DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / Alstom und Bombardier wollen Transportsparten fusionieren

Medienberichten zufolge haben der kanadische Schienenfahrzeug- und Flugzeughersteller Bombardier und der französische Hersteller Alstom in den vergangenen Monaten Vorgespräche über eine Zusammenführung der Bahnsparten geführt. Die jüngsten Überlegungen von Bombardier und Alstom könnten Gegenstand einer kartellrechtlichen Prüfung werden, und es gibt keine Gewissheit, dass sie zu einer Transaktion führen werden. Ein Bahndeal soll eine von mehreren Optionen sein, die das kanadische Unternehmen zur Stabilisierung des Portfolios auslotet. Eine Übernahme des Bahngeschäfts von Bombardier durch Alstom wäre der jüngste Versuch einiger der größten Bahntechnikhersteller der Welt, der wachsenden Konkurrenz aus China zu begegnen.
Quelle: Focus Online 21.01.2020

Deutschland / DB startet Produktion von Ersatzteilen aus Metall per 3D-Druck

Die Deutsche Bahn (DB) lässt Ersatzteile aus Metall im 3D-Drucker herstellen. Mit 3D-Druck kann die DB innerhalb kurzer Zeit Ersatzteile aus Metall produzieren und so die Lieferzeiten drastisch verkürzen. Dabei geht es insbesondere um Teile mit langen Lieferzeiten oder nicht mehr erhältliche Komponenten. Ziel der DB ist es, bis 2021 tausende verschiedene Ersatzteile über 3D-Druck abrufbar zu machen. Das Hochtechnologieunternehmen Trumpf ist ein Hersteller von 3D-Druckern in Baden-Württemberg, der Ersatzteile für die DB fertigt. Aktuell kann die DB über Metalldruckverfahren im 3D-Drucker sogar mehr als 27 kg schwere, betriebsrelevante Bauteile aus Metall für die Hochgeschwindigkeitszüge des Typs ICE herstellen. Um Ersatzteile künftig noch schneller und in größeren Mengen zu drucken, lässt die DB als erstes Mobilitätsunternehmen die Lieferanten im 3D-Druck zertifizieren. Prüfung und Zertifizierung übernimmt dabei aktuell der TÜV Süd.
Quelle: Pressemitteilung DB 23.01.2020

Großbritannien / DfT bereitet Notfallpläne für SWR vor

Am 22. Januar 2020 hat das britische Verkehrsministerium DfT Notfallpläne für die South Western Railway (SWR) angekündigt, während das Verkehrsunternehmen noch die finanziellen Verpflichtungen im Rahmen des Franchise-Vertrags (((34/2017-55417))) erfüllt. Die Pläne sollen realisiert werden, falls der Plan von SWR scheitert. Nach Angaben des DfT besteht die Möglichkeit, das Franchise durch einen Managementvertrag zu ersetzen oder es notfalls an den staatlichen Betreiber (Operator of Last Resort, OLR) zu übergeben. SWR verzeichnete bis 31. März 2019 einen Verlust von rund 162 Mio. Euro (137 Mio. GBP) im Finanzergebnis. Nach Angaben des SWR-Prüfers Deloitte bestehen erhebliche Zweifel an der Fortführungsfähigkeit des Unternehmens.
Quelle: BBC News 22.01.2020

China / Bombardier wartet 656 HGV-Zugwagen für CR

Am 20. Januar 2020 hat Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation (BST), das chinesische Joint Venture (JV) des globalen Anbieters von Mobilitätslösungen Bombardier Transportation, den Auftrag zur Wartung von insgesamt 656 Wagen von Hochgeschwindigkeitszügen (HGV-Zug) bzw. 71 HGV-Zügen erhalten. Auftraggeber ist die chinesische Staatsbahn China Railway (CR). BST baute auch die Fahrzeuge für das sich entwickelnde chinesische HGV-Netz. Der Gesamtwert des Auftrags beläuft sich auf etwa 321 Mio. Euro (2,45 Mrd. CNY). Bombardier hält 50% am JV BST mit dem chinesischen Partner CRRC Sifang. Zu den Fahrzeugen gehören HGV-Züge der Typen CRH1A-A, CRH1A, CRH1B, CRH1E und CRH380D. Im Allgemeinen sind verschiedene Instandhaltungsstufen durchzuführen. Alle Wartungsarbeiten werden bis Ende 2020 abgeschlossen sein.
Quelle: Pressemitteilung Bombardier 20.01.2020

Deutschland / MVG bestellt 16 E-Busse bei Ebusco und Evobus

Die Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) hat insgesamt 16 Elektrobusse bestellt, acht 12 m lange Solobusse des niederländischen Herstellers Ebusco und acht 18 m lange Gelenkbusse der Daimler-Tochter EvoBus. Die E-Busse von Ebusco sollen noch im Jahr 2020 ausgeliefert werden, von den EvoBus-Fahrzeugen sind vier ebenfalls für das Jahr 2020 avisiert, die übrigen vier für 2021. Die Anschaffungskosten inklusive Ladeinfrastruktur betragen insgesamt rund 12 Mio. Euro, für die eine Förderung durch den Freistaat Bayern und den Bund angestrebt wird. Mit dem jüngsten Auftrag und der Aufstockung der Bestandsflotte kommt die MVG dem Ziel näher, den Linienverkehr bis 2030 weitgehend mit Batteriebussen zu betreiben. Für 2020/21 steht die Auslieferung von zwei E-Solobussen und Gelenkbussen von Ebusco in Leichtbauweise sowie zwei Gelenkbussen von EvoBus an. Damit wächst die MVG-Flotte bis 2021 auf 26 elektrische Solo- und Gelenkbusse an. Weitere Beschaffungen werden bereits vorbereitet.
Quelle: Pressemitteilung MVG 17.01.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Analyse des weltweiten Radsatzmarktes

Für den Verkaufsprozess eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge und leitet daraus Nachfrage-

...mehr lesen...

Analyse des weltweiten Radsatzmarktes

Auftraggeber: Hersteller von Bahnrädern und Radsätzen

Für den Verkaufsprozess eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Schienenfahrzeuge und leitet daraus Nachfrage- und Angebotsstrukturen für Bahnräder und Radsätze ab. Die Analyse wird regional, nach Fahrzeugtypen und verschiedenen weiteren Anforderungen unterschieden. Die Ergebnisse werden auch im Rahmen der wettbewerbsrechtlichen Prüfung genutzt.

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

Auftraggeber: Privates Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland unterstützt. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr hat die konzeptionelle, fachliche und kalkulative Planung, die redaktionelle Erstellung sowie die operative und organisatorische Unterstützung realisiert.

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und

...mehr lesen...

Geschäfts- und Entwicklungsmöglichkeiten der Frankfurter Hafenbahn

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Untersuchungen zu Geschäftsentwicklungspotentialen der Frankfurter Hafenbahn, zur Wettbewerbssituation und zu Kooperationsmöglichkeit zu DB AG und Kombiverkehr.

Marktanalysen Beispiele

Marktanalyse Weichenantriebe weltweit

Im Auftrag eines internationalen Anbieters von Leit- und Sicherungstechnik hat SCI Verkehr den Weltmarkt für Weichenantriebe analysiert. Neben der

...mehr lesen...

Marktanalyse Weichenantriebe weltweit

Auftraggeber: Internationaler Systemtechnikanbieter

Im Auftrag eines internationalen Anbieters von Leit- und Sicherungstechnik hat SCI Verkehr den Weltmarkt für Weichenantriebe analysiert. Neben der Berechnung und Prognose des Marktvolumens sind die Hersteller für Weichenantriebe identifiziert und untersucht worden.

Zeitreihen zur Marktentwicklung einzelner Fahrzeugsegmente

Für einen Zulieferkonzern analysiert SCI Verkehr die Auslieferungen von Schienenfahrzeugen nach Segmenten differenziert und liefert halbjährlich

...mehr lesen...

Zeitreihen zur Marktentwicklung einzelner Fahrzeugsegmente

Auftraggeber: Zulieferkonzern

Für einen Zulieferkonzern analysiert SCI Verkehr die Auslieferungen von Schienenfahrzeugen nach Segmenten differenziert und liefert halbjährlich Daten für dessen strategische Planung. Die Zahlen sind regional differenziert und berücksichtigen aktuelle Treiber in den einzelnen Märkten.

Analyse der Bieterstruktur bei Rolling Stock Ausschreibungen

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr eine Liste in Auftrag gegebener Projekte der Jahre 2010-2019 im Bereich Rolling Stock zusammen und

...mehr lesen...

Analyse der Bieterstruktur bei Rolling Stock Ausschreibungen

Auftraggeber: Dienstleister

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr eine Liste in Auftrag gegebener Projekte der Jahre 2010-2019 im Bereich Rolling Stock zusammen und analysiert die Bieterstruktur, d.h. die Unternehmen, welche sich um die Aufträge beworben haben.

Asset Bewertung Beispiele

Asset-Bewertung Intermodalwagen

Im Auftrag eines europäischen Güterwagenvermieters erstellt SCI Verkehr eine Asset-Bewertung von Containertragwagen und Taschenwagen. Die aktuellen

...mehr lesen...

Asset-Bewertung Intermodalwagen

Auftraggeber: Güterwagenvermieter

Im Auftrag eines europäischen Güterwagenvermieters erstellt SCI Verkehr eine Asset-Bewertung von Containertragwagen und Taschenwagen. Die aktuellen Marktwerte der Wagen wurden mit einem Sachwert- und Ertragswertverfahren ermittelt.

Asset-Bewertung moderner Intermodalwagen

SCI Verkehr hat für verschiedene moderne Intermodalwagentypen eine detaillierte Asset-Bewertung durchgeführt. Genutzt wurden sowohl der DCF- als

...mehr lesen...

Asset-Bewertung moderner Intermodalwagen

Auftraggeber: Fahrzeugvermietgesellschaft

SCI Verkehr hat für verschiedene moderne Intermodalwagentypen eine detaillierte Asset-Bewertung durchgeführt. Genutzt wurden sowohl der DCF- als auch der DRC-Ansatz, um eine vergleichende Investitionsanalyse durchführen zu können. Besonderes Augenmerk wurde auf die zeitlich definierten Instandhaltungsansätze und eine genaue Kurvenmodellierung bis zur Komponentenebene gelegt.

Marktwertermittlung einer europäischen Güterwagenflotte

Im Auftrag einer europäischen Güterbahn bestimmt SCI den Marktwert einer größeren Flotte von Güterwagen. Hierfür analysiert SCI Verkehr die

...mehr lesen...

Marktwertermittlung einer europäischen Güterwagenflotte

Auftraggeber: Europäischer Schienengüterverkehrsbetreiber

Im Auftrag einer europäischen Güterbahn bestimmt SCI den Marktwert einer größeren Flotte von Güterwagen. Hierfür analysiert SCI Verkehr die Angebots- und Nachfragesituation der betroffenen Wagen und führt eine kostenbasierte DRC-Bewertung zur Ermittlung des Marktwertes durch.

Public Consulting Beispiele

Veranstaltung Logistikmarkt Korea

Die Wirtschaftsförderung Dortmund hat im Rahmen des dortmund projects als eines der wichtigsten Zukunftsfelder der Stadt die Logistikbranche

...mehr lesen...

Veranstaltung Logistikmarkt Korea

Auftraggeber: dortmund project

Die Wirtschaftsförderung Dortmund hat im Rahmen des dortmund projects als eines der wichtigsten Zukunftsfelder der Stadt die Logistikbranche identifiziert. Aus diesem Grund wurde ein Clustermanager installiert, der sich um Bestandspflege und Neuansiedlung von Logistikaffinem Gewerbe kümmern soll. Durch Kontakte nach Korea konnte eine Delegation des Korean International Logistics Council dazu bewegt werden nach Dortmund zu kommen. SCI Verkehr konzipiert im Rahmen dieses Besuches eine Fachveranstaltung zum Thema "Logistikmarkt Korea" und übernimmt das gesamte Veranstaltungsmanagement, die Ansprache der Referenten, die Einladung der Branche sowie die Moderation vor Ort.

Betreuung LogistikCluster NRW

Im Herbst 2015 startete das LogistikCluster NRW in eine neue Phase. Die Aktivitäten des Clusters werden noch intensiver auf die Themenbereiche

...mehr lesen...

Betreuung LogistikCluster NRW

Auftraggeber: LOG-IT Club e.V.

Im Herbst 2015 startete das LogistikCluster NRW in eine neue Phase. Die Aktivitäten des Clusters werden noch intensiver auf die Themenbereiche Wachstum, Innovation und Digitalisierung ausgerichtet. SCI Verkehr organisiert für den LOG-IT Club e.V. in enger Kooperation mit dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik alle fachlichen und organisatorischen Aktivitäten, die im Rahmen der fortlaufenden Clusterarbeit anfallen.

Nordhessische Mobilitätswirtschaft

Erstellung des Handbuches Nordhessische Mobilitätswirtschaft und einer fundierten Branchenanalyse.

...mehr lesen...

Nordhessische Mobilitätswirtschaft

Auftraggeber: Privatwirtschaftlicher Dienstleister

Erstellung des Handbuches Nordhessische Mobilitätswirtschaft und einer fundierten Branchenanalyse.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Weiterentwicklung Geschäftsmodell eines Bahn-Infrastrukturbetreibes

Ein Betreiber von öffentlichen Bahninfrastrukturen (Terminal und Gleise) will sein Geschäft weiterentwickeln und sich finanziell besser aufstellen.

...mehr lesen...

Weiterentwicklung Geschäftsmodell eines Bahn-Infrastrukturbetreibes

Auftraggeber: Betreiber Bahninfrastrukturen

Ein Betreiber von öffentlichen Bahninfrastrukturen (Terminal und Gleise) will sein Geschäft weiterentwickeln und sich finanziell besser aufstellen. SCI Verkehr wurde beauftragt, auf Basis einer grundlegenden Bestandsanalyse bei der Landeseisenbahnaufsicht im Namen der Gesellschaft einen Antrag auf die Erhöhung der Gleisentgelte zu stellen.

LCC-/ Wirtschatlichkeitsbetrachtung bei modernen Güterwagen

Im Rahmen eines Forschungsprojektes analysiert SCI Verkehr die Wirtschaftlichkeit bzw. Life Cycle Costs (LCC) unterschiedlicher Güterwagen im

...mehr lesen...

LCC-/ Wirtschatlichkeitsbetrachtung bei modernen Güterwagen

Auftraggeber: Bundesministerium

Im Rahmen eines Forschungsprojektes analysiert SCI Verkehr die Wirtschaftlichkeit bzw. Life Cycle Costs (LCC) unterschiedlicher Güterwagen im Betriebseinsatz. Hierfür wird ein LCC-Modell aufgebaut, das insbesondere den Einsatz innovativer Komponenten ökonomisch bewertet. Dabei werden nicht nur die Invest- und Betriebskosten der einzelnen Komponenten, sondern der gesamte Güterwagen im Betriebseinsatz bewertet. Hierdurch wird die Kosten/Nutzen-Betrachtung nicht nur auf den Wagenhalter begrenzt, sondern Vorteile für Betreiber, Verlader sowie die Umwelt können ebenfalls berücksichtigt und bewertet werden.

Marktanforderungen an Elektrotriebwagen

Für den Erfolg bei der Vermarktung neuer Schienenfahrzeuge ist primär die Funktionalität des Produktes sowie seine Wirtschaftlichkeit von

...mehr lesen...

Marktanforderungen an Elektrotriebwagen

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Für den Erfolg bei der Vermarktung neuer Schienenfahrzeuge ist primär die Funktionalität des Produktes sowie seine Wirtschaftlichkeit von Bedeutung. Hierfür ist bei der Produktentwicklung aus zwei Gründen auf die unterschiedlichen regionalen Anforderungen an die Fahrzeuge zu achten: Erstens ist eine hohe Funktionalität des Fahrzeuges nur dann gegeben, wenn es unterschiedliche betriebliche und infrastrukturelle Anforderungen erfüllt. Zweitens kann ein Fahrzeug, welches verschiedene Anforderungsprofile erfüllt, in verschiedenen Ländern oder Regionen vermarktet und somit in größerer Stückzahl gebaut werden, was sich positiv auf seinen Stückpreis auswirkt. SCI Verkehr wurde daher von einem Fahrzeughersteller gebeten, den zentraleuropäischen Markt für Elektrotriebwagen dahingehend zu untersuchen, welche verschiedenen Anforderungen an die Fahrzeuge bestehen, und hieraus eine Entwicklungsstrategie für neue Produkte abzuleiten.

Prozessoptimierung Beispiele

Begleitung Strassenbahnausschreibung

SCI Verkehr begleitet einen asiatischen Hersteller für Schienenfahrzeuge bei einer Straßenbahnausschreibung in Europa. Dazu erfolgt eine Analyse

...mehr lesen...

Begleitung Strassenbahnausschreibung

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

SCI Verkehr begleitet einen asiatischen Hersteller für Schienenfahrzeuge bei einer Straßenbahnausschreibung in Europa. Dazu erfolgt eine Analyse der Ausschreibungsunterlagen, vorbereitende Hintergrundgespräche sowie eine Empfehlung einer geeigneten Produkt- und Projektstrategie.

Reorganisation der Betriebsabläufe Systemverkehre

Analyse der operativen Abläufe im Umschlaglager und dem administrativen Bereich der täglichen Systemabwicklung mit einer unmittelbaren Begleitung

...mehr lesen...

Reorganisation der Betriebsabläufe Systemverkehre

Auftraggeber: Spedition/Logistikunternehmen

Analyse der operativen Abläufe im Umschlaglager und dem administrativen Bereich der täglichen Systemabwicklung mit einer unmittelbaren Begleitung der Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen in den laufenden Betrieb.

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr

...mehr lesen...

Modellkorridor Rotterdam - Genua

Auftraggeber: Global Player der Bahnindustrie

Die Achse Rotterdam - Genua soll zum ersten großräumigen europäischen Korridor für den Einsatz von ETCS/ERTMS entwickelt werden. SCI Verkehr begleitete ein führendes Industrieunternehmen bei der Entwicklung des Forschungsprojekts zur Erprobung von ETCS/ERTMS. Die Förderkulisse wurde analysiert und für die konkrete Projektkonzeption evaluiert, Projektpartner identifiziert und qualifiziert eingebunden, die notwendigen Antragsdokumente sowie begleitende Unterlagen zusammen mit dem Kunden erstellt und der Austausch mit den Fördereinrichtungen sichergestellt.