Strategische Unternehmens-beratung für die Bahn- und Logistikbranche

SCI Verkehr ist eine mittelständische und an Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensberatung, fokussiert auf strategische Fragestellungen im internationalen Bahn- und Logistikbusiness. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner:innen bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen bei der Analyse von Märkten und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien. Dazu gehören u.a.: Begleitung von M&A-Aktivitäten, Realisierung von Klimazielen, Optimierung des Portfolios oder bestehender Prozesse sowie die Erschließung neuer Märkte und Geschäftsfelder.

Strategische Managementberatung Beispiele

Markteintrittsstrategie Personenverkehrsmarkt

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen eine Wachstumsstrategie im europäischen Personenverkehrsmarkt erstellt. Im Rahmen der Strategie wurden konkrete Potenziale sowohl im bestellten Nahverkehr als auch im Open Access für das Unternehmen hinsichtlich Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit bewertet. Hierbei wurde die gesamte Wertschöpfungstiefe eines Verkehres berücksichtigt. Als Ergebnis hat SCI Verkehr verschiedene Markteintrittsszenarien skizziert.

Unternehmensbewertung Güterwagen-Lessor für institutionellen Investor

Auftraggeber: Investor

SCI Verkehr unterstützt einen international tätigen institutionellen Investor bei der Unternehmensbewertung eines europäischen Güterwagenleasingunternehmens. Es werden Inputs für den Businessplan geliefert und validiert und das Bewertungsmodell gemeinsam mit einem externen Bewerter aufgebaut.

Kurzanalyse zur Begründung eines Unternehmensverkaufs

Auftraggeber: Internationaler Konzern

Für ein internationales Bahntechnikunternehmen untersucht SCI Verkehr den Merger zwischen zwei Bahntechnikunternehmen.

Marktanalysen Beispiele

Marktzahlen zu Fahrzeugbestand und Auslieferungen bis 2022

Auftraggeber: Konzern

Im Auftrag eines Technologiekonzerns stellt SCI Verkehr Marktzahlen zum Fahrzeugbestand und den Auslieferungen von Schienenfahrzeugen weltweit zusammen. Hierbei wird auch ein Marktausblick bis zum Jahr 2022 bereitgestellt sowie die Flottenentwicklung in verschiedenen Fahrzeugsegmenten analysiert.

Innovative Komponenten für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Komponentenhersteller

Für einen asiatischen Komponentenhersteller untersucht SCI Verkehr das Absatzpotential von ausgewählten innovativen Komponenten für Schienenfahrzeuge. Fokusregionen sind Deutschland, China und Indien.

Analyse Stahlmarkt und Stahltransport

Auftraggeber: Investor

Im Auftrag eines Investors erstellt SCI Verkehr eine Kurzanalyse zum Stahlmarkt und der Entwicklung des Stahltransports unter Berücksichtigung der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation.

Asset-Bewertungen Beispiele

Bewertung von Dieselstreckenlokomotiven in Europa

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Rahmen eines Kaufs von gebrauchten sechsachsigen Dieselstreckenlokomotiven in Europa bewertet SCI Verkehr den aktuellen Marktwert dieser Fahrzeuge. Die Bewertung erfolgt unter Berücksichtigung des einkommensbasierten DCF-Bewertungsansatzes und umfasst eine Kurzdokumentation mit Bewertungsmethodik und Inputparametern, Marktbeschreibung sowie Bewertungsergebnissen.

Bewertung von gebrauchten Kesselwagen in Kontinentaleuropa

Auftraggeber: Europäisches Leasingunternehmen

Im Rahmen eines Kaufs von gebrauchten Kesselwagen bewertet SCI Verkehr eine Flotte von Druckgas- und Chemiekesselwagen für ein europäisches Leasingunternehmen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und DRC-Methodik berücksichtigt die wagenspezifische Angebots- und Nachfragesituation.

Assetbewertung Dieseltriebwagen

Auftraggeber: Verkehrsunternehmen

Im Auftrag eines privaten Betreibers bewertet SCI Verkehr den Wertverlauf einer Flotte von Dieseltriebwagen (DMU) mittels DRC-Methodik. Im Fokus der Analysen steht eine kritische Auseinandersetzung mit den vorliegenden Assets sowie die Beurteilung langfristiger Einsatzmöglichkeiten vor dem Hintergrund zunehmender Substitution von Dieselantrieben durch alternative Antriebe.

Public Consulting Beispiele

Ermittlung von beschäftigungs- und know-how-sichernden Alternativen zur ersatzlosen Standortschließung eines Fahrzeugherstellerbetriebes

Auftraggeber: Ministerium für Mittelstand und Wirtschaft, Technologie und Verkehr des Landes NRW

Angesichts der beabsichtigten Schließung des Siemens-DUEWAG-Standorts Düsseldorf wollte die Landesregierung NRW überprüfen, inwieweit die speziell an diesem Standort durchgeführte Stahlbauweise für Stadt- und Strassenbahnfahrzeuge weiterhin von kommunalen Verkehrsunternehmen nachgefragt werden wird. Es erfolgte eine Marktanalyse auf Basis umfassender Kundengespräche sowei eine Abschätzung des zukünftigen Potenzials.

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Deutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen im SPNV

SCI Verkehr unterstützt ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland. Ziel ist es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr realisiert die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.

Mobilitätscluster Nordhessen

Auftraggeber: Öffentliches Unternehmen

Managementunterstützung beim Aufbau eines Mobilitätsclusters in der Region Nordhessen. Fachliche Beratung des Clustermanagers und konzeptionelle Vorbereitung von Unternehmensforen und Fachveranstaltungen in der Bahnwirtschaft und in der Logistik. Entwicklung von Projekten und strategischen Initiativen.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Z-SGV Förderprojekt WILSON LEARN

Auftraggeber: Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Im Z-SGV Förderprojekt des Bundesverkehrsministeriums WILSON LEARN soll ein „Machine Learning“-Algorithmus optimiert und erprobt werden, der valide Echtzeit-Vorschläge für eine effiziente, operative Personaldisposition im Schienengüterverkehr generiert. SCI Verkehr übernimmt in dem Projekt die Bewertung der Wirtschaftlichkeit und Nutzbarkeit der Lösung für den Schienengüterverkehr. Weitere Projektpartner sind die Menlo79 GmbH, Havelländische Eisenbahn AG und Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin.

Benchmark zu OEM- und Instandhaltungskosten von Triebzügen

Auftraggeber: Europäischer Fahrzeughersteller

Für einen europäischen Schienenfahrzeughersteller erstellt SCI Verkehr einen Benchmark über Neu- und Instandhaltungspreise von Triebzügen im Einsatz in ausgewählten europäischen Ländermärkten.

Umweltkriterien im SPNV-Wettbewerb

Auftraggeber: Allianz pro Schiene

Im Auftrag der Allianz pro Schiene untersucht die SCI Verkehr GmbH die Bedeutung ökologisch relevanter Entscheidungskriterien innerhalb des deutschen SPNV Wettbewerbsmarktes. Dabei werden umweltrelevante Kriterien mit Blick auf bereits abgeschlossene sowie auf ihre zukünftige Bedeutung öffentliche Vergaben von SPNV Leistungen bewertet werden.

Prozessoptimierungen Beispiele

Erstellung eines Angebotes zur Kooperation einer NE-Bahn mit DB Cargo im Rahmen des Projektes MORA C

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Rahmen des Projektes MORA C sollten Kooperationsschanzen von NE-Bahnen mit der Deutschen Bahn ermittelt werden. Es erfolgte die Erarbeitung eines Angebotstexts und einer Kalkulation der Kosten nach Vorgaben des Auftraggebers

Begleitung einer Arbeitsgruppe zu Veränderungen der Produktions- und Logistikinfrastruktur

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Die Veränderungen im Produkt und Verpackungsmix des Kunden führten zu einer offenen Diskussion zur Standortstruktur sowohl in Produktion als auch in der Logistik. Zur Diskussion stand dabei nicht nur die zukünftige Dimensionierung wie auch Lage der Standorte, sondern auch die Frage nach der Funktion einzelner Produktions- und Logistikbereiche. SCI Verkehr moderierte den Dialog der Arbeitnehmer und Arbeitgeberseite zu diesen Fragestellungen und brachte in den Diskussionsprozess Erfahrungen aus der Begleitung vieler Standortveränderungen ein.

Reorganisation der Betriebsabläufe Systemverkehre

Auftraggeber: Spedition/Logistikunternehmen

Analyse der operativen Abläufe im Umschlaglager und dem administrativen Bereich der täglichen Systemabwicklung mit einer unmittelbaren Begleitung der Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen in den laufenden Betrieb.