DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / VDV meldet erneuten Fahrgastrekord im ÖPNV 2018

Der Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) hat die Fahrgastzahlen für das Jahr 2018 im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) veröffentlicht. Insgesamt nutzten im vergangenen Jahr 10,4 Mrd. Fahrgäste Busse und Bahnen und sorgten damit im 21. Jahr hintereinander für Rekordergebnisse bei den Verkehrsunternehmen. Der Fahrgastzuwachs fiel mit plus 0,6% allerdings deutlich geringer aus als in den Jahren zuvor. Der Modernisierungs- und Ausbaubedarf der Infrastruktur stellt ein Hemmnis für ein weiteres starkes Wachstum dar. Für die Erneuerung von Strecken, Haltestellen und Bahnhöfen im städtischen ÖPNV fehlen demzufolge rund 5 Mrd. Euro. Die Einnahmen aus Ticketverkäufen stiegen im Vergleich zu 2017 um 1,3% auf insgesamt 12,95 Mrd. Euro. Die Ticketpreise stiegen um 1,4%, was allerdings unter der Inflationsrate von 1,9% liegt.
Quelle: Pressemitteilung VDV 13.02.2019

Schweiz / SBB erhält 1,8 Mio. Euro Bonus für pünktlichen Zürcher S-Bahn-Betrieb

Im Jahr 2018 haben die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) einen äußerst pünktlichen S-Bahnverkehr durchgeführt und erhalten für die guten Leistungen einen Bonus von 1,8 Mio. Euro (2 Mio. CHF). Die hohen Pünktlichkeitswerte wurden aus Sicht des Aufgabenträgers auch durch zahlreiche Infrastrukturausbauten und Fahrplananpassungen in den vergangenen Jahren ermöglicht. Insgesamt wurde der vom ZVV vorgegebene bonusneutrale Wert deutlich übertroffen, was im Bereich der automatisch gemessenen Pünktlichkeit in einen Bonus von 1,59 Mio. Euro resultiert. Die Sauberkeit der Züge und der Bahnhöfe sowie die Information für Fahrgäste bei Störungen werden ebenfalls bewertet. Dies erfolgt mehrheitlich durch Fahrgastbefragungen. Hier konnte die SBB die guten Resultate des Jahres 2017 leicht verbessern und erhält einen Bonus von 210.000 Euro.
Quelle: Pressemitteilung ZVV 08.02.2019

Australien / CAF-Konsortium liefert neue EMUs für NSW

Die Regierung des australischen Staates New South Wales (NSW) hat dem Konsortium Momentum Trains den Auftrag zur Lieferung neuer Elektrotriebzüge (EMU) im Rahmen des Regional Rail Fleet Project erteilt. Das Konsortium aus CAF, UGL Rail Services, Pacific Partnerships, CAF Investment Projects und DIF Infrastructure V Coöperatief wird vertragsgemäß Projektfinanzierung, Konstruktion, Bau und Instandhaltung der neuen Nahverkehrsfahrzeuge durchführen. Außerdem sind Planung, Bau, Unterhalt und Betrieb eines neuen Instandhaltungswerks in Dubbo Teil der Vertragsinhalte. Momentum Trains plant, die Arbeiten für die neue Wartungsanlage in Dubbo und die Neufahrzeuge noch im Jahr 2019 aufzunehmen. Die ersten neuen EMUs sollen bis 2023 in Betrieb gehen, danach dann die gesamte Flotte schrittweise in Betrieb genommen. NSW TrainLink wird die Verkehre weiterhin als Betreiber durchführen.
Quelle: Pressemitteilung Transport for NSW 14.02.2019

Deutschland / DB Systemtechnik modernisiert 20 AVG Mittelflur-LRVs

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) modernisiert 20 mittelflurige Light-Rail-Fahrzeuge (LRV) vom Typ GT8/100D/2S-M des Schienenfahrzeugherstellers Siemens durch DB Systemtechnik, eine Tochter der Deutschen Bahn AG. Bei einer europaweiten Ausschreibung hatte die DB Systemtechnik den Zuschlag für die Ertüchtigung der LRVs erhalten, die zum Teil seit 1997 für die AVG im Einsatz sind. Zudem besteht eine Option auf Instandsetzung weiterer 20 LRV dieser Baureihe, von denen die AVG 86 Einheiten im Bestand hat. Im Instandhaltungswerk der DB im brandenburgischen Wittenberge wurden die ersten zwei AVG-Stadtbahnen in den vergangenen sechs Monaten technisch überarbeitet und wieder an das kommunale Verkehrsunternehmen ausgeliefert. Die Drehgestelle wurden von Bombardier generalüberholt. Vor der Bearbeitung der LRVs in Wittenberge führte die AVG eine Modernisierung des Fahrgastraums in den betriebseigenen Werkstätten am Karlsruher Rheinhafen durch.
Quelle: Pressemitteilung AVG 08.02.2019

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Portfolioanalyse Diesellokomotiven

SCI Verkehr hat im Auftrag der betrieblichen Mitbestimmung eines Herstellers der Schienenfahrzeugindustrie die aktuelle Situation und zukünftige

...mehr lesen...

Portfolioanalyse Diesellokomotiven

Auftraggeber: Hersteller der Schienenfahrzeugindustrie

SCI Verkehr hat im Auftrag der betrieblichen Mitbestimmung eines Herstellers der Schienenfahrzeugindustrie die aktuelle Situation und zukünftige Marktentwicklung bewertet. Auf Basis einer Portfolioanalyse wurden Nachfrage- und Wettbewerbsstrukturen des Diesellokomotivgeschäftes bewertet. Gleichzeitig wurden konkrete kurz- und mittelfristige Nachfrageprojekte identifiziert, ihre Realisierungswahrscheinlichkeiten sowie die Erfolgsopportunitäten bewertet. Hierzu wurden die Informationen der SCI-eigenen Datenbanken durch Experten- und Hintergrundgespräche verifiziert.

Entwicklung Strategie-Roadmap für einen europäischen Schienenfahrzeughersteller

SCI Verkehr unterstützt die strategische Neuausrichtung eines mittelständischen Systemherstellers der Schienenfahrzeugindustrie. Grundlage hierfür

...mehr lesen...

Entwicklung Strategie-Roadmap für einen europäischen Schienenfahrzeughersteller

Auftraggeber: Mittelständischer spanischer Systemhersteller der Schienenfahrzeugindustrie

SCI Verkehr unterstützt die strategische Neuausrichtung eines mittelständischen Systemherstellers der Schienenfahrzeugindustrie. Grundlage hierfür sind eine umfassende Portfolio-Bewertung bestehender Geschäftsfelder, die Identifikation profitabler Wachstumssegmente sowie die opportunitätsgetriebene Festlegung einer Roadmap möglicher Targets und Maßnahmen. Dabei wird unter anderem ein Monitoringtool der weltweiten Bahnmärkte kontinuierlich gepflegt und weiterentwickelt.

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der

...mehr lesen...

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Auftraggeber: Logistiknetzwerk

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der Logistik Hamburgs durch. Die erhobenen Daten wurden jeweils mit dem SCI/Logistikbarometer verglichen und somit in den bundesweiten Kontext gestellt. Auch im Jahr 2016 wurde die Befragung wieder durchgeführt und im Rahmen der Mitgliederversammlung der Initiative vorgestellt.

Marktanalysen Beispiele

Analyse der weltweiten Märkte für Radsätze

SCI Verkehr hat weltweit die Märkte für Radsätze analysiert und auch vertiefte Informationen für ausgewählte Länder geliefert. Es wurde eine

...mehr lesen...

Analyse der weltweiten Märkte für Radsätze

Auftraggeber: Russischer Bahnindustriekonzern

SCI Verkehr hat weltweit die Märkte für Radsätze analysiert und auch vertiefte Informationen für ausgewählte Länder geliefert. Es wurde eine Nachfrageprognose für Radsätze für OEM- und After-Sales-Segmente entwickelt. Einer der wichtigen Schwerpunkte dieser Studie lag auf der Untersuchung der modernsten Produktions- und Instandhaltungstechnologien für Radsätze.

Analyse und Prognose des weltweiten Radsatzmarktes zur Unterstützung einer Investitionsentscheidung

Ziel des Projektes ist die unabhängige Analyse der aktuellen Situation und zukünftigen Entwicklung des weltweiten Marktes geschmiedeter und

...mehr lesen...

Analyse und Prognose des weltweiten Radsatzmarktes zur Unterstützung einer Investitionsentscheidung

Auftraggeber: Radsatzhersteller

Ziel des Projektes ist die unabhängige Analyse der aktuellen Situation und zukünftigen Entwicklung des weltweiten Marktes geschmiedeter und gegossener Räder. Die Analyse unterstützt den Auftraggeber bei der Entscheidung zur Realisierung einer Investition in zusätzliche Produktionskapazitäten. Dabei werden insbesondere die Marktbedingungen in Europa und Asien sowie eine langfristige Prognose bis zum Jahr 2023 zu Grunde gelegt. Hinzu kommt eine Analyse der aktuellen und zukünftigen Produktionskosten sowie der durchsetzbaren Marktpreise.

Erstellung und Pflege eines Projekt Monitoring Tool

Für einen weltweit aktiven Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten erstellt SCI Verkehr ein kontinuierlich gepflegtes Projekt-Monitoring. Mit

...mehr lesen...

Erstellung und Pflege eines Projekt Monitoring Tool

Auftraggeber: Asiatisches Industrieunternehmen

Für einen weltweit aktiven Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten erstellt SCI Verkehr ein kontinuierlich gepflegtes Projekt-Monitoring. Mit diesem Monitoring werden die erfolgs- und entscheidungskritischen Daten und Fakten abgebildet. Der Kunde erhält Informationen zu den relevanten Fahrzeugprojekten und kann damit Projekte frühzeitig erschließen und notwendige Produktentwicklungen einleiten. Die aktuellen Ergebnisse sind jederzeit in einer kundenspezifischen Internet-Plattform abrufbar.

Asset Bewertung Beispiele

Ertragswertanalyse Containerwagen

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank erstellt SCI Verkehr ein Gutachten über die Wertentwicklung von Containertragwagen. Die Ermittlung der

...mehr lesen...

Ertragswertanalyse Containerwagen

Auftraggeber: Kreditinstitut

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank erstellt SCI Verkehr ein Gutachten über die Wertentwicklung von Containertragwagen. Die Ermittlung der Zukunftswerte erfolgt mithilfe einer DCF-Berechnung unter Berücksichtigung des Marktumfeldes.

Jährliches Update zur Assetbewertung von Mehrsystemlokomotiven

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr in einem jährlichen Update neue Mehrsystemlokomotiven für den grenzüberschreitenden Verkehr in

...mehr lesen...

Jährliches Update zur Assetbewertung von Mehrsystemlokomotiven

Auftraggeber: Europäische Bankgesellschaft

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr in einem jährlichen Update neue Mehrsystemlokomotiven für den grenzüberschreitenden Verkehr in Europa mit Hilfe einer kostenbasierten DRC-Analyse.

Wertgutachten zu modernisierten Reisezugwagen

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr den aktuellen Wert sowie mögliche Zweitvermarktungs-Chancen für modernisierte

...mehr lesen...

Wertgutachten zu modernisierten Reisezugwagen

Auftraggeber: Finanzierer

Im Auftrag eines Finanzierers bewertet SCI Verkehr den aktuellen Wert sowie mögliche Zweitvermarktungs-Chancen für modernisierte Reisezugwagen.

Public Consulting Beispiele

Entwicklung der Beschäftigten im Logistik-Sektor 2001-2003

Ermittlung der Entwicklung der Logistikbeschäftigten in der Netzwerkregion last-mile-logistik im Vergleich zum Umland, Ruhrgebiet,

...mehr lesen...

Entwicklung der Beschäftigten im Logistik-Sektor 2001-2003

Auftraggeber: last mile logistik netzwerk gmbh

Ermittlung der Entwicklung der Logistikbeschäftigten in der Netzwerkregion last-mile-logistik im Vergleich zum Umland, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen und Deutschland. Dabei ist sowohl die Beschäftigtenentwicklung im Kernsektor der Logistikbranche ermittelt (Transport-Umschlag-Lagerung) worden, als auch die Entwicklung der Beschäftigten, die in anderen Industrie- und Handelsunternehmen mit logistischen Tätigkeiten betraut sind.

Nordhessische Mobilitätswirtschaft

Erstellung des Handbuches Nordhessische Mobilitätswirtschaft und einer fundierten Branchenanalyse.

...mehr lesen...

Nordhessische Mobilitätswirtschaft

Auftraggeber: Privatwirtschaftlicher Dienstleister

Erstellung des Handbuches Nordhessische Mobilitätswirtschaft und einer fundierten Branchenanalyse.

INTELFRET: Intelligent Freight Train - Development of new Technologies for electronic process control of the railway freight transport system

System definition and architecture of an Intelligent Freight Train, including technical feasibility and economical analysis, based on the experiences

...mehr lesen...

INTELFRET: Intelligent Freight Train - Development of new Technologies for electronic process control of the railway freight transport system

Auftraggeber: European Comission

System definition and architecture of an Intelligent Freight Train, including technical feasibility and economical analysis, based on the experiences of the European railways, explicitely DB AG (Germany), SNCF (France) and FS (Italy) and on performance parameters, evaluation criteria and functional specifications to be develloped in the project (partly based on related earlier EC research projects). The project is carried out by German, French, Dutch, Italian and British railway companies, research institutes, industry and consulting firms.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Triebfahrzeugvergleich

Wirtschaftlicher Vergleich von Betriebskosten und LCC verschiedener Fahrzeugkonzepte im SPNV auf realen Strecken im Rheinland; Elektrifizierte

...mehr lesen...

Triebfahrzeugvergleich

Auftraggeber: Systemhaus der Bahnindustrie

Wirtschaftlicher Vergleich von Betriebskosten und LCC verschiedener Fahrzeugkonzepte im SPNV auf realen Strecken im Rheinland; Elektrifizierte RE-Strecken; S-Bahn; Dieselstrecken; Monetäre Abschätzung des Nutzens von Angebotsverbesserungen durch höhere Angebots- und Betriebsqualität bei neuen Fahrzeugen.

Vergleich von lokbespannten Zügen und Triebzügen im Fernverkehr

In einem analytischen Vergleich wurden unterschiedliche Fahrzeugkonzepte auf ihren Einsatz in Wüstenregionen hin verglichen und generelle

...mehr lesen...

Vergleich von lokbespannten Zügen und Triebzügen im Fernverkehr

Auftraggeber: Industrie

In einem analytischen Vergleich wurden unterschiedliche Fahrzeugkonzepte auf ihren Einsatz in Wüstenregionen hin verglichen und generelle Unterschiede beim Betriebseinsatz lokbespannter Züge und Triebzüge im schienengebundenen Fernverkehr herausgearbeitet.

Analayse Drehgestelle Güterwagen

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind

...mehr lesen...

Analayse Drehgestelle Güterwagen

Auftraggeber: Asiatischer Güterwagenhersteller

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h.

Prozessoptimierung Beispiele

Erstellung eines Angebotes zur Kooperation einer NE-Bahn mit DB Cargo im Rahmen des Projektes MORA C

Im Rahmen des Projektes MORA C sollten Kooperationsschanzen von NE-Bahnen mit der Deutschen Bahn ermittelt werden. Es erfolgte die Erarbeitung eines

...mehr lesen...

Erstellung eines Angebotes zur Kooperation einer NE-Bahn mit DB Cargo im Rahmen des Projektes MORA C

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Im Rahmen des Projektes MORA C sollten Kooperationsschanzen von NE-Bahnen mit der Deutschen Bahn ermittelt werden. Es erfolgte die Erarbeitung eines Angebotstexts und einer Kalkulation der Kosten nach Vorgaben des Auftraggebers

Begleitung einer Arbeitsgruppe zu Veränderungen der Produktions- und Logistikinfrastruktur

Die Veränderungen im Produkt und Verpackungsmix des Kunden führten zu einer offenen Diskussion zur Standortstruktur sowohl in Produktion als auch

...mehr lesen...

Begleitung einer Arbeitsgruppe zu Veränderungen der Produktions- und Logistikinfrastruktur

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Die Veränderungen im Produkt und Verpackungsmix des Kunden führten zu einer offenen Diskussion zur Standortstruktur sowohl in Produktion als auch in der Logistik. Zur Diskussion stand dabei nicht nur die zukünftige Dimensionierung wie auch Lage der Standorte, sondern auch die Frage nach der Funktion einzelner Produktions- und Logistikbereiche. SCI Verkehr moderierte den Dialog der Arbeitnehmer und Arbeitgeberseite zu diesen Fragestellungen und brachte in den Diskussionsprozess Erfahrungen aus der Begleitung vieler Standortveränderungen ein.

Prozessoptimierungen an einem Logistikstandort

Ein zentraler Produktions- und Logistikstandort des Kunden wies anhaltende logistische Defizite auf: Lange Warte- und Durchlaufzeiten für LKW und

...mehr lesen...

Prozessoptimierungen an einem Logistikstandort

Auftraggeber: Global Player der Nahrungsmittelindustrie

Ein zentraler Produktions- und Logistikstandort des Kunden wies anhaltende logistische Defizite auf: Lange Warte- und Durchlaufzeiten für LKW und Out-of stock Situationen gingen zu Lasten der Performance des Standorts. Gleichzeitig beabsichtigte der Kunde die Integration eines kleineren Standorts aus der Umgebung, wodurch die Leistungsfähigkeit des betroffenen Standorts weiter gesteigert werden mußte. SCI Verkehr wurde von der Geschäftsleitung des Unternehmens beauftragt, die wesentlichen Hemmnisse für eine bessere Performance des Standorts zu analysieren, Wege für eine Verbesserung aufzuzeigen und zusammen mit dem Unternehmen die notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Zentrales Ziel war die Beschleunigung der Durchlaufzeiten. Dazu war es erforderlich, die logistischen Prozesse gemeinsam mit den Mitarbeitern vor Ort neu zu modellieren. Im Rahmen eines "Operational-Excellence-Prozesses" zielte die Beratung und Begleitung von SCI Verkehr wesentlich darauf ab, das Mitarbeiter Know-how am Standort zu aktivieren. Auf diese Weise konnten die anstehenden Veränderungen in der Belegschaft kommuniziert und dahingehend verankert werden, dass eine nachhaltige Optimierung der Prozesse gewährleistet wurde.