NEU: Worldwide Market for Railway Industries 2020
DEEN

„Unkompliziert und beständig begleitet uns die SCI RAILDATA bereits seit vielen Jahren. Sie ist uns eine wertvolle Unterstützung in der Bündelung des weltweiten Newsflows. Durch sie erhalten wir einen schnellen, präzisen und maßgeschneiderten Überblick über alle wichtigen Themen und Akteure des weltweiten Bahnsektors.“

Shaun Michael Mills, CEO
Alpha Trains Europa GmbH

„Die SCI RAILDATA rundet die Woche perfekt für mich ab: nach vielen Kundengesprächen, Klärungen im Projekt und mit Lieferanten kann ich mir einen Überblick der aktuellen Situation weltweit im Bahnsektor verschaffen. So halte ich mich immer auf dem Laufenden, ohne mich mühsam durch das Internet klicken zu müssen.“

Sven Zell, Senior Project Manager
Siemens Mobility GmbH

„Für uns ist die wöchentliche SCI RAILDATA die kompakte Zusammenfassung aller wissenswerten Bahnnews aus den unterschiedlichsten Medien. Das spart uns wertvolle Zeit und gibt uns immer das Gefühl, rundum informiert zu sein.“

Dana Schiffer, Marketing
DEUTA-WERKE GmbH

„Die SCI RAILDATA wird von mir und meinen Kollegen regelmäßig und gern gelesen. Wir nutzen sie, um schnell und umfassend über Neuigkeiten in unserer Branche informiert zu sein. Wir schätzen sehr die Aktualität der Beiträge und nutzen sie für die Planung unserer Projekte.“

Mitarbeiter der Trelleborg Antivibration Solutions Germany GmbH

„Die SCI RAILDATA ist meine wöchentliche Druckbetankung mit wesentlichen Neuigkeiten aus der Eisenbahnwelt. Insbesondere die internationalen Kurznachrichten bieten mir in meiner Funktion einen großen Mehrwert.“

Niklas Schüller
Mitarbeiter der TÜV Rheinland InterTraffic GmbH

„SCI RAILDATA, der Check zum Wochenende, ob man nichts Wichtiges verpasst hat. Für mich – trotz oder gerade wegen der vielen E-Mails, die ich bekomme – ein Muss“.

Dirk Flege, Geschäftsführer
Allianz pro Schiene e.V.

„Die SCI RAILDATA ist für uns, den Bahnvertrieb der ZF Friedrichshafen AG, eine gute Basis, um aktuelle Informationen über den Bahnmarkt zu erhalten. Sie beliefert uns regelmäßig mit brandaktuellen Kurznachrichten zu OEMs, Betreibern, Technik und Politik.“

Tobias Hoffmann, Leiter Vertrieb Bahn-Antriebssysteme,
ZF Friedrichshafen AG

„Präzision. Aktualität. Regelmäßigkeit der Neuigkeiten. Für die BayernLB ist die SCI RAILDATA eine wertvolle Quelle, die wir im Rail Finance häufig nutzen.“

Dr. Christoph Pasternak, Sector Head,
Bayerische Landesbank

SCI RAILDATA

Die Market Intelligence Platform für Entscheider in der Bahnwirtschaft

Informationen bilden die Grundlage all unserer Entscheidungen. Leider fehlt es häufig an Zeit, aus der Informationsflut die relevanten Fakten herauszufiltern. Mit der SCI RAILDATA übernehmen wir das für Sie. Im wöchentlichen Turnus beliefern wir unseren Abonnenten mit kompakten Kurznachrichten aus der weltweiten Bahnindustrie.

Angemeldet bleiben Passwort vergessen?

Das Angebot aus wöchentlichen Branchennews und 24/7 Zugriff auf unsere Market Intelligence Platform beinhaltet Kurznachrichten zu Betreibern von Schienengüter- und Personenverkehren, zu Politik und Technik, Infrastrukturprojekten, Beschaffung, Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und alle relevanten Ausschreibungen. Mehr als 200.000 Kurznachrichten, Projekthistorien, Ausschreibungen und spannende Fachartikel rund um die Schiene sind für Abonnenten jederzeit verfügbar - tagesaktuell und über 23 Jahre archiviert in digitalem Format.

Kostenloser Testzugang

Sichern Sie sich Ihren 4-wöchigen SCI RAILDATA Testzugang!

SCI RAILDATA Abonnement

Die Market Intelligence Platform der SCI Verkehr GmbH

» Alle Meldungen der aktuellen Ausgabe

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Großbritannien / Byford zum neuen Leiter von TfL ernannt

Die Stadt London und der Vorstand der städtischen Verkehrsbehörde Transport for London (TfL) haben Andy Byford zum Verkehrskommissar Londons und damit zum neuen Leiter von TfL ernannt. Byford wird seine neue Funktion bei TfL als Nachfolger Mike Browns am 29. Juni 2020 antreten. Mike Brown bleibt bis 10. Juli 2020, um den Übergang zu unterstützen, und wechselt dann in seine neue Position, in der er die Renovierung des historischen Londoner Parlamentsgebäudes beaufsichtigt. Byford war Präsident und CEO von New York City Transit (NYCT), bis er am 23. Januar 2020, zwei Jahre nach seiner Ernennung, unerwartet zurücktrat (((05/2020-76391))).
Quelle: Pressemitteilung TfL 27.05.2020

Ukraine / UZ gründet Tochtergesellschaft für Bahnhöfe

Die ukrainische Staatsbahn UZ will per 1. Juli 2020 eine eigene Tochtergesellschaft für den Betrieb von Bahnhöfen gründen. Hauptziele der UZ sind, die Bahnhöfe leistungsfähiger zu machen und den Break-Even-Punkt zu erreichen. Die Umstrukturierung soll in zwei Stufen erfolgen. Zunächst werden die aktuell Bahnhöfe in das neue Unternehmen integriert, die zurzeit der UZ-Personenverkehrsgesellschaft zugeordnet sind. In der zweiten Phase werden die Stationen der Klassen 1-3 übertragen. Zur Optimierung der Verwaltungsstruktur durch Zentralisierung der finanziellen, personellen, rechtlichen und anderen Funktionen ist danach die Identifizierung von 14 Basisstationen geplant. Das Personal für die neue UZ-Filiale wird aus anderen Abteilungen kommen. Die UZ setzt dabei nach eigenen Angaben ein vergleichbares Konzept wie DB Station & Service in Deutschland um.
Quelle: Pressemitteilung UZ 27.05.2020

Deutschland / Hübner bündelt Bahngeschäft neu

Die Hübner-Gruppe hat das Bahngeschäft neu aufgestellt. Der Komponentenhersteller aus Kassel hat das Geschäft mit Übergangssystemen für Schienenfahrzeuge, Fahrwerkskomponenten, Einstiegssystemen für Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) und Cockpit-Displays für Fahrzeug-Leitstände sowie die Hübner-Gesellschaften HTG, Hemscheidt und Gersys neu gebündelt. Im Zuge der Neuorganisation sollen alle Unternehmen vor allem vertriebstechnisch stärker zusammengefasst werden. Neuer globaler Leiter des Bereichs Rail ist Huschke Diekmann. Im Geschäftsbereich Material Solutions wechselte die Führung: Hübner-Geschäftsführer Ingolf Cedra übernahm zusätzlich die Leitung, nachdem der bisherige Geschäftsbereichsleiter Tobias Lexhaller das Unternehmen verlassen hat.
Quelle: Pressemitteilung Hübner 25.05.2020

USA / Amtrak benötigt zusätzliche Finanzhilfen

Der US-amerikanische Betreiber von Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) Amtrak wird zur Aufrechterhaltung eines SPFV-Grundangebots weitere Finanzhilfen in Höhe von 1,34 Mrd. Euro (1,46 Mrd. USD) benötigen. Zusätzlich sollen durch die Hilfen 26 staatliche Partner auf dem nationalen Netz und dem Nordostkorridor unterstützt werden. Amtrak rechnet durch als Auswirkung der Corona-Pandemie auch im Geschäftsjahr 2021 mit nur etwa 50% der Fahrgäste. Amtrak will daher die Betriebskosten um rund 450 Mio. Euro senken, unter anderem durch die Absenkung der Zugkapazität, personelle Umstrukturierungen und eine Überprüfung der diskretionären Ausgaben.
Quelle: Pressemitteilung Amtrak 26.05.2020

Polen / Solaris liefert 37 E-Busse an MPK Poznan

Der Posener Verkehrsbetrieb MPK Poznan hat 37 Elektrobusse des Typs Urbino beim polnischen Hersteller Solaris bestellt. Die emissionsfreien Fahrzeuge werden ab Herbst 2021 nach Posen ausgeliefert. Der am 28. Mai 2020 unterzeichnete Vertrag umfasst die Lieferung von 31 E-Bussen mit einer Länge von 12 m und von sechs 18 m langen Gelenkbussen. Der Vertrag hat einen Wert von über 20,3 Mio. Euro (90 Mio. PLN). Die Beschaffung ist Teil der Strategie zur Entwicklung der Elektromobilität in Posen, die bis 2035 umgesetzt werden soll. Alle 37 E-Busse werden mit schnell aufladbaren Batterien der Serie Solaris High Power ausgestattet. Die 12 Fahrzeuge des Typs Urbino 12 erhalten vier Akkupacks mit einer Kapazität von über 120 kWh, die Gelenkbusse sechs Pakete mit einer Kapazität von über 180 kWh. Die Batterien werden den ganzen Tag über mit einem der wenigen Pantograph-Schnellladegeräte aufgeladen.
Quelle: Pressemitteilung Solaris 28.05.2020

Ihre Ansprechpartnerin

Kata Borbély

Chefredaktion
T: +49 (40) 50 71 97 18
E-Mail