NEU: Worldwide Market for Railway Industries 2020
DEEN

„Unkompliziert und beständig begleitet uns die SCI RAILDATA bereits seit vielen Jahren. Sie ist uns eine wertvolle Unterstützung in der Bündelung des weltweiten Newsflows. Durch sie erhalten wir einen schnellen, präzisen und maßgeschneiderten Überblick über alle wichtigen Themen und Akteure des weltweiten Bahnsektors.“

Shaun Michael Mills, CEO
Alpha Trains Europa GmbH

„Die SCI RAILDATA rundet die Woche perfekt für mich ab: nach vielen Kundengesprächen, Klärungen im Projekt und mit Lieferanten kann ich mir einen Überblick der aktuellen Situation weltweit im Bahnsektor verschaffen. So halte ich mich immer auf dem Laufenden, ohne mich mühsam durch das Internet klicken zu müssen.“

Sven Zell, Senior Project Manager
Siemens Mobility GmbH

„Für uns ist die wöchentliche SCI RAILDATA die kompakte Zusammenfassung aller wissenswerten Bahnnews aus den unterschiedlichsten Medien. Das spart uns wertvolle Zeit und gibt uns immer das Gefühl, rundum informiert zu sein.“

Dana Schiffer, Marketing
DEUTA-WERKE GmbH

„Die SCI RAILDATA wird von mir und meinen Kollegen regelmäßig und gern gelesen. Wir nutzen sie, um schnell und umfassend über Neuigkeiten in unserer Branche informiert zu sein. Wir schätzen sehr die Aktualität der Beiträge und nutzen sie für die Planung unserer Projekte.“

Mitarbeiter der Trelleborg Antivibration Solutions Germany GmbH

„Die SCI RAILDATA ist meine wöchentliche Druckbetankung mit wesentlichen Neuigkeiten aus der Eisenbahnwelt. Insbesondere die internationalen Kurznachrichten bieten mir in meiner Funktion einen großen Mehrwert.“

Niklas Schüller
Mitarbeiter der TÜV Rheinland InterTraffic GmbH

„SCI RAILDATA, der Check zum Wochenende, ob man nichts Wichtiges verpasst hat. Für mich – trotz oder gerade wegen der vielen E-Mails, die ich bekomme – ein Muss“.

Dirk Flege, Geschäftsführer
Allianz pro Schiene e.V.

„Die SCI RAILDATA ist für uns, den Bahnvertrieb der ZF Friedrichshafen AG, eine gute Basis, um aktuelle Informationen über den Bahnmarkt zu erhalten. Sie beliefert uns regelmäßig mit brandaktuellen Kurznachrichten zu OEMs, Betreibern, Technik und Politik.“

Tobias Hoffmann, Leiter Vertrieb Bahn-Antriebssysteme,
ZF Friedrichshafen AG

„Präzision. Aktualität. Regelmäßigkeit der Neuigkeiten. Für die BayernLB ist die SCI RAILDATA eine wertvolle Quelle, die wir im Rail Finance häufig nutzen.“

Dr. Christoph Pasternak, Sector Head,
Bayerische Landesbank

SCI RAILDATA

Die Market Intelligence Platform für Entscheider in der Bahnwirtschaft

Informationen bilden die Grundlage all unserer Entscheidungen. Leider fehlt es häufig an Zeit, aus der Informationsflut die relevanten Fakten herauszufiltern. Mit der SCI RAILDATA übernehmen wir das für Sie. Im wöchentlichen Turnus beliefern wir unseren Abonnenten mit kompakten Kurznachrichten aus der weltweiten Bahnindustrie.

Angemeldet bleibenPasswort vergessen?

Das Angebot aus wöchentlichen Branchennews und 24/7 Zugriff auf unsere Market Intelligence Platform beinhaltet Kurznachrichten zu Betreibern von Schienengüter- und Personenverkehren, zu Politik und Technik, Infrastrukturprojekten, Beschaffung, Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und alle relevanten Ausschreibungen. Mehr als 200.000 Kurznachrichten, Projekthistorien, Ausschreibungen und spannende Fachartikel rund um die Schiene sind für Abonnenten jederzeit verfügbar - tagesaktuell und über 23 Jahre archiviert in digitalem Format.

Kostenloser Testzugang

Sichern Sie sich Ihren 4-wöchigen SCI RAILDATA Testzugang!

SCI RAILDATA Abonnement

Die Market Intelligence Platform der SCI Verkehr GmbH

» Alle Meldungen der aktuellen Ausgabe

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Großbritannien / Stadler liefert 30 Loks der Class 93 an Rail Operations

Der schweizerische Schienenfahrzeughersteller Stadler und das britische Eisenbahnunternehmen Rail Operations haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 30 trimodalen Lokomotiven der Class 93 unterzeichnet. Ein erstes Los von zehn Lokomotiven soll Anfang 2023 ausgeliefert werden. Die Dreisystemlokomotiven mit der Achsanordnung Bo\'Bo\' ist eine Mischverkehrslokomotive, die auf den Stadler-Lokomotiven der Class 68 und der Class 88 basierende Lokomotive für den Mischverkehr, die bereits seit einigen Jahren erfolgreich in Großbritannien im Einsatz sind. Die erste trimodale Lokomotive von Stadler fährt im elektrischen Betrieb mit 25 kV AC unter Oberleitung mit 4.000 kW Leistung und ist für den Betrieb auf nicht elektrifizierten Strecken mit einem 900-kW-Dieselmotor der Baureihe C32 von Caterpillar sowie Lithium-Titanat-Oxid (LTO)-Traktionsbatteriepaketen ausgerüstet.
Quelle: Pressemitteilung Stadler 14.01.2021

Deutschland / DB Regio bestellt bei Siemens 31 EMUs für Donau-Isar-Netz

DB Regio hat die Fahrzeuge für das Netz im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) Donau-Isar bestellt. Nach Angaben des Aufgabenträgers Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) wird DB Regio bei Siemens Mobility sechs vierteilige Elektrotriebzüge (EMU) des Typs Mireo und 25 vierteilige doppelstöckige EMUs des Typs Desiro HC bestellen. Laut Ausschreibungsunterlagen ging es um bis zu acht einstöckige und bis zu 34 doppelstöckige EMUs. Die BEG hatte die SPNV-Leistungen 2019 ausgeschrieben (((47/2019-74653))).
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union 13.01.2021, Lok-Report 13.01.2021

Frankreich / Bombardier und CAF liefern nun doch MI20-EMUs an RATP

Nach außerordentlichen Vorstandssitzungen haben der Pariser Verkehrsbetrieb RATP, die französische Staatsbahn SNCF und der Aufgabenträger Ile-de-France Mobilités (IdFM) beschlossen, das Konsortium aus Bombardier und CAF mit der Lieferung neuer Elektrotriebzüge (EMU) des Typs MI20 für die Pariser S-Bahn-Linie RER B zu beauftragen. Die 146 EMUs haben einen Auftragswert von 2,56 Mrd. Euro. Noch läuft die Einspruchsfrist von elf Tagen. Alstom hatte gegen das Verfahren Klage eingereicht (((01/2021-89181))). RATP und SNCF hatten deshalb den Bewerbern die Möglichkeit eingeräumt, bis 4. Januar 2021 aktualisierte Angebote vorzulegen. Parallel hatte Alstom Berufung vor dem Pariser Verwaltungsgericht eingelegt. Der Einspruch wurde am 13. Januar 2021 zurückgewiesen, sodass jetzt die Entscheidung für Bombardier und CAF möglich wurde.
Quelle: L’Usine Novelle 13.01.2021

Dänemark / Sofortiges Verbot für Trailer auf Taschenwagen über Großen Belt

Die dänische Behörde für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen hat am 14. Januar 2021 ein sofortiges Verbot für alle Transporte von Trailern auf Taschenwagen über den Großen Belt erlassen. Grund dafür ist ein Vorfall vom 13. Januar 2021, bei dem sich ein Sattelauflieger auf einem Taschenwagen vom deutschen Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV) DB Cargo verschob. Das Verbot gilt zunächst für 14 tage und betrifft alle Arten Auflieger auf Taschenwagen über den Großen Belt, unabhängig von der Art des beförderten Semi-Trailers. Wenn neue Informationen vorliegen, kann das Verbot frühzeitig aufgehoben werden.
Quelle: Pressemitteilung Behörde für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen 14.01.2021

Rumänien / Solaris liefert 25 O-Busse Trollino 18 nach Brasov

Die rumänische Stadt Brasov hat den polnischen Bushersteller Solaris mit der Lieferung von 25 Oberleitungsbussen des Typs Trollino 18 beauftragt. Die O-Busse sollen innerhalb von zwölf Monaten ausgeliefert werden. Der Vertrag im Wert von rund 19 Mio. Euro wurde bereits am 21. Dezember 2020 unterzeichnet. Der Auftrag wird von der Europäischen Union (EU) kofinanziert. Die von Brasov bestellten E-Busse mit einem 240 kW starken Elektromotor sind zusätzlich mit Batterien ausgerüstet, die über eine gewisse Distanz die Fahrt ohne Anschluss an die Oberleitung ermöglichen. Die 18 m langen Trollino-Busse bieten bei 41 Sitzplätzen eine Kapazität von bis zu 133 Fahrgästen.
Quelle: Pressemitteilung Solaris 15.01.2021

Ihre Ansprechpartnerin

Kata Borbély

Chefredaktion
T: +49 (40) 50 71 97 18
E-Mail