DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Solidarität in Zeiten von Covid19: SCI Verkehr öffnet ihr begehrtes und sonst kostenpflichtiges Wissensportal SCI Raildata Freier Zugang zur SCI Raildata


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / Stadler liefert nun offiziell 1.500 Metrowagen an die BVG

Der schweizerische Schienenfahrzeughersteller Stadler ist nun offiziell als Sieger aus der Ausschreibung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zur Lieferung von bis zu 1.500 U-Bahnwagen hervorgegangen. Nachdem Alstom als einer der unterlegenen Bieter ein Nachprüfungsverfahren eingeleitet hatte (((34/2019-72322))), wies das Kammergericht Berlin den Einspruch nun in letzter Instanz zurück. Der Rahmenvertrag mit einem Gesamtvolumen von bis zu 3 Mrd. Euro umfasst auch die Ersatzteilversorgung über einen Zeitraum von 32 Jahren. Bestandteil des Rahmenvertrags ist eine feste Mindestbestellmenge von 606 Wagen. So wird Stadler ab 2022 in einem ersten Abruf 376 Wagen für zwei- bis vierteilige U-Bahnen für das Klein- und das Großprofil liefern. Weitere 230 Wagen sind fest bestellt, werden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bis zu 894 weitere Wagen aus dem Rahmenvertrag abzurufen.
Quelle: Pressemitteilung Stadler 20.03.2020

Russland / RZD eröffnet neues Hauptquartier zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen

Die russische Staatsbahn RZD hat ein operatives Hauptquartier zur Unterstützung und Koordination der Betreiber im Schienengüterverkehr (SGV) eröffnet, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Darüber hinaus wird die RZD alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um kleine und mittlere SGV-Unternehmen bei den Transport- und Logistikaktivitäten zu unterstützen. Jedes auftretende Problem wird umgehend individuell mit Rückmeldung behandelt, einschließlich Lösungen für die aktuelle Situation. Auf Grundlage der Ergebnisse der Bearbeitung aller Anfragen in Echtzeit wird RZD eine Liste von schnell erstellten, regulatorischen und finanziellen Maßnahmen zur Prüfung durch die zuständigen Behörden erstellen. Die Hauptverwaltung ist zuständig für die operative Unterstützung der SGV-Betreiber und die Koordination der Aktivitäten, um die Ausbreitung neuer Coronavirus-Infektionen zu verhindern, SGV-Anträge zu prüfen, zu genehmigen und auszuführen sowie die Organisation und Kontrolle der Zahlungen mit den RZD-Kunden sicherzustellen und die Risiken aus der Verringerung der Versandmenge und anderer negativer Auswirkungen für die Verlader zu minimieren. Nach Angaben der RZD meldeten sich bis 23. März 2020 schon 5.000 Nutzer für den Dienst an.
Quelle: Pressemitteilung RZD 25.03.2020

Südkorea / Hyundai Rotem liefert 120 EMU-Wagen für GTX Seoul

Der koreanische Projektträger SG Rail hat einen Auftrag zur Lieferung von 120 EMU-Wagen im Wert von 257,4 Mio. Euro (345,2 Mrd. KRW) an den koreanischen Schienenfahrzeughersteller Hyundai Rotem vergeben. Die EMUs sind für den Einsatz auf der Linie A des Projekts Great Train Express (GTX) in Seoul vorgesehen. Dies ist die erste Bestellung von Schienenfahrzeugen für die neue Express-S-Bahn mit drei Linien in der Hauptstadt Koreas (((15/2017-52766))). Die EMUs werden rechtzeitig zur Eröffnung der Linie A im Jahr 2024 ausgeliefert. Die 15 achtteiligen EMUs bieten Platz für bis zu 1.090 Fahrgäste und haben eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Die Linien B und C des GTX-Netzes wurden 2019 genehmigt. Linie B wird Songdo mit Cheongnyangni verbinden und Linie C Uijeongbu mit Geumjeong. Beide Linien werden das GTX-Netz bis 2027 um weitere 130 km verlängern.
Quelle: Pressemitteilung Hyundai Rotem 20.03.2020

Schweden / CAF liefert 30 EMUs an AB Transitio

Die schwedische Schienenfahrzeug-Leasinggesellschaft AB Transitio will beim spanischen Hersteller CAF 30 Elektrotriebzüge (EMU) für den Regionalverkehr bestellen. Der Abruf aus einem im Jahr 2014 geschlossenen Rahmenvertrag (((20/2014-29508))) beinhaltet eine Option auf 34 zusätzliche Fahrzeuge. Die Regionalzüge, vermutlich des Typs Civity Nordic, im Wert von insgesamt 580 Mio. Euro (SEK 6,5 Mrd) sollen ab Ende 2022 ausgeliefert und in den Landkreisen Jönköping, Kalmar, Kronoberg und Blekinge eingesetzt werden. Der CAF-Typ Civity Nordic ist für extreme Temperaturen von +40°C bis -40°C ausgelegt.
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union 19.03.2020

China / BYD stellt Produktion vorübergehend ein

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller BYD hat entschieden, die Produktion bis 6. April 2020 oder bis zum Erhalt weiterer Anweisungen oder Informationen einzustellen. Die neue Realität in Kalifornien wirkt sich auf die Anbieter in der Lieferkette von BYD aus, die ebenfalls vor noch nie dagewesenen Herausforderungen stehen. Das Aftermarket-Team des Unternehmens wird weiterhin im Einsatz bleiben und den öffentlichen und privaten Partnern in den gesamten USA notwendige Dienstleistungen und Betreuung anbieten. BYD rechnet mit einer Verlangsamung der Logistik, die sich darauf auswirken wird, wie schnell sie Teile erhalten oder versenden können.
Quelle: Pressemitteilung BYD 21.03.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Marktanalyse für Rangierlokomotiven mit einer Leistung bis 2.000 kW in Mitteleuropa

SCI Verkehr erarbeitete die Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Ausrichtung des Produktportfolios eines mittelständischen deutschen

...mehr lesen...

Marktanalyse für Rangierlokomotiven mit einer Leistung bis 2.000 kW in Mitteleuropa

Auftraggeber: Mittelständischer Fahrzeughersteller

SCI Verkehr erarbeitete die Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Ausrichtung des Produktportfolios eines mittelständischen deutschen Herstellers von Rangierlokomotiven. Hierzu analysierte SCI Verkehr die Beschaffungsbedarfe von Industrie-, NE- und Hafenbahnen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux bis 2018. Zur Ermittlung der Beschaffungsbedarfe wurden die Marktinformationen aus der SCI-Datenbank durch Interviews mit potentiellen Kunden verifiziert und ergänzt.

Bewertung der Marktfähigkeit eines Leasing-Portfolios

Im Auftrag eines bereits im Eisenbahn-Sektor tätigen Finanzinvestors hat SCI Verkehr ein potenzielles Target hinsichtlich seiner Marktfähigkeit

...mehr lesen...

Bewertung der Marktfähigkeit eines Leasing-Portfolios

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines bereits im Eisenbahn-Sektor tätigen Finanzinvestors hat SCI Verkehr ein potenzielles Target hinsichtlich seiner Marktfähigkeit analysiert. Dabei handelt es sich um ein Leasing-Portfolio, das SCI Verkehr im Hinblick auf die darin enthaltenen Assets, ihre Wertstabilität, Zweitmarktfähigkeit und erzielbare Leasingraten analysiert hat.

Strategische Neuaufstellung einer führenden europäischen Güterbahn

Das beauftragende Bahnunternehmen im europäischen Schienengüterverkehr befindet sich in einer angespannten wirtschaftlichen Lage mit deutlich

...mehr lesen...

Strategische Neuaufstellung einer führenden europäischen Güterbahn

Auftraggeber: Führende europäische Güterbahn

Das beauftragende Bahnunternehmen im europäischen Schienengüterverkehr befindet sich in einer angespannten wirtschaftlichen Lage mit deutlich sinkenden Marktanteilen, geringer werdenden Transportleistungen und einer unbefriedigenden Ergebnissituation. Definierte Ziele des Unternehmens sind die Erhöhung der Produktionsstabilität, die Neuordnung des Geschäfts in Vertrieb und Produktion, die Erhöhung der Produktivität und die wirtschaftliche Verbesserung ausgewählter Bedienbereiche. SCI Verkehr wurde beauftragt, den Prozess als fachkundiger Berater zu begleiten und im Sinne der Mitbestimmung zu überprüfen.

Marktanalysen Beispiele

Analyse der Leistungsklassen von Diesellokomotiven

Im Auftrag eines Kunden analysiert SCI Verkehr die Entwicklung der verschiedenen Leistungsklassen bei Diesellokomotiven. Dabei werden einzelne

...mehr lesen...

Analyse der Leistungsklassen von Diesellokomotiven

Auftraggeber: Industriekunde

Im Auftrag eines Kunden analysiert SCI Verkehr die Entwicklung der verschiedenen Leistungsklassen bei Diesellokomotiven. Dabei werden einzelne Regionen differenziert betrachtet und sowohl der Flottenbestand, als auch die aktuelle Nachfrage nach Diesellokomotiven analysiert.

Weltweite Marktdaten Schienenfahrzeuge

Zur Durchführung eines Mergers in der Bahnindustrie benötigt ein chinesischer Schienenfahrzeughersteller zur Bestimmung der Marktpositionierung

...mehr lesen...

Weltweite Marktdaten Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Chinesischer Schienenfahrzeughersteller

Zur Durchführung eines Mergers in der Bahnindustrie benötigt ein chinesischer Schienenfahrzeughersteller zur Bestimmung der Marktpositionierung exakte Daten über den weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge. SCI Verkehr ermittelt hierfür die Marktanteile in den Fahrzeugsegmenten sowie das Top-Ten-Ranking der Hersteller.

Marktdaten für einen Komponentenhersteller

Für einen internationalen Hersteller von Sitzbezügen liefert SCI Marktdaten sowie ein Modell zur Ermittlung der Anzahl von Sitzplätzen pro

...mehr lesen...

Marktdaten für einen Komponentenhersteller

Auftraggeber: Komponentenhersteller

Für einen internationalen Hersteller von Sitzbezügen liefert SCI Marktdaten sowie ein Modell zur Ermittlung der Anzahl von Sitzplätzen pro Fahrzeugtyp und Region.

Asset Bewertung Beispiele

Wertentwicklung und Volatilität von Schienenfahrzeugen

SCI Verkehr hat die Wertentwicklung und Volatilitäten der Asset-Werte von Schienenfahrzeugen über einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert. Die

...mehr lesen...

Wertentwicklung und Volatilität von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Bank

SCI Verkehr hat die Wertentwicklung und Volatilitäten der Asset-Werte von Schienenfahrzeugen über einen Zeitraum von 20 Jahren analysiert. Die ermittelten Werte finden Eingang in das interne Kreditrating der Transaktionen.

Potenzialanalyse Schienenfahrzeugleasing

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr zukünftige Marktpotenziale im Schienenfahrzeugleasing ermittelt. Untersucht wurden die

...mehr lesen...

Potenzialanalyse Schienenfahrzeugleasing

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr zukünftige Marktpotenziale im Schienenfahrzeugleasing ermittelt. Untersucht wurden die Marktsituation auf einzelnen Verkehrskorridoren sowie die Wettbewerbsposition der Leasingunternehmen.

Wertgutachten für Schüttgutwagen

SCI Verkehr hat einen neuartigen Schüttgutwagen bewertet, der für spezialisierte Transporte zum Einsatz kommen soll. Für die Ermittlung eines

...mehr lesen...

Wertgutachten für Schüttgutwagen

Auftraggeber: Internationaler Finanzierer

SCI Verkehr hat einen neuartigen Schüttgutwagen bewertet, der für spezialisierte Transporte zum Einsatz kommen soll. Für die Ermittlung eines sicheren Restwertes hat SCI Verkehr sowohl den kostenbasierten DRC-Bewertungsansatz als auch den einkommensbasierten DCF-Ansatz genutzt. Besonderes Augenmerk lag auf den Wiedereinsatzszenarien in einem regionalen Markt und der Bewertung der Obsoleszenzrisiken.

Public Consulting Beispiele

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der

...mehr lesen...

Konjunkturbefragung Logistik Hamburg

Auftraggeber: Logistikinitiative Hamburg

Seit 2009 führt die SCI Verkehr GmbH jährlich für die Logistikinitiative Hamburg eine Mitgliederbefragung zur konjunkturellen Entwicklung in der Logistik Hamburgs durch. Die erhobenen Daten wurden jeweils mit dem SCI/Logistikbarometer verglichen und somit in den bundesweiten Kontext gestellt. Auch im Jahr 2014 wurde die Befragung wieder durchgeführt und im Rahmen der Mitgliederversammlung der Initiative vorgestellt.

Gutachten zum Weiterbetrieb eines Industriestammgleises

Die Stadt Bocholt hat mit ihrem Industriepark eine der größten zusammenhängenden Industrieflächen in NRW entwickelt. Die Infrastrukturausstattung

...mehr lesen...

Gutachten zum Weiterbetrieb eines Industriestammgleises

Auftraggeber: Stadt Bocholt

Die Stadt Bocholt hat mit ihrem Industriepark eine der größten zusammenhängenden Industrieflächen in NRW entwickelt. Die Infrastrukturausstattung beinhaltet auch ein Industriestammgleis, das in den vergangenen Jahren jedoch kaum genutzt wurde. Aufgrund von Erneuerungsbedarf und Umbauten im Bahnhof Bocholt möchte die Stadt Boholt überprüfen lassen, ob das Industriestammgleis erhalten und weiter betrieben gesichert werden sollte. SCI Verkehr betrachtete daher in einem Gutachten die betrieblichen und logistischen Möglichkeiten der Gleisanlagen.

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und

...mehr lesen...

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Auftraggeber: LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und betreut wird. Der eDex zeigt die brancheninterne Wirtschaftslage und ? zukunft in der eLogistikbranche. Im Juni 2004 startete der eDex mit der Befragung von 150 in Bezug auf Größe, Produkte und weitere Indikatoren repräsentative Unternehmen der eLogistik-Branche. Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex sowie dem SCI/Logistikbarometer. Im eDex werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, sondern auch langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufgedeckt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Bewertung und Kostenschätzung der Elektrifizierung der Lübecker Hafenbahn

Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke Bahmburg-Lübeck stellte sich für die Lübecker Hafengesellschaft die Frage, inwieweit es betrieblich

...mehr lesen...

Bewertung und Kostenschätzung der Elektrifizierung der Lübecker Hafenbahn

Auftraggeber: Hansestadt Lübeck

Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke Bahmburg-Lübeck stellte sich für die Lübecker Hafengesellschaft die Frage, inwieweit es betrieblich und wirtschaftlich sinnvoll sei, die eigenen Anschlussstrecken ebenfalls zu elektrifizieren. SCI Verkehr untersuchte den betrieblichen Nutzen und schätzte die Kosten einer solchen Maßnahme ab. Abschließend erfolgte eine Empfehlung.

Strategieentwicklung eigene Distributionsflotte

Ein Global Player der Getränkeindustrie betriebt einen eigenen Distributionsfuhrpark (LKW), um seine Produkte in Deutschland zu verteilen. SCI

...mehr lesen...

Strategieentwicklung eigene Distributionsflotte

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Ein Global Player der Getränkeindustrie betriebt einen eigenen Distributionsfuhrpark (LKW), um seine Produkte in Deutschland zu verteilen. SCI Verkehr wurde beauftragt, eine Strategie für die Weiterentwicklung des Fuhrparks zu entwickeln und dabei sowohl äußere EInflüsse (z.B. Transportmarkt) sowie die eigenen Strukturen zu berücksichtigen. Der Prozess wurde eng mit dem Kunden und den Arbeitnehmervertretern abgestimmt und so ein gemeinsamer Umsetzungsprozess verabredet.

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel

...mehr lesen...

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel dieser Reformen waren die Erhöhung der Verkehrsleistung und der Qualität des Schienenverkehrs und die Reduzierung der öffentlichen Haushaltsbelastungen. Im Auftrag einer europäischen Staatsbahn hat SCI Verkehr die Erfolgsbilanz und Entwicklung ausgewählter Staatsbahnen entlang dieser Ziele untersucht. Der Vergleich erfolgte anhand spezifischer Kennzahlen, anhand derer die genannten Ziele bewertet werden.

Prozessoptimierung Beispiele

Unterstützung des Gesamtbetriebsrates bei Standortveränderungen

Vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte, Produktionsvolumina und interner logistischer Ströme hat sich auch bei einem führenden Unternehmen

...mehr lesen...

Unterstützung des Gesamtbetriebsrates bei Standortveränderungen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte, Produktionsvolumina und interner logistischer Ströme hat sich auch bei einem führenden Unternehmen der Ernährungsindustrie kurzfristiger Reaktions- und Restrukturierungsbedarf insbesondere in seiner Standortstruktur ergeben. Die SCI Verkehr GmbH hat die Arbeitnehmervertretung im engen Austausch mit der Geschäftsleitung als fachlicher Experte unterstützt und begleitet. Die einzelnen Veränderungsvorschläge wurden sowohl konzeptionell überprüft als auch in den Standorten vor Ort nachvollzogen.

EVU-Zulassung in Polen

Im Auftrag eines interessierten Unternehmens wurden sämtliche unternehmens- und verwaltungsrechtlichen sowie und technischen Voraussetzungen

...mehr lesen...

EVU-Zulassung in Polen

Auftraggeber: Bahninfrastrukturunternehmen

Im Auftrag eines interessierten Unternehmens wurden sämtliche unternehmens- und verwaltungsrechtlichen sowie und technischen Voraussetzungen ermittelt, um in Polen eine Zulassung als Eisenbahn-Verkehrsunternehmen (EVU) zu erhalten. Die Informationen wurden im Hinblick auf Handlungspotenziale und Risiken für den Auftraggeber analysiert und zu einem strukturierten Ratgeber zusammengestellt.

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere

...mehr lesen...

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere Produktionsstandorte in Deutschland zu schließen sowie weitere zentrale Abteilungen zu reorganisieren. SCI Verkehr begutachtet die Planungen und begleitet den Prozess der Interessenausgleichsverhandlungen. In diesem Zusammenhang werden auch Alternativszenarien erarbeitet und moderiert.