DEEN

SCI RAILINDEX

Das Geschäftsklima in der Bahnbranche

Der Index basiert auf ca. 100 Meldungen von repräsentativen Unternehmen aus der weltweiten Bahnbranche, die ihre gegenwärtige Geschäftslage und ihre Erwartungen für die kommenden sechs Monate beurteilen.

Die Unternehmen bewerten quartalsweise ihre Lage mit "gut", "befriedigend" oder "schlecht" und differenzieren ihre Geschäftserwartungen nach den Kriterien "günstig", "gleich bleibend" oder "ungünstig".

SCI Railindex Quartal IV/2019

Trotz kleiner Delle im Geschäftsklima sind zum Jahresende in der weltweiten Bahnbranche die Hoffnungen ungebrochen

Das Geschäftsklima unter den führenden Unternehmen in der globalen Bahnindustrie hat sich im vierten Quartal 2019 gegenüber dem vorigen Quartal abgeschwächt, befindet sich jedoch nach wie vor auf deutlich höherem Niveau als der Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Das zeigt der aktuelle SCI RAIL BUSINESS INDEX – eine regelmäßige Befragung der Top-Manager der weltweiten Bahnbranche durch das Beratungsunternehmen SCI Verkehr. Die Bewertung der aktuellen Geschäftslage sank gegenüber Q3, jedoch gab es einen starken Anstieg in der Einschätzung der Nachfrage nach Produkten und Leistungen. Die Erwartungen an die Geschäftslage der nächsten 6 Monate ist gegenüber dem Vorquartal auf gleichem Level geblieben. Als wichtigstes strategisches Ziel für 2020 sehen die Befragten das Thema Digitalisierung. Insgesamt verlassen sich die Top-Manager der Bahnbranche auf eine positive Rückendeckung aus der Politik, nur in der aktuelle Auftragslage zeigt sich ein differenzierteres Bild.

Auswertung Quartal IV/2019 (PDF-Datei, 182 KB)

 

 

Ältere Ausgaben finden Sie im Archiv.