SCI RAILDATA: gratis Zugang für Start ups
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Japan / Hitachi übernimmt HGV-Zug-Plattform V300 von Alstom

Das japanische Unternehmen Hitachi wird die Zugplattform V300 Zefiro für den Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV) von Alstom übernehmen. Der Typ wurde ursprünglich von Bombardier entwickelt. Der Verkauf war eine Auflage der Europäischen Kommission (EK) für die Genehmigung der Bombardier-Übernahme durch Alstom. Nach Zustimmung der Behörden wird die Transaktion für das erste Halbjahr 2022 erwartet. Mit der Transaktion festigt Hitachi die Stellung im Markt für HGV-Züge, insbesondere im Bereich des italienischen Frecciarossa 1000.
Quelle: Pressemitteilung Hitachi 01.12.2021

Japan / Kawasaki und Kinki Sharyo liefern 101 Elektrotriebwagen an JR West

Am 18. November 2021 hat JR West die Beschaffung von zwei- und dreiteiligen Elektrotriebzügen (EMU) bei Kawasaki Heavy Industries und Kinki Sharyo mitgeteilt. Die EMUs sollen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in den Gebieten Okayama und Bingo eingesetzt werden. Die insgesamt 101 EMU-Wagen sollen Bestandsfahrzeuge ersetzen, meist veraltete EMUs der Baureihe 115. Die Fahrzeuge sind konstruktiv an den zwei- und dreiteiligen EMUs der Reihe 227 orientiert, die JR West derzeit im Raum Hiroshima und Wakayama im S-Bahnverkehr einsetzt. Die Auslieferung wird voraussichtlich 2023 beginnen.
Quelle: Railwaygazette, 30.11.2021

Schweiz / Stadler übernimmt Bär Bahntechnik 

Der schweizerische Schienenfahrzeughersteller Stadler hat Bär Bahntechnik übernommen, einen Spezialisten für Bahnsicherungsanlagen aus der Schweiz. Beide Unternehmen streben eine Zusammenarbeit im Bereich Digitalisierung der Schiene an. Bär ist bei der Digitalisierung der Bahninfrastruktur tätig, Stadler in der Sparte Signalling bei der Fahrzeugausrüstung mit Leit- und Sicherungstechnik. 
Quelle: Pressemitteilung Stadler 26.11.2021

Polen / PKP PLK will Cargotor von PKP Cargo übernehmen

Der polnische Infrastrukturbetreiber PKP PLK hat mit dem Betreiber im Schienengüterverkehr (SGV) PKP Cargo eine Absichtserklärung über den Erwerb von 100% der Anteile an Netzverwalter Cargotor unterzeichnet. Die Transaktion soll im Projekt für einen neuen Umschlagplatz im Logistikpark Malaszewicze (SCI RAILDATA 41/2021)  Synergien erzeugen. Die Übernahme soll bis Juni 2022 abgeschlossen werden.
Quelle: Kolejowy Portal 01.12.2021

Belgien / De Lijn bestellt 60 E-Busse bei Van Hool und VDL

Der flämische Verkehrsbetrieb De Lijn hat nach einer Ausschreibung insgesamt 60 Elektrobusse in Auftrag gegeben (SCI RAILDATA 22/2021). Der belgische Bushersteller Van Hool übernimmt mit 36 Einheiten rund 60% der Lieferung, der niederländische Bushersteller VDL Bus & Coach die übrigen 24 E-Busse. Der Gesamtwert des Auftrags beläuft sich auf 28 Mio. Euro. De Lijn will bis zum Jahr 2035 die gesamte Flotte emissionsfrei machen.
Quelle: Sustainable Bus 02.12.2021

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Strategische Analyse des Marktumfelds in der Ukraine

Zur Vorbereitung der Entscheidung des investierenden Kunden analysiert SCI Verkehr die Vor- und Nachteile zweier Optionen im ukrainischen Markt:

...mehr lesen...

Strategische Analyse des Marktumfelds in der Ukraine

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Zur Vorbereitung der Entscheidung des investierenden Kunden analysiert SCI Verkehr die Vor- und Nachteile zweier Optionen im ukrainischen Markt: Einerseits der Verkauf einer Güterwagenflotte und andererseits den Weiterbetrieb eines Leasingunternehmens. Für diese Analyse verwendet SCI Verkehr eine erprobte Methodik für die Marktwertkalkulation der Flotte sowie eine Prognose der perspektivischen Entwicklung des Schienengüterverkehrs in der Ukraine.

Markt- und Wettbewerbsanalyse PIS

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr den Markt und die Wettbewerbslandschaft im europäischen Markt für

...mehr lesen...

Markt- und Wettbewerbsanalyse PIS

Auftraggeber: Asiatische Bahntechnikunternehmen

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr den Markt und die Wettbewerbslandschaft im europäischen Markt für Fahrgastinformationssysteme (PIS).

Pre Due Diligence Unterstützung Schienenfahrzeug-Leasingunternehmen

SCI Verkehr unterstützt einen Investmentfonds im Vorfeld einer Due Diligence eines Schienenfahrzeug-Leasingunternehmens in der Analyse der Verkehrs-

...mehr lesen...

Pre Due Diligence Unterstützung Schienenfahrzeug-Leasingunternehmen

Auftraggeber: Internationaler Investmentfonds

SCI Verkehr unterstützt einen Investmentfonds im Vorfeld einer Due Diligence eines Schienenfahrzeug-Leasingunternehmens in der Analyse der Verkehrs- und Infrastrukturmärkte, Schienenfahrzeug- und Leasingflotte und generellen finanziellen Kennzahlen im Leasing-Business.

Marktanalysen Beispiele

Untersuchung zur Unternehmenskonzeption eines Komponentenherstellers

Untersuchung von Marktchancen, Produktprofilen und Unternehmenskonzept eines Komponentenherstellers. Unterstützung bei der Konzeption von

...mehr lesen...

Untersuchung zur Unternehmenskonzeption eines Komponentenherstellers

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Untersuchung von Marktchancen, Produktprofilen und Unternehmenskonzept eines Komponentenherstellers. Unterstützung bei der Konzeption von Antriebsblöcken. Beratung bei Maßnahmen der Unternehmensentwicklung zur verbesserten Systemfähigkeit im Leistungsprofils

Erstellung und Pflege eines weltweiten Projekt-Monitoring-Tools

Für einen Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten hat SCI Verkehr ein kontinuierlich gepflegtes Projekt-Monitoring erstellt. Mit diesem

...mehr lesen...

Erstellung und Pflege eines weltweiten Projekt-Monitoring-Tools

Auftraggeber: Hersteller für Komponenten

Für einen Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten hat SCI Verkehr ein kontinuierlich gepflegtes Projekt-Monitoring erstellt. Mit diesem Monitoring wurden die erfolgs- und entscheidungskritischen Daten und Fakten abgebildet. Der Kunde erhielt Informationen zu den relevanten Fahrzeugprojekten und kann rechtzeitig notwendige Produktentwicklungen einleiten. Die aktuellen Ergebnisse sind jederzeit in einer kundenspezifischen Internet-Plattform abrufbar.

Instandhaltungskosten von Nahverkehrszügen

Für einen europäischen Schienenfahrzeughersteller erstellt SCI Verkehr ein Benchmark über Kosten der leichten und schweren periodischen

...mehr lesen...

Instandhaltungskosten von Nahverkehrszügen

Auftraggeber: Europäischer Schienenfahrzeughersteller

Für einen europäischen Schienenfahrzeughersteller erstellt SCI Verkehr ein Benchmark über Kosten der leichten und schweren periodischen Instandhaltung über 15 Jahre. Ein Schwerpunkt liegt auf der Revision wichtiger Fahrzeugkomponenten im Rahmen der Midlife-Revision. Die Analyse wird für Dieseltriebzüge und ausgewählte europäische Ländermärkte durchgeführt.

Asset Bewertung Beispiele

Portfoliobewertung Schienenfahrzeugportfolio

Im Auftrag eines Schienenfahrzeug-Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr dessen Schienenfahrzeugflotte bestehend aus Personen- und

...mehr lesen...

Portfoliobewertung Schienenfahrzeugportfolio

Auftraggeber: Internationales Leasingunternehmen

Im Auftrag eines Schienenfahrzeug-Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr dessen Schienenfahrzeugflotte bestehend aus Personen- und Güterverkehrsfahrzeugen. SCI Verkehr erstellt dabei ein Update der bestehenden DCF-Bewertung mit einem besonderen Fokus auf die Auswirkungen der COVID-19 Krise auf den Schienenverkehr sowie das Leasinggeschäft.

Wertgutachten von gebrauchten Straßenbahnen

SCI Verkehr analysierte für einen Finanzdienstleister gebrauchte und modernisierte Straßenbahnfahrzeuge in Hinblick auf Werthaltigkeit und

...mehr lesen...

Wertgutachten von gebrauchten Straßenbahnen

Auftraggeber: Finanzdiensleister

SCI Verkehr analysierte für einen Finanzdienstleister gebrauchte und modernisierte Straßenbahnfahrzeuge in Hinblick auf Werthaltigkeit und Wiedereinsatzmöglichkeiten. SCI Verkehr stellte dabei die Wertentwicklung über den Zeitverlauf dar, bewertete die vorgenommenen Modernisierungsmaßnahmen und die (Wieder-)Vermarktbarkeit der Fahrzeuge und ermittelte die daraus resultierenden Kosten.

Überprüfung der Annahmen eines Bewertungssystems für Schienenfahrzeuge

Im Auftrag eines internationalen Kreditinstitutes untersuchte SCI Verkehr turnusgemäß die Annahmen eines bestehenden Bewertungssystems für

...mehr lesen...

Überprüfung der Annahmen eines Bewertungssystems für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Internationales Kreditinstitut

Im Auftrag eines internationalen Kreditinstitutes untersuchte SCI Verkehr turnusgemäß die Annahmen eines bestehenden Bewertungssystems für Schienenfahrzeuge vor dem Hintergrund der regelmäßigen "Basel 2" Bewertung. Dabei bewertete SCI Verkehr auch die möglichen Auswirkungen der Finanzkrise auf die aktuellen und zukünftigen Asset-Werte von Schienenfahrzeugen.

Public Consulting Beispiele

Gemeinschaftsstand Bahnindustrie Nordrhein-Westfalen auf dem Schienenverkehrsschwerpunkt der Hannover Industriemesse 1999

Fachliche Konzeption, Organisation, Firmen- und Standbetreuung des Gemeinschaftstandes der Landesinitiative Bahntechnik

...mehr lesen...

Gemeinschaftsstand Bahnindustrie Nordrhein-Westfalen auf dem Schienenverkehrsschwerpunkt der Hannover Industriemesse 1999

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Fachliche Konzeption, Organisation, Firmen- und Standbetreuung des Gemeinschaftstandes der Landesinitiative Bahntechnik NRW

Machbarkeitsstudie H2Busse

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie "Infrastrukturelle und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie H2Busse

Auftraggeber: Unternehmensverbund Verkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie "Infrastrukturelle und betriebliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen" erstellt. Dabei wurden die fahrzeugtechnischen, infrastrukturellen und betrieblichen Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen bewertet. Im Ergebnis wurde ein Erfahrungsprojekt zur Einführung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb empfohlen und durch den begleitenden Fachbeirat beschlossen.

Mobilitätscluster Nordhessen

Managementunterstützung beim Aufbau eines Mobilitätsclusters in der Region Nordhessen. Fachliche Beratung des Clustermanagers und konzeptionelle

...mehr lesen...

Mobilitätscluster Nordhessen

Auftraggeber: Öffentliches Unternehmen

Managementunterstützung beim Aufbau eines Mobilitätsclusters in der Region Nordhessen. Fachliche Beratung des Clustermanagers und konzeptionelle Vorbereitung von Unternehmensforen und Fachveranstaltungen in der Bahnwirtschaft und in der Logistik. Entwicklung von Projekten und strategischen Initiativen.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Benchmarking von Fertigungsverfahren und Werkstoffeinsatz

Im Auftrag eines Subsystemlieferanten hat SCI Verkehr ein Benchmarking verschiedener Fertigungsverfahren und Werkstoffe für eine Komponente

...mehr lesen...

Benchmarking von Fertigungsverfahren und Werkstoffeinsatz

Auftraggeber: Subsystemlieferant

Im Auftrag eines Subsystemlieferanten hat SCI Verkehr ein Benchmarking verschiedener Fertigungsverfahren und Werkstoffe für eine Komponente durchgeführt. Insbesondere der Vergleich zwischen der Bahntechnik und anderen mobilen Anwendungen soll dabei Möglichkeiten der Adaption von Lösungen aus anderen Bereichen aufzeigen.

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Dortmund ein Modellprojekt zur Etablierung eines Logistik-Kompetenz-Centers, das sogenannte ?InLog?. Innerhalb dieses Kompetenz-Centers sollen verschiedene Serviceleistungen für ansiedlungsinteressierte logistikrelevante Unternehmen miteinander kombiniert werden. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde die Angebotspalette konkretisiert, Möglichkeiten einer interkommunalen Trägerschaft und privatwirtschaftlichen Beteiligung untersucht und sinnvolle Rechts- und Betriebsformen inkl. Kostenschätzung und Fördermöglichkeiten abgeleitet sowie ein Masterplan zur Realisierung aufgezeigt.

Studie zur Markteinführung von Innovationen

Im Rahmen des EcoRail Innovation Projektes führt SCI Verkehr eine Studie zur Markteinführung von Innovationen im System Bahn durch. Am Beispiel des

...mehr lesen...

Studie zur Markteinführung von Innovationen

Auftraggeber: Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)

Im Rahmen des EcoRail Innovation Projektes führt SCI Verkehr eine Studie zur Markteinführung von Innovationen im System Bahn durch. Am Beispiel des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) soll dabei untersucht werden, wie der Schienenverkehr durch Einführung marktgängiger Innovationen gestärkt werden kann.

Prozessoptimierung Beispiele

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Ostdeutschland

SCI Verkehr hat das Verkehrsunternehmen bei der konzeptionellen und praktischen Erstellung von zwei SPNV-Angeboten in Ostdeutschland unterstützt.

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Ostdeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen im SPNV

SCI Verkehr hat das Verkehrsunternehmen bei der konzeptionellen und praktischen Erstellung von zwei SPNV-Angeboten in Ostdeutschland unterstützt. Die Leistungen reichten von der Entwicklung und Bewertung eines Fahrzeugkonzeptes über die konzeptionelle, fachliche und redaktionelle Unterstützung bis hin zur operativen und organisatorischen Unterstützung.

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des

...mehr lesen...

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des Schienenpersonennahverkehrs durch das Land Mecklenburg-Vorpommerns im Rahmen der Regionalisierung des SPNV. (Die Ausschreibung wurde im Wettbewerb gewonnen.)

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des

...mehr lesen...

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des Güterverkehrs