 10% am Gesamtvolumen im Schienengüterverkehr (SGV) (((07/2021-90897))). Den größten Marktanteil im KV hatte der staatliche SGV-Betreiber PKP Cargo mit 34,7%, gefolgt von DB Cargo mit 12% und PCC Intermodal mit 11,8%.
Quelle: Pressemitteilung UTK 25.03.2021

Niederlande / Hermes bestellt 32 E-Busse bei VDL

Der niederländische Betreiber Hermes hat 32 Elektrobusse des Typs Citea LF-122 für den Verkehr in Eindhoven beim Hersteller VDL Bus & Coach bestellt. Die E-Busse sollen ab Januar 2022 zum Einsatz kommen und die Auslieferung soll bis Ende des ersten Quartals 2022 abgeschlossen sein. Die 12,20 m langen Busse mit im Boden integrierten Batterien bieten Platz für 110 Fahrgäste.
Quelle: Pressemitteilung VDL 07.04.2021

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Eintritt in den europäischen Leasingmarkt

Im Auftrag eines Finanzinvestors bewertet SCI Verkehr den europäischen Schienenverkehrsmarkt sowie die Optionen für einen Einstieg in den

...mehr lesen...

Eintritt in den europäischen Leasingmarkt

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines Finanzinvestors bewertet SCI Verkehr den europäischen Schienenverkehrsmarkt sowie die Optionen für einen Einstieg in den europäischen Leasingmarkt. Dabei unterstützt SCI Verkehr den Markteintritt des Unternehmens durch die Analyse der Wertverläufe potenziell in Frage kommender Assets sowie Güterstromanalysen zur Auswahl geeigneter Assets.

Weltweite Projektanalyse Feste Fahrbahn

Etwa 500 Neu- und Ausbauprojekte für Schieneninfrastruktur in ausgewählten Staaten wurden im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz Fester

...mehr lesen...

Weltweite Projektanalyse Feste Fahrbahn

Auftraggeber: Internationales Bauunternehmen

Etwa 500 Neu- und Ausbauprojekte für Schieneninfrastruktur in ausgewählten Staaten wurden im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz Fester Fahrbahn analysiert. Die Ergebnisse wurden als strategische Entscheidungsgrundlage für den Auftraggeber aufbereitet und in einem Workshop mit ihm erörtert.

Analyse Instandhaltungsmarkt

Im liberalisierten Markt für Instandhaltungsdienstleitungen werden sowohl Industrieunternehmen als auch Betreiber zunehmend für Dritte aktiv - SCI

...mehr lesen...

Analyse Instandhaltungsmarkt

Auftraggeber: Instandhaltungsanbieter

Im liberalisierten Markt für Instandhaltungsdienstleitungen werden sowohl Industrieunternehmen als auch Betreiber zunehmend für Dritte aktiv - SCI Verkehr unterstützt einen Kunden dabei, sein Angebot im Hinblick auf Instandhaltungsdienstleistungen für Dritte zu optimieren. Schwerpunkt dabei ist die Analyse der gegenwärtigen Markt- und Wettbewerbssituation in ausgewählten europäischen Ländern.

Marktanalysen Beispiele

Nachfrageanalyse Elektrolokomotiven

Im Auftrag eines potenziellen Investors ermittelt SCI Verkehr die zukünftige Nachfrage nach neuen Elektrolokomotiven für ausgewählte europäische

...mehr lesen...

Nachfrageanalyse Elektrolokomotiven

Auftraggeber: Internationaler Finanzinvestor

Im Auftrag eines potenziellen Investors ermittelt SCI Verkehr die zukünftige Nachfrage nach neuen Elektrolokomotiven für ausgewählte europäische Kernmärkte. Betrachtet werden dabei die Entwicklung des Marktumfeldes, der Kunden und des Angebots.

Strategische Bewertung der Güterwagenmärkte im Mittleren Osten

Im Auftrag eines weltweit führenden Güterwagenherstellers hat SCI Verkehr eine strategische Potentialbewertung zur Erschließung der

...mehr lesen...

Strategische Bewertung der Güterwagenmärkte im Mittleren Osten

Auftraggeber: Weltweit führender Hersteller

Im Auftrag eines weltweit führenden Güterwagenherstellers hat SCI Verkehr eine strategische Potentialbewertung zur Erschließung der Güterwagenmärkte im Mittleren Osten erarbeitet. Dabei wurden u.a. Investitionsstrategien der Güterwageneigentümer und -betreiber sowie der Infrastrukturbetreiber bewertet. Neben den Ländern im Mittleren Osten wurden auch die Potentiale in der Türkei und Iran bewertet.

Marktpotenziale im Instandhaltungsgeschäft bis 2030

Im Auftrag eines Dienstleisters analysiert SCI Verkehr die Marktpotenziale im Instandhaltungsgeschäft von Schienenfahrzeugen und analysiert dabei

...mehr lesen...

Marktpotenziale im Instandhaltungsgeschäft bis 2030

Auftraggeber: Dienstleister

Im Auftrag eines Dienstleisters analysiert SCI Verkehr die Marktpotenziale im Instandhaltungsgeschäft von Schienenfahrzeugen und analysiert dabei Vollbahn- und UrbanRail-Systeme sowie die Zugänglichkeit des Marktes für die einzelnen Instandhaltungs-Leistungen.

Asset Bewertung Beispiele

Bewertung von Personenschienenfahrzeugen

Für einen der führenden europäischen Finanzdienstleister für Schienenfahrzeuge bewertet SCI Verkehr eine Flotte von Lokomotiven,

...mehr lesen...

Bewertung von Personenschienenfahrzeugen

Auftraggeber: Schienenfahrzeugfinanzierer

Für einen der führenden europäischen Finanzdienstleister für Schienenfahrzeuge bewertet SCI Verkehr eine Flotte von Lokomotiven, Personenfahrzeugen und Hochgeschwindigkeitszügen. Hierfür verwendet SCI Verkehr ein speziell angefertigtes Bewertungsmodell, das diverse Leistungsparameter der Fahrzeuge berücksichtigt.

Bewertung gebrauchter SPNV-Elektrotriebwagen

Im Auftrag eines Verkehrsunternehmens hat SCI Verkehr den Wiederbeschaffungszeitwert gebrauchter Elektrotriebwagen bewertet, die derzeit im deutschen

...mehr lesen...

Bewertung gebrauchter SPNV-Elektrotriebwagen

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Auftrag eines Verkehrsunternehmens hat SCI Verkehr den Wiederbeschaffungszeitwert gebrauchter Elektrotriebwagen bewertet, die derzeit im deutschen SPNV eingesetzt werden. Die Bewertung erfolgte mit der Depreciated Replacement Cost (DRC) Methode und hat Eingang in die Rechnungslegung des Unternehmens gefunden.

Asset-Bewertung Triebwagenflotte

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers sowie verknüpfter Investoren ermittelt SCI Verkehr den Zeitwert sowie den künftigen Wertverlauf einer

...mehr lesen...

Asset-Bewertung Triebwagenflotte

Auftraggeber: Fahrzeugeigentümer

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers sowie verknüpfter Investoren ermittelt SCI Verkehr den Zeitwert sowie den künftigen Wertverlauf einer Triebwagenflotte in Deutschland. Die Bewertung wird nach dem kostenbasierten DRC-Ansatz durchgeführt. Ein wesentlicher Aspekt der Bewertung ist der Einfluss von Refurbishmentmaßnahmen auf den Fahrzeugwert.

Public Consulting Beispiele

Schienengüterverkehrstag 2001

Vorbereitung und Durchführung des Schienengüterverkehrstages in Sachsen-Anhalt. Wesentliche Bestandteile: Tagungskonzept in Abstimmung mit dem

...mehr lesen...

Schienengüterverkehrstag 2001

Auftraggeber: Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Vorbereitung und Durchführung des Schienengüterverkehrstages in Sachsen-Anhalt. Wesentliche Bestandteile: Tagungskonzept in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Referentenakquisition, fachliche Begleitung der Referenten, Begleitung der Event-Agentur.

Machbarkeitsexpertise zum Aufbau einer Klima- und Windkammer im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath

Marktsichtung und -bewertung, Machbarkeitsanalyse, Systemvorschlag und Wirtschaftlichkeitsanalyse für eine Klima- und Windkammer zur Untersuchung

...mehr lesen...

Machbarkeitsexpertise zum Aufbau einer Klima- und Windkammer im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit IFB, Köln

Marktsichtung und -bewertung, Machbarkeitsanalyse, Systemvorschlag und Wirtschaftlichkeitsanalyse für eine Klima- und Windkammer zur Untersuchung von Schienenfahrzeugen; anzusiedeln im Gewerbe- und Industriepark Wegberg-Wildenrath als weitere Groß-Prüfeinrichtung zum Aufbau eines internationalen Bahntechnik-Prüf- und Kompetenzzenters.

Kooperative Planung und Bewertung von autobahnaffinen Infrastrukturfolgeeinrichtungen - Vorstudie

Ziel des Projekts war eine regional abgestimmten Planung und Bewertung von Infrastrukturfolgeeinrichtungen an bestehenden und neuen Autobahnen. SCI

...mehr lesen...

Kooperative Planung und Bewertung von autobahnaffinen Infrastrukturfolgeeinrichtungen - Vorstudie

Auftraggeber: Regionalplanungsträger

Ziel des Projekts war eine regional abgestimmten Planung und Bewertung von Infrastrukturfolgeeinrichtungen an bestehenden und neuen Autobahnen. SCI Verkehr konkretisierte dazu in einem Vorprojekt das geeignete Projektdesign: Spezifizierung der Fragestellung und des Projektzuschnitts, der Methodik und des Vorgehens. Weiterhin detaillierte SCI Verkehr die folgenden Hauptstudie, die eine Bestandsaufnahme, Bestandsbewertung bzw. Risikoeinschätzung, regionale Arbeitsmarktprognose, die Einschätzung des zukünftigen Flächenbedarfs für gewerbliche und logistische Ansiedlungen entlang der Autobahnen, die Benennung konkreter Branchen, deren Ansiedlung an der genannten Stelle als besonders geeignet erscheint, ein regionales Gewerbeflächenkonzept sowie Empfehlungen für die kommunale Bauleitplanung und die Wirtschaftsförderung beinhalteten.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Studie zur Markteinführung von Innovationen

Im Rahmen des EcoRail Innovation Projektes führt SCI Verkehr eine Studie zur Markteinführung von Innovationen im System Bahn durch. Am Beispiel des

...mehr lesen...

Studie zur Markteinführung von Innovationen

Auftraggeber: Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)

Im Rahmen des EcoRail Innovation Projektes führt SCI Verkehr eine Studie zur Markteinführung von Innovationen im System Bahn durch. Am Beispiel des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) soll dabei untersucht werden, wie der Schienenverkehr durch Einführung marktgängiger Innovationen gestärkt werden kann.

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere

...mehr lesen...

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere Produktionsstandorte in Deutschland zu schließen sowie weitere zentrale Abteilungen zu reorganisieren. SCI Verkehr begutachtet die Planungen und begleitet den Prozess der Interessenausgleichsverhandlungen. In diesem Zusammenhang werden auch Alternativszenarien erarbeitet und moderiert.

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Dortmund ein Modellprojekt zur Etablierung eines Logistik-Kompetenz-Centers, das sogenannte ?InLog?. Innerhalb dieses Kompetenz-Centers sollen verschiedene Serviceleistungen für ansiedlungsinteressierte logistikrelevante Unternehmen miteinander kombiniert werden. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde die Angebotspalette konkretisiert, Möglichkeiten einer interkommunalen Trägerschaft und privatwirtschaftlichen Beteiligung untersucht und sinnvolle Rechts- und Betriebsformen inkl. Kostenschätzung und Fördermöglichkeiten abgeleitet sowie ein Masterplan zur Realisierung aufgezeigt.

Prozessoptimierung Beispiele

Neustrukturierung von Werkstattabläufen

Die Zentralisierung von drei Werkstätten an einem neuen Standort wurde vom Kunden nicht durch ein aktives Change-Management begleitet. Die aus den

...mehr lesen...

Neustrukturierung von Werkstattabläufen

Auftraggeber: Global Player der Nahrungsmittelindustrie

Die Zentralisierung von drei Werkstätten an einem neuen Standort wurde vom Kunden nicht durch ein aktives Change-Management begleitet. Die aus den alten Standorten übernommenen Prozesse und Arbeitsbereiche führten zu einer deutlich nachlassenden Arbeitsleistung des neuen Standortes. SCI Verkehr analysierte und dokumentierte zunächst die bestehenden Abläufe in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe mit Geschäftsleitung und Betriebsrat. Parallel wurden durch das Team von SCI Verkehr notwendige Veränderungen identifiziert, angestoßen und die Umsetzung vor Ort begleitet. Ziel des Projektes war es, die Belegschaft an die neuen Gegebenheiten heranzuführen, um die angepassten Arbeitsbereiche und Prozesse dauerhaft zu etablieren.

Entwicklung KV-Terminal

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals

...mehr lesen...

Entwicklung KV-Terminal

Auftraggeber: Ingenieurbüro

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals liegt vor allem im Seehafenhinterlandverkehr der Westhäfen. SCI Verkehr ist beauftragt worden, gemeinsam mit Partnern die Machbarkeit (insbesondere die bahntechnische Anbindung) zu prüfen und anschließend einen Förderantrag nach der KV-Richtlinie (Bund) zu erarbeiten.

Begleitung des laufenden Umbauprozesses einer führenden europäischen Güterbahn

Eine führende europäische Güterbahn muss sich in Profitabilität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit komplett neu aufstellen. SCI Verkehr

...mehr lesen...

Begleitung des laufenden Umbauprozesses einer führenden europäischen Güterbahn

Auftraggeber: Europäische Güterbahn

Eine führende europäische Güterbahn muss sich in Profitabilität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit komplett neu aufstellen. SCI Verkehr wurde beauftragt den Umbauprozess aktiv zu begleiten und Expertise in Bahnbetrieb, Prozessen und Strategie in das Verfahren einzubringen. Dabei geht es auch darum die Mitbestimmung des Unternehmens eng in die Prozesse einzubinden.