DEEN

Pressekommentar der SCI Verkehr GmbH zum Verkauf der Vossloh Locomotive-Sparte an CRRC

[27.08.2019] Zum Verkauf der Vossloh-Locomotive-Sparte an die chinesische CRRC-Tochter Zhuzhou (CRRC ZELC) erklärt Maria Leenen, geschäftsführende Gesellschafterin der SCI Verkehr GmbH: „Der Markteintritt der Chinesen in Europa über den Kauf einer eigenen Produktionsstätte ist keine Überraschung sondern - gemessen an den Erwartungen der Europäer und den Ankündigungen der Chinesen – sogar eher überfällig. Der weltweit größte Schienenfahrzeughersteller CRRC hat die lukrativste und umkämpfteste Marktregion Europa seit langem in Visier. Nun gelingt der Markteinstieg ausgerechnet über das traditionsreiche Lokomotivwerk in Kiel, welches 25% des europäischen Diesellokomotivmarkts abdeckt. Wir gratulieren der CRRC und ihrem ambitionierten Tochterunternehmen Zhuzhou zu diesem strategisch so wichtigen Erfolg. Gleichwohl sehen wir große Herausforderungen auf den Erwerber des Werks zukommen, denn in der Vergangenheit ist es keinem Eigentümer gelungen, nachhaltig schwarze Zahlen zu schreiben. Eine Ursache dafür liegt auch in der Produktpalette der Kieler:  Diesellokomotiven für Rangierbetriebe und regionale Streckenabschnitte sind Nischenprodukte. Gleichzeitig wächst auch auf der Schiene und für Rangierloks der Druck, Alternativen zum Diesel zu finden und der Wettbewerb ist groß. Das Werk muss sich neu erfinden, um seinen Platz in der zukünftigen Landschaft der Schienenfahrzeughersteller zu finden und auszubauen. Dabei wird die wirtschaftlich wie technologisch starke Mutter CRRC eine wichtige Rolle spielen müssen.

Kontakt:
SCI Verkehr GmbH
Tel: +49 (221) 93178-20       
E-Mail: sales@sci.de