DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige und passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / Vossloh weist Transportation als nicht fortgeführte Aktivitäten aus

Aufgrund fortgeschrittener Verkaufsgespräche für das in Kiel ansässige Lokomotivengeschäft hat der Vorstand der Vossloh AG am 16. Februar 2018 beschlossen, das letztverbleibende Geschäftsfeld des Geschäftsbereichs Transportation zum 31. Dezember 2017 als nicht fortgeführte Aktivitäten auszuweisen. Auf Basis des aktuellen Stands der laufenden Gespräche wurde eine Wertminderung auf den Buchwert gemäß IFRS 5 vorgenommen. Vossloh erwartet aus dem Verkauf einen positiven Nettomittelzufluss.
Quelle: Pressemitteilung Vossloh 16.02.2018

Bolivien / Stadler verkauft 3 D-Loks vom Typ SALi an FCA

Stadler und das bolivianische Bahnunternehmen FCA (Ferroviaria Andina) haben einen Vertrag zur Lieferung von vorerst drei Dieselstreckenlokomotiven mit der Typenbezeichnung "SALi" (South American Light Loco) unterzeichnet, die speziell für den lateinamerikanischen Markt entworfen wurde und im Stadler-Werk in Valencia gebaut wird. Die Lokomotive ist für die besonderen geografischen Bedingungen beim Einsatz in großer Höhe (5.000 m.ü.M.) und auf der Schmalspur konzipiert. Sie kann mit einer erhöhten Ausgangsleistung in dieser Höhe bei gleichzeitiger Senkung des Verbrauchs eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreichen. Durch das optimale Verhältnis zwischen Antriebskraft und Geschwindigkeit ist SALi insbesondere für den Güterverkehr ausgelegt und verfügt über zwei sowohl akustisch als auch thermisch isolierte Fahrerkabinen.
Quelle: Pressemitteilung Stadler 19.01.2018

Frankreich / Bombardier Transportation steigert Umsatz 2017 um 11%

Bombardier Transportation erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 6,8 Mrd. Euro (2016: 6,1 Mrd. Euro) bei einem Auftragseingang im Wert von 8,2 Mrd. Euro (2016: 6,8 Mrd. Euro). Das Jahres-EBIT stieg um 4,9% von 319,1 Mio. Euro auf 336 Mio. Euro. Im Geschäftsjahr 2017 stieg das Gesamtjahres-EBIT des Gesamtkonzerns Bombardier vor Sondereffekten im Jahresvergleich von 344 Mio. Euro (427 Mio. USD) auf 541 Mio. Euro um 57% an, während das EBITDA vor Sondereffekten bei über 800 Mio. Euro lag. Die EBIT-Margen im Gesamtjahr lagen bei den Unternehmensbereichen Transportation, Business Aircraft und Aerostructures oberhalb der prognostizierten Werte.
Quelle: Pressemitteilung Bombardier 15.02.2018

Russland / Evraz und RZD unterzeichnen Vertrag für Lieferung von Schienen

Evraz und die russische Staatsbahn RZD haben eine neue langfristige Vereinbarung für die Lieferung von Bahnschienen unterzeichnet. Das Dokument trat am 19. Februar 2018 in Kraft und wird für fünf Jahre gültig sein. Laut der neuen Vereinbarung wird Evraz Produkte im Umfang von 3,2 Mio. Tonnen mit einem Wert von 1,6 Mrd. Euro (111,7 Mrd. RUB) an RZD liefern. Die Lieferung umfasst Schienen aller Kategorien, die von RZD gefordert werden, einschließlich spezieller Produkte: Schienen für den gemischten Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV), niedertemperaturbeständige Schienen, Schienen mit höherer Verschleißfestigkeit und Weichenschienen. Alle diese Kategorien von Schienen werden in Russland ausschließlich von Evraz geliefert. Das Abkommen sieht eine schrittweise Erhöhung der Lieferung von 100-Meter-Schienen auf 360.000 Tonnen bis 2020 vor.
Quelle: Pressemitteilung Evraz 19.02.2018

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Fahrzeugfinanzierung im SPNV

Im Auftrag eines international aktiven Verkehrsunternehmens analysierte SCI Verkehr verschiedene Fahrzeugfinanzierungsmodelle im deutschen und

...mehr lesen...

Fahrzeugfinanzierung im SPNV

Auftraggeber: Internationaler Personenverkehrsbetreiber

Im Auftrag eines international aktiven Verkehrsunternehmens analysierte SCI Verkehr verschiedene Fahrzeugfinanzierungsmodelle im deutschen und europäischen SPNV. Die Analyse fand aus den jeweils unterschiedlichen Perspektiven der wichtigsten Marktplayer Verkehrsunternehmen, Aufgabenträger und Fahrzeugfinanzierer statt. Die ermittelten Ergebnisse fanden Eingang in die strategische Planung des Unternehmens.

Suche nach Investoren und Übernehmern

Ein Unternehmen der europäischen Bahnindustrie soll veräußert werden. SCI Verkehr beriet das Unternehmen hinsichtlich möglicher und geeigneter

...mehr lesen...

Suche nach Investoren und Übernehmern

Auftraggeber: M & A-Unternehmen

Ein Unternehmen der europäischen Bahnindustrie soll veräußert werden. SCI Verkehr beriet das Unternehmen hinsichtlich möglicher und geeigneter Übernehmer. Das Ergebnis war eine detaillierte Vorschlagsliste über branchenähnliche, an Erweiterung interessierte Unternehmen sowie über Firmen, für die eine Erweiterung um das Unternehmen sinnvoll sein kann. Dieses stellte die Basis für inzwischen begonnene Verkaufsgespräche dar.

Modellentwicklung Fahrerentlohnung

Ein deutscher Getränkelogistiker mit eigenem, sehr heterogenen Fuhrpark und eigenen Fahrern nutzte ein Prämiensystem, dass auf verschiedenen

...mehr lesen...

Modellentwicklung Fahrerentlohnung

Auftraggeber: Getränkelogistiker

Ein deutscher Getränkelogistiker mit eigenem, sehr heterogenen Fuhrpark und eigenen Fahrern nutzte ein Prämiensystem, dass auf verschiedenen Parametern wie Kundengruppen, Fahrzeugart und Volumen basierte. Im laufenden Betrieb zeigte sich jedoch, dass durch dieses Prämiensystem einzelne Fahrer unbeabsichtigt durch falsch gesetzte Parameter bevorzugt oder benachteiligt wurden. Eine besondere Herausforderung in diesem Zusammenhang waren die Kundenstrukturen, die in den einzelnen Regionen Deutschlands sehr heterogen waren. SCI Verkehr bearbeitete gemeinsam mit Betriebsräten und Logistikleitung die einzelnen Prämienparameter und simulierte aufgrund vorhandener Daten neue Prämeinleistungen für einzelne Fahrer. Ziel war insgesamt eine gerechtere Verteilung der vorhandenen Prämiensumme zu erreichen.

Marktanalysen Beispiele

Wettbewerber-Report Eisenbahn 2017

SCI Verkehr hat im Auftrag vom Netzwerk Europäischer Eisenbahnen den Schienengüterverkehrsmarkt in Deutschland analysiert. Ergebnisse der Analyse

...mehr lesen...

Wettbewerber-Report Eisenbahn 2017

Auftraggeber: Verband der Verkehrswirtschaft

SCI Verkehr hat im Auftrag vom Netzwerk Europäischer Eisenbahnen den Schienengüterverkehrsmarkt in Deutschland analysiert. Ergebnisse der Analyse wurden für die Erstellung des Wettbewerber-Report Eisenbahn 2017 verwendet. Besondere Schwerpunkte der Unterstützung waren neben klassischen Leistungsparametern wesentliche aktuelle Marktentwicklungen und –trends hinsichtlich intermodaler Wettbewerbsnormen, Produktionsvorteilen der einzelnen Verkehrsträger sowie gesetzter politischer Rahmenbedingungen.

Marktanalyse Europäischer Lokmarkt

Im Auftrag eines führenden europäischen Lokomotivvermieters analysierte SCI Verkehr den Lokomotivbestand und Altersstruktur sowie Auslieferungen

...mehr lesen...

Marktanalyse Europäischer Lokmarkt

Auftraggeber: Lokomotivvermieter

Im Auftrag eines führenden europäischen Lokomotivvermieters analysierte SCI Verkehr den Lokomotivbestand und Altersstruktur sowie Auslieferungen und Ausmusterungen von Lokomotiven. Im Projekt erfolgte eine Segmentierung in elektrische Personen- und Güterverkehrslokomotiven sowie Dieselstrecken- und Rangierlokomotiven.

Stückzahlen und Marktanteile bei Schienenfahrzeuglieferungen bis 2018

Im Auftrag eines Zulieferers hat SCI Verkehr seine Datenbank im Hinblick auf anstehende Fahrzeugprojekte ausgewertet, um damit Lieferstückzahlen und

...mehr lesen...

Stückzahlen und Marktanteile bei Schienenfahrzeuglieferungen bis 2018

Auftraggeber: Zulieferunternehmen

Im Auftrag eines Zulieferers hat SCI Verkehr seine Datenbank im Hinblick auf anstehende Fahrzeugprojekte ausgewertet, um damit Lieferstückzahlen und Marktanteile in den verschiedenen Schienenfahrzeugsegmenten für die kommenden Jahre zu prognostizieren.

Asset Bewertung Beispiele

Zeitwertermittlung Elektro- und Diesellokomotiven

Im Auftrag eines Finanzdienstleisters bewertet SCI Verkehr aktuelle Marktwerte von Diesel- und Elektrolokomotiven. Die Ermittlung der Werte erfolgte

...mehr lesen...

Zeitwertermittlung Elektro- und Diesellokomotiven

Auftraggeber: Eisenbahnfonds

Im Auftrag eines Finanzdienstleisters bewertet SCI Verkehr aktuelle Marktwerte von Diesel- und Elektrolokomotiven. Die Ermittlung der Werte erfolgte durch ein einkommensbasiertes Verfahren sowie durch eine Vorort-Begutachtung der Lokomotiven.

DCF-Bewertung einer Güterwagenflotte

SCI Verkehr führte im Rahmen der Refinanzierung einer bestehenden großen Güterwagenflotte eine Bewertung der Assets anhand der Discounted Cashflow

...mehr lesen...

DCF-Bewertung einer Güterwagenflotte

Auftraggeber: Internationaler Finanzierer

SCI Verkehr führte im Rahmen der Refinanzierung einer bestehenden großen Güterwagenflotte eine Bewertung der Assets anhand der Discounted Cashflow (DCF)-Methode durch. Besonderes Augenmerk lag auf der hohen Anzahl verschiedener Wagentypen und Baujahre.

Marktpotenzialanalyse Lokleasing Mittel- und Osteuropa

Zur Unterstützung einer Wachstumsstrategie im Bereich Lokomotiven in Mittel- und Osteuropa analysiert SCI Verkehr das Angebot und die Nachfrage nach

...mehr lesen...

Marktpotenzialanalyse Lokleasing Mittel- und Osteuropa

Auftraggeber: Fahrzeugleasingunternehmen

Zur Unterstützung einer Wachstumsstrategie im Bereich Lokomotiven in Mittel- und Osteuropa analysiert SCI Verkehr das Angebot und die Nachfrage nach Operate- Leasing-Angeboten. Betrachtet werden der Schienengüterverkehr und der Schienenpersonennahverkehr. SCI ermittelt zudem exemplarisch den Marktwert einer Flotte von Streckendiesellokomotiven mit verschiedenen europäischen Zulassungen.

Public Consulting Beispiele

Gutachten zu Stärkung des Schienengüterverkehrs in NRW

SCI Verkehr hat für das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen ein Gutachten mit dem

...mehr lesen...

Gutachten zu Stärkung des Schienengüterverkehrs in NRW

Auftraggeber: Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

SCI Verkehr hat für das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen ein Gutachten mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Vernetzte Güterverkehrsmobilität – Potenziale für eine Verlagerung weiterer Güterverkehre von der Straße auf die Schiene“ erstellt. Die Ergebnisse des Gutachtens werden Ende 2016 veröffentlicht.

Konzept für einen Trimodalstandort

Die durch den Auftraggeber repräsentierte Region ist ein Investitionsschwerpunkt für Logistikinvestitionen in Deutschland. Um sich für weitere

...mehr lesen...

Konzept für einen Trimodalstandort

Auftraggeber: Regionalverband in Norddeutschland

Die durch den Auftraggeber repräsentierte Region ist ein Investitionsschwerpunkt für Logistikinvestitionen in Deutschland. Um sich für weitere Investitionen zu rüsten und gleichwohl geordnet zu entwickeln, wurden drei Schwerpunktstandorte definiert. Einer der Schwerpunktstandorte bietet durch seine Lagegunst die Möglichkeit eines trimodalen Umschlages Straße/Schiene/Binnenwasserstraße. Um diese Möglichkeiten für die trimodale Ausrichtung des neuen Standortes zu sichern, wurde eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für die weitere Standortentwicklung mit einem Realisierungskonzept durchgeführt. Dabei waren sowohl planerische als auch nachfragebezogene (marktseitige) Rahmenbedingungen zu beachten.

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und

...mehr lesen...

eDex - Der eLogistik-Index des LOG-IT Club e.V.

Auftraggeber: LOG-IT Club e.V.

Bei dem eDex handelt es sich um einen regelmäßig ermittelten Indikator, der im Auftrag des LOG-IT-Club e.V. durch SCI Verkehr erarbeitet und betreut wird. Der eDex zeigt die brancheninterne Wirtschaftslage und ? zukunft in der eLogistikbranche. Im Juni 2004 startete der eDex mit der Befragung von 150 in Bezug auf Größe, Produkte und weitere Indikatoren repräsentative Unternehmen der eLogistik-Branche. Die Analyse erfolgt zum Teil in methodischer Anlehnung an den Ifo-Geschäftsklimaindex sowie dem SCI/Logistikbarometer. Im eDex werden nicht nur kurzfristige, konjunkturellbedingte Erwartungen abgefragt, sondern auch langfristige, wachstumsbedingte Tendenzen aufgedeckt.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Plausibilitätsprüfung der Instandhaltungsstrategie eines Betreibers mit dem Schwerpunkt TI-Werke

Überprüfung der Plausibilität des geplanten Kapazitätsabbaus und der Schließung von Standorten bei der schweren Instandhaltung. Erarbeitung von

...mehr lesen...

Plausibilitätsprüfung der Instandhaltungsstrategie eines Betreibers mit dem Schwerpunkt TI-Werke

Auftraggeber: Betreiber

Überprüfung der Plausibilität des geplanten Kapazitätsabbaus und der Schließung von Standorten bei der schweren Instandhaltung. Erarbeitung von Empfehlungen zum weiteren Vorgehen mit dem Ziel, möglichst viele wettbewerbsfähige Arbeitsplätze in den Instandhaltungswerken zu erhalten.

Marktanforderungen an Elektrotriebwagen

Für den Erfolg bei der Vermarktung neuer Schienenfahrzeuge ist primär die Funktionalität des Produktes sowie seine Wirtschaftlichkeit von

...mehr lesen...

Marktanforderungen an Elektrotriebwagen

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Für den Erfolg bei der Vermarktung neuer Schienenfahrzeuge ist primär die Funktionalität des Produktes sowie seine Wirtschaftlichkeit von Bedeutung. Hierfür ist bei der Produktentwicklung aus zwei Gründen auf die unterschiedlichen regionalen Anforderungen an die Fahrzeuge zu achten: Erstens ist eine hohe Funktionalität des Fahrzeuges nur dann gegeben, wenn es unterschiedliche betriebliche und infrastrukturelle Anforderungen erfüllt. Zweitens kann ein Fahrzeug, welches verschiedene Anforderungsprofile erfüllt, in verschiedenen Ländern oder Regionen vermarktet und somit in größerer Stückzahl gebaut werden, was sich positiv auf seinen Stückpreis auswirkt. SCI Verkehr wurde daher von einem Fahrzeughersteller gebeten, den zentraleuropäischen Markt für Elektrotriebwagen dahingehend zu untersuchen, welche verschiedenen Anforderungen an die Fahrzeuge bestehen, und hieraus eine Entwicklungsstrategie für neue Produkte abzuleiten.

Umweltkriterien im SPNV-Wettbewerb

Im Auftrag der Allianz pro Schiene untersucht die SCI Verkehr GmbH die Bedeutung ökologisch relevanter Entscheidungskriterien innerhalb des

...mehr lesen...

Umweltkriterien im SPNV-Wettbewerb

Auftraggeber: Allianz pro Schiene

Im Auftrag der Allianz pro Schiene untersucht die SCI Verkehr GmbH die Bedeutung ökologisch relevanter Entscheidungskriterien innerhalb des deutschen SPNV Wettbewerbsmarktes. Dabei werden umweltrelevante Kriterien mit Blick auf bereits abgeschlossene sowie auf ihre zukünftige Bedeutung öffentliche Vergaben von SPNV Leistungen bewertet werden.

Prozessoptimierung Beispiele

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in

...mehr lesen...

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Norddeutschland. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten. SCI Verkehr realisierte die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.

Begleitung einer Outsourcingplanung

Ein führendes Unternehmen der Genussmittelbranche plant seine bisher in Eigenregie mit eigenen Standorten und eigenen Fahrzeugen durchgeführte

...mehr lesen...

Begleitung einer Outsourcingplanung

Auftraggeber: Internationaler Genussmittel-Hersteller

Ein führendes Unternehmen der Genussmittelbranche plant seine bisher in Eigenregie mit eigenen Standorten und eigenen Fahrzeugen durchgeführte Distribution neu zu ordnen und diese Leistungen an einen Logistikdienstleister zu vergeben (outsourcing). SCI Verkehr überprüft das vom Kunden im eigenen Haus aufgestellte Konzept auf Plausibilität und gibt wichtige Hinweise für die weiteren Verhandlungen mit dem Dienstleister.

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr

...mehr lesen...

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Auftraggeber: Global Player der Bahnindustrie

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr begleitete ein führendes Industrieunternehmen bei der Entwicklung des Forschungsprojekts zur Erprobung von ETCS/ERTMS. Die Förderkulisse wurde analysiert und für die konkrete Projektkonzeption evaluiert, Projektpartner identifiziert und qualifiziert eingebunden, die notwendigen Antragsdokumente sowie begleitende Unterlagen zusammen mit dem Kunden erstellt und der Austausch mit den Fördereinrichtungen sichergestellt.