DEEN

Weltweiter Bahnmarkt: Neugeschäft zieht an – alternative Antriebe, Elektrifizierung und Digitalisierung prägen die nächsten Jahre

Der weltweite Markt für Bahntechnik ist mit einem aktuellen Marktvolumen von 183 Mrd. Euro und einer erwarteten jährlichen Wachstumsrate von 2,8% wieder stärker auf Wachstumskurs. Die zur InnoTrans 2018 veröffentlichte Studie „Worldwide Market for Railway Industries“ zeigt, dass sich insbesondere die Aussichten für das Neugeschäft im Vergleich zu 2016 von 1,3% auf 2,4% jährliche Wachstumsrate verbessert haben. Neben der hohen Leistungsfähigkeit schienengebundener Verkehrssysteme sind die Umweltfreundlichkeit und Dekarbonisierung zu einem starken Wachstumstreiber geworden.

Allerdings steht das prognostizierte Wachstum auf weniger sicheren Beinen als früher. Insbesondere die höhere politische und wirtschaftliche Unsicherheit und der zunehmende Protektionismus könnten der Branche in besonderer Weise zu schaffen machen. Gerade bei langfristig ausgelegten Infrastrukturprojekten ist Investitionssicherheit in einigen Regionen und Ländern aufgrund der oben genannten Unsicherheiten fraglicher geworden.

Wichtige technologische Trends für die Branche sind neben der klassischen Elektrifizierung von Strecken insbesondere alternative Antriebskonzepte zum emissionsreduzierten Betrieb. Hinzu kommen die Digitalisierung und Automatisierung der Bahn mit dem langfristigen Ziel „Autonomes Fahren“. Hier müssen in den nächsten Jahren die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt werden, um auch langfristig dem steigenden Wettbewerbsdruck anderer Verkehrsträger gewachsen zu sein.

Der chinesische Bahnmarkt verliert an Fahrt und wird bis zum Jahr 2022 nicht mehr weiter wachsen. Großes Potenzial haben die Schienengüterverkehre zwischen Asien und Europa, jedoch startend von einem niedrigen Niveau. Die etablierten Märkte Europa und Nordamerika rücken mit einer Wachstumsrate um die 4% p.a. wieder stärker in den Fokus. Dort trieben insbesondere die Sanierung des Bestandsnetzes, der Ausbau der Schienenverkehre in den Großräumen und die digitale Modernisierung die positive Entwicklung.

Mit den angekündigten Fusionen von Siemens und Alstom sowie GE und Wabtec beschleunigt sich die Konsolidierung in der Bahnbranche. Der Wettbewerbsdruck steigt weiter. CRRC, weiterhin unangefochtener Marktführer muss in der Zukunft noch intensiver als bisher im Ausland wachsen.


Die MultiClient-Studie „Worldwide Market for Railway Industries 2018“ ist ab sofort (in englischer Sprache) bei der SCI Verkehr GmbH (www.sci.de) erhältlich. Informieren Sie sich ebenfalls über unser neuestes Angebot des Datenanhangs im Excel Format, der ab jetzt für alle zukünftigen Studienveröffentlichungen zur Verfügung steht.

 

Kontakt:
SCI Verkehr GmbH
Alexander Apking
Tel: +49 221 9317820
E-mail: a.apkingsci.de