Neue Studie: Freight Wagons - Global Market Trends 2020
DEEN

SCI Logistikbarometer


Der regelmäßig ermittelte Indikator gibt einen Einblick in die brancheninterne Wirtschaftslage. Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern hat SCI Verkehr eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt, die nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abdeckt, sondern darüber hinaus das Ziel verfolgt, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufzudecken.

Dies hilft interessierten Unternehmen, die Entwicklung in der Logistikbranche bei ihrer Planung zu berücksichtigen und entsprechend zu agieren. Des Weiteren können sich Dritte mit Hilfe des Barometers über die Marktlage der Branche informieren.

SCI Logistikbarometer Mai 2020

LOGISTIKKONJUNKTUR ERHOLT SICH LEICHT

Nach dem Rekordtief des Indikatorwerts des SCI/Logistikbarometers im April 2020 steigt der Wert im Mai wieder an und erholt sich damit etwas vom ersten dramatischen Einbruch der Corona-Krise. Ursache für diese positivere Entwicklung ist die Einschätzung der Geschäftslage, die die deutschen Transport- und Logistikunternehmen im Mai nicht mehr ausschließlich als „schlecht“ oder „unverändert“ betrachten. Stattdessen hoffen mehr als 10% erstmals nach Ausbruch der Krise auf eine günstigere Geschäftslage im nächsten Quartal. Dennoch entspannt sich die Lage nicht völlig. Viele befürchten weiterhin steigende Kosten, obwohl die Preise nach wie vor massiv unter Druck sind. Beim Transportumsatz hofft ein Drittel, diesen nach den starken Einbußen der letzten zwei Monate wieder steigern zu können. Kostensenkungspotentiale sehen die Befragten, wie in den Jahren zuvor, in der IT-Vernetzung, wohingegen die Unternehmen beim durchgängigen Supply-Chain-Management kostenseitig optimiert haben. Die Zahl der Wettbewerber hatte sich für viele Unternehmen im vergangenen Jahr kaum geändert, für das nächste Jahr erwarten jedoch viele Betriebe eine abnehmende Wettbewerberzahl, u.a. bedingt durch die Nachwirkungen der Krise. Nach wie vor gibt die Mehrheit an, starke Auswirkungen der Krise zu spüren, doch immer mehr rechnen auch mit weniger Folgen in den kommenden drei Monaten. Weiterhin sind die Folgen vor allem als Umsatzeinbußen spürbar. Auch die Auslastung ist bei über 40% der Betriebe deutlich geringer als im Vorjahr. Die Unternehmen können auch nicht all ihre Pläne für 2020 realisieren. Wie geplant können bei vielen Modernisierungspläne umgesetzt werden, allerdings müssen einige Unternehmen beim geplanten Personalausbau oder Expansionen Abstriche machen.

 SCI Logistikbarometer Mai 2020 (PDF-Datei, ca. 203 KB)

Fragebogen für Juni 2020 (PDF-Datei, ca. 151 KB)

Ihre Ansprechpartnerin

Lea Krause

Marketing und Vertrieb
T: +49 (221) 931 78 20
E-Mail