Neue Studie: Worldwide Rolling Stock Manufacturers 2020
DEEN

SCI Logistikbarometer


Der regelmäßig ermittelte Indikator gibt einen Einblick in die brancheninterne Wirtschaftslage. Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern hat SCI Verkehr eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt, die nicht nur kurzfristige, konjunkturell bedingte Erwartungen abdeckt, sondern darüber hinaus das Ziel verfolgt, langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufzudecken.

Dies hilft interessierten Unternehmen, die Entwicklung in der Logistikbranche bei ihrer Planung zu berücksichtigen und entsprechend zu agieren. Des Weiteren können sich Dritte mit Hilfe des Barometers über die Marktlage der Branche informieren.

SCI Logistikbarometer Juni 2020

INDIKATORWERT SINKT WIEDER

Nachdem sich der Indikatorwert des SCI/Logistikbarometers im Mai etwas erholt hatte, sinkt der Wert im Juni 2020 wieder leicht ab und bleibt damit weit im Negativbereich. Die-se Entwicklung ist auf die wieder pessimistischer bewertete Geschäftslage sowie eine weiterhin schlecht erwarteten Geschäftslage für die kommenden Monate zurückzuführen. Die Corona-Krise hat die Weltwirtschaft und mit den USA und Brasilien auch zwei große Wirtschaftsräume nach wie vor fest im Griff, wodurch es zu Unsicherheiten der globalen Wirtschaft kommt.

Die Kosten erwarten viele Unternehmen zukünftig unverändert und hoffen, die Preise ein wenig erhöhen zu können, um die Einbußen der letzten Monate ausgleichen zu können. Die Kapazitätsauslastung des vergangenen halben Jahres war auffallend schlecht und auch die saisonale Lage bringt keine Besserung. Die Unternehmen befürchten und hoffen zu gleichen Teilen, dass die Auslastung weiter sinken bzw. sich wieder verbessern wird. Auch zu Zeiten der Corona-Pandemie schreiben die Betriebe der „Grünen Logistik“ eine wachsende Bedeutung zu. Von Kunden werden vor allem Fahrzeugtypen und ISO-Zertifizierung für ein nachhaltiges Handeln abgefragt.

Im Gegensatz zum Vormonat scheinen die Unternehmen die Auswirkungen der Krise wie-der stärker zu spüren. Auch die Bedeutung des italienischen Logistikmarktes hat im ver-gangenen Jahr stark nachgelassen. Nach wie vor zählen Umsatzeinbußen zu den größten Folgen der Krise, aber auch die entstandenen Mehrkosten durch das Verschieben von Projekten beklagen die befragten Betriebe.

SCI Logistikbarometer Juni 2020 (PDF-Datei, ca. 200 KB)

Fragebogen für Juli 2020 (PDF-Datei, ca. 148 KB)

Ihre Ansprechpartnerin

Lea Krause

Marketing und Vertrieb
T: +49 (221) 931 78 20
E-Mail